Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Dienstag 16. Januar 2018, 22:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8825 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 582, 583, 584, 585, 586, 587, 588, 589  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Dezember 2017, 00:02 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 2964
;)
Ich hab ehrlich gesagt auch gar keine Ahnung, wie es da schmeckt, aber wie es aussah, wenn ich mal jmd. besucht habe.
Kann ja auch sein, dass sich da kulinarisch in der Küche mit den Jahren was getan hat.
Besser als Mensaessen wird's aber wohl regelmäßig nicht sein. Kann man essen, wenn man muss.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Dezember 2017, 00:03 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 2964
Honigkuchenpferd hat geschrieben:
Es gibt übrigens tatsächlich mehrere Studien aus dem Bereich Krankenhausmanagement, die zeigten, dass das Essen der wichtigste Faktor bei der Patientenzufriedenheit ist, der den Patienten auch am nachhaltigsten im Gedächtnis bleibt (kein Witz!).



Das glaube ich sofort! Worauf sonst soll man sich da drin freuen.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Dezember 2017, 00:03 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 6729
Honigkuchenpferd hat geschrieben:
Es gibt übrigens tatsächlich mehrere Studien aus dem Bereich Krankenhausmanagement, die zeigten, dass das Essen der wichtigste Faktor bei der Patientenzufriedenheit ist, der den Patienten auch am nachhaltigsten im Gedächtnis bleibt (kein Witz!).


Wird im Knast nicht anders sein :)

Mir sind die Nachtschwestern in Erinnerung geblieben. Mit denen muss man sich gut stellen. Das ist die wichtigsten Überlebensregel. Dann gibts auch von dem guten Zeug :D

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Dezember 2017, 00:04 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 2964
Als meine Freundin ihr Kind gekriegt hat, hab ich ihr am ersten oder zweiten Weihnachtsfeiertag was gekocht und hin gebracht. Kam gut an. Veganes Weihnachtsessen gab es dort jedenfalls nicht.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Dezember 2017, 00:06 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 11:32
Beiträge: 4189
Es spielt vor allem auch eine Rolle, dass Patienten zumeist gar nicht in der Lage sind, die medizinische Leistung, die sie erhalten, qualitativ einzuschätzen. Ob sie das Essen mögen, können sie hingegen sagen. Allerdings führt das dann wiederum zu einem belgbaren Verzerrungseffekt, dass Krankenhäusern, in denen den Patienten das Essen geschmeckt hat, auch eine bessere medizinische Leistung zugeschrieben wird.

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Dezember 2017, 00:06 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 16:47
Beiträge: 1283
Muirne hat geschrieben:
Honigkuchenpferd hat geschrieben:
Es gibt übrigens tatsächlich mehrere Studien aus dem Bereich Krankenhausmanagement, die zeigten, dass das Essen der wichtigste Faktor bei der Patientenzufriedenheit ist, der den Patienten auch am nachhaltigsten im Gedächtnis bleibt (kein Witz!).



Das glaube ich sofort! Worauf sonst soll man sich da drin freuen.


Naja, also über den relativ jungen und nicht schlecht aussehenden Chirurgen, der die OP zusammen mit den beiden Oberärzten durchgeführt und mich die Tage danach betreut hat, hab ich mich jetzt nicht direkt beschwert... 8-[

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Dezember 2017, 00:23 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 6729
:love7: Na das ist doch was!

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Dezember 2017, 00:27 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 2964
Tztz. Die Männer sind vor dir ja wirklich nicht sicher, sowas hast du schon letztens über arme Studenten gesagt.
Der Anblick sei dir gegönnt.

@HKP Richtig. Das kann man aber auch sehr selten richtig einschätzen, weil die Genesung von vielen Variablen abhängt. Was man jedoch beurteilen kann, ist, ob sich jemand Zeit nimmt, etwas zu erklären und wie man behandelt wird. Und da gibt es ja zT auch große Defizite.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Dezember 2017, 00:33 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 16:47
Beiträge: 1283
Über Studenten? Echt? Ich glaube, ich hab da eine Erinnerungslücke... In welchem Zusammenhang denn?

Bzgl. der Behandlungsqualität muss ich sagen, dass ich - auch ohne große Erklärungen - mit der Charité super zufrieden bin, auch wenn noch nicht sicher ist, ob die OP erfolgreich war. Kommt vermutlich darauf an, wie viel Vorwissen man selbst (manchmal zwangsläufig) mitbringt... Heute hat ein Assistenzarzt zumindest ein paar Fäden schon mal ziehen wollen - und hat nach zweien aufgegeben, weil es (Zitat!) "etwas schwieriger ist" und gesagt, da solle sich ein niedergelassener Arzt drum kümmern. Das gehöre jetzt nicht zu seinen Lieblingsbeschäftigungen. Aber sich über die Anweisungen aus Berlin hinwegsetzen wollen ::roll:

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Dezember 2017, 00:39 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 2964
Nicht die eigenen, irgendwelche an irgendeiner Uni bei irgendeinem Ausflug, glaub ich.


What? Der Arzt hatte keinen Bock die Fäden zu ziehen? Weil das ja auch einfacher wird, wenn die weiter einwachsen? :-s

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Dezember 2017, 00:44 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 16:47
Beiträge: 1283
Hmm... erinnere ich mich jetzt nicht :-k

Naja, Fädenziehen sollte ab dem 18. (statt 14., weil aufwändige OP) Tag erfolgen, also ab gestern. Es hieß dann aber warten, wegen der Entzündung - der Assistenzarzt wollte sie trotzdem größtenteils ziehen. Hat er aber nicht hinbekommen ::roll: Naja, damit behalten wenigstens die Berliner das Sagen.

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 11:47 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 2964
Dass ich noch einen Gutschein hatte, den ich im Burberry Sale einlösen wollte und der just in der Nacht vor der Bestellung offline ging. ::?
"Sonst kaufen Sie die Sachen doch einfach aus der regulären Kollektion"
Klar, warum nicht, gute Idee. Sind ja nur 1000 Zillionen € mehr. Einen Artikel habe ich jetzt noch bekommen. Hoffe, er passt.

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 16:10 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. November 2007, 18:06
Beiträge: 9953
Wohnort: Berlin
Kollegen, die sich hinter pseudojuristischen Geschwurbel verschanzen, anstatt einfach mal nachprüfbaren Sachvortrag zu bringen ... aber klar, wenn man nichts anderes hat ... :-w

_________________
You might remember me from such posts as this.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 16:27 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 16:47
Beiträge: 1283
immer locker bleiben hat geschrieben:
Kollegen, die sich hinter pseudojuristischen Geschwurbel verschanzen, anstatt einfach mal nachprüfbaren Sachvortrag zu bringen ... aber klar, wenn man nichts anderes hat ... :-w


Die Aussage lässt sich auch auf einen großen Teil der Aufsatzliteratur anwenden 8-[

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 16:35 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2004, 12:55
Beiträge: 8244
JulezLaw hat geschrieben:
immer locker bleiben hat geschrieben:
Kollegen, die sich hinter pseudojuristischen Geschwurbel verschanzen, anstatt einfach mal nachprüfbaren Sachvortrag zu bringen ... aber klar, wenn man nichts anderes hat ... :-w


Die Aussage lässt sich auch auf einen großen Teil der Aufsatzliteratur anwenden 8-[

...und auf den Nachbarthread. :twevil

_________________
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8825 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 582, 583, 584, 585, 586, 587, 588, 589  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Suchender_


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite