Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Montag 20. November 2017, 11:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8661 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 564, 565, 566, 567, 568, 569, 570 ... 578  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 10. September 2017, 18:49 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 6008
thh hat geschrieben:
Tobias__21 hat geschrieben:
Es wäre bei dir ja nicht mal einen Straftat, sondern nur eine Owig die da im Raum steht, da scheidet eine Strafbarkeit ja schon mangels "Tat" aus.


Hilft das angesichts des § 164 Abs. 2 StGB wirklich weiter?


Ne, da fällt auch die OWi drunter. Hab die Norm nicht zu Ende gelesen :D

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Sonntag 10. September 2017, 19:02 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 28. August 2016, 17:43
Beiträge: 2262
Wohnort: Schweiz
Außerdem würde ich den Vater und den Bruder auch nicht mit reinziehen in so was.

_________________
LG Candor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. September 2017, 09:05 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 23:46
Beiträge: 2673
distanzlose, ehemalige Lehrer, die einem mitteilen, man erinnere sie an irgendwelche Personen... =D>

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. September 2017, 11:56 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. April 2014, 14:46
Beiträge: 422
In welcher Hinsicht distanzlos? Lehrer in der Sauna getroffen? "Sie erinnern mich an meine erste Frau vor unserem ersten Kind".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. September 2017, 15:03 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 23:46
Beiträge: 2673
Ne, der hat mich irgendwo gesehen und mir dann auf den Dienstaccount geschrieben. Wer die Frau ist wurde mir nicht mitgeteilt, ich erinnere mich aber dunkel, dass er das auf einer Abschlussfeier einmal sowas mitteilte. Wenn man mich dann noch nach einem Treffen fragt, fällt das ohne weiteres in die Kategorie distanzlos.

Ich hab guten Kontakt zu einer ehemaligen Lehrerin und einem ehemaligen Lehrer, aber das eben schon lang und auch angemessen.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 18. September 2017, 14:58 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3833
Automatisierte Kundencenter, bei denen man tricksen muss, um überhaupt jemals mit einem Menschen verbunden zu werden, der einem wirklich weiterhelfen kann.

::roll:

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 18. September 2017, 17:12 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. März 2013, 16:01
Beiträge: 4143
Wohnort: Pawnee, Indiana
Honigkuchenpferd hat geschrieben:
Automatisierte Kundencenter, bei denen man tricksen muss, um überhaupt jemals mit einem Menschen verbunden zu werden, der einem wirklich weiterhelfen kann.

::roll:


DHL?

_________________
Welcome to Loud City! THUNDER UP!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 18. September 2017, 18:33 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 6. April 2007, 19:12
Beiträge: 4160
Wohnort: NRW
... Medien, die (wie aktuell in dem Essener Prozess um die unterlassene Hilfeleistung in der Bank) in Strafprozessen immer nur melden, jemand sei zu einer "Geldstrafe von 2.400 Euro" verurteilt worden, ohne dass man anhand des Artikels herausfinden könnte, ob das nun 20 Tagessätze à 120 Euro oder 240 Tagessätze à 10 Euro waren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 18. September 2017, 18:55 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 6008
Eagnai hat geschrieben:
... Medien, die (wie aktuell in dem Essener Prozess um die unterlassene Hilfeleistung in der Bank) in Strafprozessen immer nur melden, jemand sei zu einer "Geldstrafe von 2.400 Euro" verurteilt worden, ohne dass man anhand des Artikels herausfinden könnte, ob das nun 20 Tagessätze à 120 Euro oder 240 Tagessätze à 10 Euro waren.


Das ist doch meistens so. Ärgert mich auch immer

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 18. September 2017, 18:58 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 6. April 2007, 19:12
Beiträge: 4160
Wohnort: NRW
Ja, sage ich ja... das ist ganz häufig so. Entweder verstehen die Journalisten selbst schon gar nicht, dass es zur Einordnung des Urteils auf die Gesamtsumme gar nicht so sehr ankommt, oder sie denken, dass es jedenfalls der Normalbürger nicht versteht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 18. September 2017, 19:24 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 6008
Ich glaube, es ist ersteres :D Ich habe mal ein paar Presseberichte zu meinen Verhandlungen an den AGen gelesen, da hat schon teilweise der Sachverhalt nicht gestimmt und das waren wahrlich keine schwierige Sachen. Einmal wurde sogar behauptet der Vertreter der Staatsanwaltschaft hätte dies und das erklärt. Hat er aber nicht :) Ich habe aber auch schon abseits der Lokalpresse teilweise haarsträubende Artikel gelesen. Bei größeren Prozessen sollte das einfach nicht passieren, zumal sich größere Medienvertreter ja wohl auch einen juristisch gebildeten Journalisten leisten können.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 18. September 2017, 20:27 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Donnerstag 13. September 2012, 11:13
Beiträge: 862
Eagnai hat geschrieben:
... Medien, die (wie aktuell in dem Essener Prozess um die unterlassene Hilfeleistung in der Bank) in Strafprozessen immer nur melden, jemand sei zu einer "Geldstrafe von 2.400 Euro" verurteilt worden, ohne dass man anhand des Artikels herausfinden könnte, ob das nun 20 Tagessätze à 120 Euro oder 240 Tagessätze à 10 Euro waren.


Ja, nervt immer wieder. Der Vollständigkeit halber: 80 bei den Herren, 90 bei der Dame. Letztere hat der Berichterstattung nach scheinbar darauf abgehoben, dass man schließlich auch ohne EC-Karte zutritt in den Raum mit den Geldautomaten habe, was wohl insinuieren sollte, dass dies so allerhand Gestalten anziehe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 19. September 2017, 09:48 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Montag 8. März 2004, 15:07
Beiträge: 3512
falsus hat geschrieben:
Eagnai hat geschrieben:
... Medien, die (wie aktuell in dem Essener Prozess um die unterlassene Hilfeleistung in der Bank) in Strafprozessen immer nur melden, jemand sei zu einer "Geldstrafe von 2.400 Euro" verurteilt worden, ohne dass man anhand des Artikels herausfinden könnte, ob das nun 20 Tagessätze à 120 Euro oder 240 Tagessätze à 10 Euro waren.


Ja, nervt immer wieder. Der Vollständigkeit halber: 80 bei den Herren, 90 bei der Dame. Letztere hat der Berichterstattung nach scheinbar darauf abgehoben, dass man schließlich auch ohne EC-Karte zutritt in den Raum mit den Geldautomaten habe, was wohl insinuieren sollte, dass dies so allerhand Gestalten anziehe.


2 Verteidiger haben ja angekündigt, Berufung einlegen zu wollen. Es bleibt spannend...

_________________
"Eine Verschiebung eines Termins setzt jedoch denklogisch voraus, dass vorher ein fester Termin vereinbart worden ist."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 19. September 2017, 10:39 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 6. April 2007, 19:12
Beiträge: 4160
Wohnort: NRW
Tobias__21 hat geschrieben:
Ich habe mal ein paar Presseberichte zu meinen Verhandlungen an den AGen gelesen, da hat schon teilweise der Sachverhalt nicht gestimmt und das waren wahrlich keine schwierige Sachen.

Das erlebe ich auch häufig. Oft dürfte es bei mehrtägigen Prozessen am hiesigen LG schon daran liegen, dass der jeweilige Pressevertreter nur bei der Anklageverlesung und der Urteilsverkündung anwesend ist, da aber auch schon nach dem Tenor wieder geht, so dass er weder eine der Zeugenaussagen mitbekommen hat noch die Urteilsbegründung. So sehr ich verstehen kann, dass die Leute unter erheblichem Zeitdruck stehen (ich möchte ehrlich gesagt nicht unbedingt mit denen tauschen) - aber auf dieser Basis ist es natürlich schwer, einen inhaltlich zutreffenden Artikel zu schreiben.

Und wenn dann in der Zeitung großspurig von einem "abscheulichen Sex-Verbrechen" die Rede ist, obwohl die Tatvorwürfe Freiheitsberaubung und KV sind und die Geschädigte in ihrer Aussage mehrmals betont hat, dass der Täter gerade nicht versucht habe, sich ihr in sexueller Weise zu nähern, oder eine Geschädigte über sich in der Zeitung lesen muss, sie sei ja so traumatisiert, dass sie nicht aussagen könne (obwohl es eine ganz andere Zeugin war, die nicht aussagen wollte, während sie selbst stundenlang vernommen wurde), dann nervt mich das schon ziemlich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 19. September 2017, 19:11 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Beiträge: 2584
Wohnort: Südwestdeutschland
Tobias__21 hat geschrieben:
Ich habe aber auch schon abseits der Lokalpresse teilweise haarsträubende Artikel gelesen. Bei größeren Prozessen sollte das einfach nicht passieren, zumal sich größere Medienvertreter ja wohl auch einen juristisch gebildeten Journalisten leisten können.


Im Gegenteil: die Lokalpresse hat ein paar wenige erfahrene Gerichtsreporter (und viel Durchschnitt); die überregionale Presse hat bisher durch wenig Kompetenz geglänzt. Ich erinnere mich an eine Korrespondentin der dpa, die so etwas noch nie gemacht und überhaupt keine Ahnung hatte, was da vorgeht ...

_________________
Deutsches Bundesrecht? https://www.buzer.de/ - tagesaktuell, samt Änderungsgesetzen und Synopsen
Gesetze mit Rechtsprechungsnachweisen und Querverweisen? https://dejure.org/ - pers. Merkliste u. Suchverlauf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8661 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 564, 565, 566, 567, 568, 569, 570 ... 578  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: JRG, Tibor


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite