Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Mittwoch 21. Februar 2018, 03:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5525 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 365, 366, 367, 368, 369  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 13:48 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 3163
Samson hat geschrieben:
Ich trainiere seit einiger Zeit mit ziemlicher Begeisterung Boxen, und will demnächst vielleicht zu Thaiboxen wechseln.

Mach das. Thaiboxen macht viel mehr Spaß, gerade, wenn man eh kein Profiboxer mehr wird. Mein Thaiboxtrainer kam aus dem Boxen, weshalb er trotzdem auf saubere Technik geachtet hat, aber high und drehkicks sind halt einfach was schönes, der Körper wird einfach gleichmäßiger belastet und trainiert.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 14:03 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 25. Dezember 2011, 09:46
Beiträge: 993
Samson hat geschrieben:
Das ist wie mit der dunklen Seite der Macht... der Erfolg kommt zwar schnell, ist aber nicht nachhaltig, mithin: höchst ungesund.

Wie kommst Du darauf? Der Jojo-Effekt ist nach einer Crash-Diät nach der mir bekannten Studienlage nicht höher als bei konventionellen Diäten. Ca. 2 kg kommen nach der Diät zwar wieder aufgrund der Zufuhr von Carbs (ziehen Wasser) wieder drauf, aber ansonsten gilt, dass es einzig auf die Kalorienbilanz ankommt.
Samson hat geschrieben:
Das ist übrigens was mich am Gedanken der PSMF stört: Es ist wirklich nur für Bodybuilder geeignet, denen es NUR um Optik, nicht um Funktionalität geht; ein ECHTES sportliches Training erscheint mir in dieser Phase unmöglich. Ich trainiere seit einiger Zeit mit ziemlicher Begeisterung Boxen, und will demnächst vielleicht zu Thaiboxen wechseln.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das entsprechende Training während einer PSMF möglich ist; während der Steak und Eier Diät geht das ohne weiteres.


PSMF wird gerade auch von Kampfsportlern angewandt, um die angestrebte Gewichtsklasse zu erreichen. Man darf nicht vergessen, dass die PSMF nur für einen relativ kurzen Zeitraum betrieben wird und bei Athleten mit bereits niedrigem Körperfettanteil regelmäßige Refeeds Teil des Diät-Programms sind.

Zum "echten" sportlichen Training schweige ich mich mal aus.

Samson hat geschrieben:
Ich frage mich übrigens: Müsste das Fleisch in der PSMF nicht fettfrei zubereitet werden? Igitt. Höchstens bei WIRKLICH krassem Übergewicht würde ich über so etwas nachdenken.


Ja, fettfreie Zubereitung. Ich finde, das geht für den begrenzten Zeitraum einer PSMF ganz gut.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 14:13 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Montag 17. Oktober 2011, 15:43
Beiträge: 148
@Samson
PSMF war zumindest unter dem Namen zunächst für adipöse Kandidaten gedacht, sprich KFA >30%, nicht für Bodybuilder. Wer einen niedrigeren KFA hat sollte PSMF auch nur kürzere Zeit machen (unter 25% 4-6 Wochen max; unter 15% 1-2 Wochen max).
Für Profisportler ist PSMF schlicht nicht differenziert genug. Aber wenn Du Dir mal anschaust, wie manch Profisportler vor Wettkämpfen Gewicht macht, ist auch schwer vorstellbar, dass das gesund ist. Teilweise werden da 5-6 Kilo pro Woche ausgeschieden. Bei einer derartigen Hydratation würde bei mir da die Leistung ungemein in den Keller gehen. Gab mal ein Interview mit Ole Bischoff in der FAZ, der meinte man dürfe ihn in der Woche vor einem Kampf nicht ansprechen.
Die Einschränkung beim Training durch PSMF ist sicher scheiße, aber zeitlich überschaubar. Auch wenn ich danach vielleicht auf den einen oder anderen Nachtisch verzichten will, so esse ich schlicht zu gerne um länger als die angepeilten 3 Wochen Diät durch zuziehen. Im Anschluss möchte ich intensiver Sport betreiben (sowie täglich 15km zur Arbeit radeln und wieder zurück), da will ich keine Kalorien zählen (muss man auch während PSMF nicht). PSMF ist für mich eine Quick & Dirty-Lösung.

P.S.:
Angedacht hab ich ebenfalls mittelfristig Boxen oder MT, die Rückkehr zu Judo/BJJ gibt mein Ego momentan nicht her. Ich schwanke noch.
Pro Boxen: schnell erlernbar, 100m von meiner Wohnung und bin schon Vereinsmitglied.
Pro MT: Kampfdistanz entspricht eher meiner Physis und internationaleres Publikum


Zuletzt geändert von Backstubentaler am Dienstag 23. Januar 2018, 14:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 14:18 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 3163
Backstubentaler hat geschrieben:
die Rückkehr zu Judo/BJJ gibt mein Ego momentan nicht her.

Deshalb hab ich es auch nicht lang durchgehalten. Man ist immer das Kaninchen in der Nahrungskette.
Gewonnen hab ich beim Rollen nur gegen Jungs, die 10 Jahre jünger und kaum schwerer als ich waren.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 14:25 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 3163
Wobei am Lustigsten sowieso immer diese White/Blue Belt Garry Tonon Wannabes sind. Junge, ich mache Yoga und anders als du dehne ich mich auch mal, bis ein Heel Hook hier wehtut dauerts bis übermorgen. Das klappt ja selbst bei black belts in der ufc quasi nie. :alright

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 14:28 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 3163
Backstubentaler hat geschrieben:
Für Profisportler ist PSMF schlicht nicht differenziert genug. Aber wenn Du Dir mal anschaust, wie manch Profisportler vor Wettkämpfen Gewicht macht, ist auch schwer vorstellbar, dass das gesund ist. Teilweise werden da 5-6 Kilo pro Woche ausgeschieden.

Auch gerne mal mehr und das sogar in 48h. Ist mittlerweile im Kampfsport gefährlicher als der Kampf selbst, weshalb besonders im MMA, wo es weniger Gewichtsklassen gibt, der Ausfall trotz Professionalisierung des weight cuts extrem ist.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 14:29 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Freitag 27. Juni 2014, 10:17
Beiträge: 61
sag das mal palhares :p


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 14:35 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 3163
Ja, es gibt natürlich Leute wie Danaher, Tonon, Palhares, die das perfektioniert haben. Aber in 19 von 20 Fällen ist doch klar, was passiert, wenn jemand eine kneebar oder heel hook Submission ansetzt. Der andere dreht sich raus und steht meistens auf. Als kurzes Ablenkungsmanöver mags ja vllt taugen.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 14:54 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Mittwoch 10. Juni 2015, 18:42
Beiträge: 215
Zitat:
Gewonnen hab ich beim Rollen nur gegen Jungs, die 10 Jahre jünger und kaum schwerer als ich waren.


Ich habe ja keine Ahnung von MMA oder so, aber dieses Video von einem Kampf eines 75kg JiuJitsu-Kämpfers gegen einen 120 kg Bodybuilder fand ich krass, ich hätte nicht gedacht, dass das so einen starken Gewichtsunterschied ausgleichen kann:

https://www.youtube.com/watch?v=0tzjcEgPWpM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 14:58 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Montag 17. Oktober 2011, 15:43
Beiträge: 148
Ich wäre momentan ein dankbares Opfer für Fußgelenkhebel. Bei schreit vermutlich nicht nur die Wade, sondern sogar der Spann. Seit Oktober dehne ich zwar regelmäßig, aber mein Fokus gilt erst einmal der Brustwirbelsäule und vor Allem der Hüfte. Im Oktober braucht ich meine Adduktoren nur anschauen und sie taten weh. Die nervigste Verletzung hatte ich seinerzeit, als ich meinte mich aus einem Genickdrehhebel rausdrehen zu können und mir dabei einen kleinen Muskel am Hinterkopf gezerrt hatte. Da musste ich 2-3 Wochen lang meinen Oberkörper mit drehen, wenn ich nach rechts oder links schauen wollte. Ich glaub dafür bin ich langsam zu alt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 15:02 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 3163
Ja, das ist der Vorteil vom BJJ, du kannst auch als kleiner Mensch große Menschen damit bezwingen. Es ist enorm viel Technik.

Das gilt aber erstmal nur so lange, wie der andere nicht auch BJJ trainiert. ;)
Ein Blue Belt mit 60 Kilo wird auch einen White Belt mit 120 Kilo mit Grundlagenwissen eher nicht submitten.

Aber klar, mein Trainer im BJJ (3rd degree blackbelt) hat vielleicht so um die 60 Kilo auf die Waage gebracht und der konnte jeden (auch die schweren purple belts) zum Tappen bringen.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 15:09 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 05:39
Beiträge: 7515
In der Kanzleiküche lachen mich Süßgebäckteilchen an aber myfitnesspal erlaubt sie nicht :(

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 15:13 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 9841
[enigma] hat geschrieben:
In der Kanzleiküche lachen mich Süßgebäckteilchen an aber myfitnesspal erlaubt sie nicht :(


Du musst dein fitnesspal mit etwas mehr Sport überreden, dann erlaubt der dir auch Sahnetorte.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 15:14 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 9841
Oder du löschst die App einfach :D

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ernährungsthread
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 15:24 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7080
[enigma] hat geschrieben:
In der Kanzleiküche lachen mich Süßgebäckteilchen an aber myfitnesspal erlaubt sie nicht :(


Tssss. Ich stand an meinem Geburtstag abends in der Küche und habe für die komplette Kanzlei gebacken + herzhafte Teilchen gerichtet. Eine der Empfangsdamen hat aber auch gejammert, dass sie nicht darf, weil sie auf Diät ist. Du isst jetzt gefälligst sofort ein Teilchen! Wenn sie nur gekauft sind und einfach ohne besonderen Anlass da liegen, bist du davon befreit.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5525 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 365, 366, 367, 368, 369  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite