Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Dienstag 20. Februar 2018, 22:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Geld sinnvoll anlegen?
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 12:31 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. März 2008, 17:37
Beiträge: 3473
Wohnort: Frankfurt
jurabilis hat geschrieben:
Kannst Du mir mal die Long-WKNs geben? Gibt es einen Long-ETF auf den Krypto-Sektor?

Short würde mich auch mehr interessieren.


Für Bitcoin long: DE000VN5MJG9 (mit Fälligkeit) bzw. DE000VL3TBC7 (open ended). Beide aber aauf Bitcoin zu USD, so dass man sich noch das Währungsrisiko des Dollarkurses mit an Bord holt.

_________________
"Turning from the study of the English to the study of the Roman Law, you escape from the empire of chaos and darkness, to a world which seems, by comparison, the region of order and light."

--- John Austin (1790 - 1859)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geld sinnvoll anlegen?
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 13:38 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 25. Dezember 2011, 09:46
Beiträge: 993
Schnitte hat geschrieben:
jurabilis hat geschrieben:
Kannst Du mir mal die Long-WKNs geben? Gibt es einen Long-ETF auf den Krypto-Sektor?

Short würde mich auch mehr interessieren.


Für Bitcoin long: DE000VN5MJG9 (mit Fälligkeit) bzw. DE000VL3TBC7 (open ended). Beide aber aauf Bitcoin zu USD, so dass man sich noch das Währungsrisiko des Dollarkurses mit an Bord holt.


Wäre das Währungsrisiko nicht weitgehend im Bitcoin-Kurs eingepreist?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geld sinnvoll anlegen?
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 14:00 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. März 2008, 17:37
Beiträge: 3473
Wohnort: Frankfurt
Kroate hat geschrieben:
Wäre das Währungsrisiko nicht weitgehend im Bitcoin-Kurs eingepreist?


Schon, aber der Bitcoin-Kurs bildet sich ja nicht ausschließlich (oder auch nur überwiegend) durch Investoren mit dem Euro als Heimatwährung. Da mischt die ganze Welt mit, und das beeinflusst den Bitcoin-Kurs unabhängig vom Wechslekursrisiko EUR/USD. Wer nun ein Papier kauft, das den Kurs von Bitcoin zum Dollar nachbildet, der handelt sich damit natürlich (das ist ja Sinn der Sache) das Kursrisiko von Bitcoin zu Dollar ein. Wenn man aber selber in einem anderen Währungsgebiet als dem Dollar sitzt, kommt dazu noch das Kursrisiko des Dollar zur eigenen Heimatwährung. Beispiel: Bitcoin steigt gegenüber Dollar, aber gleichzeitig fällt der Dollar gegenüber Euro. Das kann den Kursgewinn bei Bitcoin teilweise oder ganz auffressen oder sogar überkompensieren. Natürlich kann sich dieses Risiko aber in beide Richtungen auswirken.

_________________
"Turning from the study of the English to the study of the Roman Law, you escape from the empire of chaos and darkness, to a world which seems, by comparison, the region of order and light."

--- John Austin (1790 - 1859)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geld sinnvoll anlegen?
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 18:09 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. April 2004, 09:22
Beiträge: 14685
Wohnort: Berlin
Survivor hat geschrieben:
jurabilis hat geschrieben:
Schnitte hat geschrieben:
juraidiot hat geschrieben:
Wer zur Zeit Geld zum Investieren hat und es nicht in Kryptowährungen anlegt, ist selber schuld.


Würde ich auch gerne machen, aber short. Ich suche seit Wochen nach einem leicht handhabbaren Short-ETF oder Put-Optionsschein, mit denen ich bequem auf einen Kursverfall bei Bitcoin und Ripple setzen kann. Habe ich leider nicht gefunden; die einzigen Papiere, die ich dazu finden konnte, sind long.


Kannst Du mir mal die Long-WKNs geben? Gibt es einen Long-ETF auf den Krypto-Sektor?

Short würde mich auch mehr interessieren.


Kommen nur ETFs in Frage? Ansonsten gibt es handelbare Optionen über die CBOE. Preislich am interessantesten dürfte aktuell der direkte Handel long oder short an einer der Kryptobörsen sein. Die Großen bieten entsprechende Tradingmöglichkeiten an.


ETFs wären mir mit Abstand die liebste Lösung, danach kommen Zertifikate. An einer Kryptobörse werde ich mich nicht anmelden, für sowas bin ich zu alt :)

_________________
gez. ...j! {Treffpunkt-Captain}

Ortsbekannte Klugscheißer werden gebeten, diesen Post zu ignorieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geld sinnvoll anlegen?
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 18:12 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. April 2004, 09:22
Beiträge: 14685
Wohnort: Berlin
Schnitte hat geschrieben:
jurabilis hat geschrieben:
Kannst Du mir mal die Long-WKNs geben? Gibt es einen Long-ETF auf den Krypto-Sektor?

Short würde mich auch mehr interessieren.


Für Bitcoin long: DE000VN5MJG9 (mit Fälligkeit) bzw. DE000VL3TBC7 (open ended). Beide aber aauf Bitcoin zu USD, so dass man sich noch das Währungsrisiko des Dollarkurses mit an Bord holt.


Wechselkursrisiko ist klar, aber vergleichsweise überschaubar.

DANKE. VL3TBC erscheint mir interessant, schade, dass es das nicht invers gibt.

_________________
gez. ...j! {Treffpunkt-Captain}

Ortsbekannte Klugscheißer werden gebeten, diesen Post zu ignorieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geld sinnvoll anlegen?
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 18:14 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. März 2008, 17:37
Beiträge: 3473
Wohnort: Frankfurt
jurabilis hat geschrieben:
ETFs wären mir mit Abstand die liebste Lösung, danach kommen Zertifikate.


Wobei ETFs in dem Bereich vermutlich synthetisch sind (hab's nicht nachgesehen, kann mir für sowas aber nur schwer physische ETFs vorstellen). Da ist der Unterschied zum Zertifikat dann auch nicht mehr groß.

_________________
"Turning from the study of the English to the study of the Roman Law, you escape from the empire of chaos and darkness, to a world which seems, by comparison, the region of order and light."

--- John Austin (1790 - 1859)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geld sinnvoll anlegen?
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 18:34 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Mittwoch 10. Juni 2015, 18:42
Beiträge: 215
Kann man sich steuertechnisch eigentlich in eine Minusbilanz manövrieren?

Angenommen A kauft Y-Coins im Wert von 100 Euro. Er tauscht sie gegen X-Coins. Diese steigen nun ums 10-Fache, so dass A 900 Euro zu versteuernden Gewinn gemacht hat. Freudig tauscht A die X-Coins wieder gegen Y-Coins. Daraufhin stürzt der Wert der Y-Coins um das 100-Fache ab, so dass er nun nur noch Coins im Wert von 10 Euro verfügt.

Muss A nun trotzdem die den kurzfristigen Gewinn versteuern oder kommt es auf die Summe zum Jahresende an?

edit

Nach Lektüre des § 23 EStG scheint letzteres der Fall zu sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geld sinnvoll anlegen?
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 10:17 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Montag 22. August 2005, 10:37
Beiträge: 3056
Bzgl. Steuer: Bei mehreren Coins und/oder häufigem Handel bietet sich m.E. Cointracking an. Damit lässt sich innerhalb weniger Minuten ein Steuerreport erstellen.

_________________
I've developed a new open source P2P e-cash system called Bitcoin. It's completely decentralized, with no central server or trusted parties, because everything is based on crypto proof instead of trust. (Satoshi Nakamoto on February 11, 2009 at 22:27)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geld sinnvoll anlegen?
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Januar 2018, 21:34 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 22:09
Beiträge: 5723
Bitcoin für ZDF-Zuschauer:

https://www.zdf.de/dokumentation/terra- ... s-102.html

Leschs Meinung zum Gegenwert ist reichlich abwegig ("Da haben immerhin einige ein paar Aufgaben gerechnet" - Ja, willkürlich-virtuelle Berechnungen wie bei einem sinnlosen Computerspiel; das ist natürlich derselbe Gegenwert wie Fort Knox #-o ), aber die Fakten, die der andere am Anfang darstellt, sind für den Einstieg vielleicht ganz nützlich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geld sinnvoll anlegen?
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Januar 2018, 10:47 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Montag 22. August 2005, 10:37
Beiträge: 3056
Alles was man über Bitcoin wissen muss steht im Whitepaper von Satoshi. Wenn demnächst Lightning kommt werden wir BTC nochmal neu bewerten müssen, weil damit die technischen Probleme (Skalierbarkeit, Transaktionskosten, Geschwindigkeit, Energieverbrauch) gelöst werden können. BTC dann m.E. deutlich höher als aktuell.

_________________
I've developed a new open source P2P e-cash system called Bitcoin. It's completely decentralized, with no central server or trusted parties, because everything is based on crypto proof instead of trust. (Satoshi Nakamoto on February 11, 2009 at 22:27)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geld sinnvoll anlegen?
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Januar 2018, 13:42 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. November 2007, 18:06
Beiträge: 10032
Wohnort: Berlin
Irgendwann kommt ein Kryptovirus und verschlüsselt Euch Eure Kryptowährung. :D

_________________
You might remember me from such posts as this.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geld sinnvoll anlegen?
BeitragVerfasst: Freitag 26. Januar 2018, 10:59 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. April 2004, 09:22
Beiträge: 14685
Wohnort: Berlin
Schnitte hat geschrieben:
jurabilis hat geschrieben:
ETFs wären mir mit Abstand die liebste Lösung, danach kommen Zertifikate.


Wobei ETFs in dem Bereich vermutlich synthetisch sind (hab's nicht nachgesehen, kann mir für sowas aber nur schwer physische ETFs vorstellen). Da ist der Unterschied zum Zertifikat dann auch nicht mehr groß.


Für mich schon. Der ETF ist ein Sondervermögen und wird die synthetische Replizierung ja nicht nur über einen Emittenten erreichen, oder?

_________________
gez. ...j! {Treffpunkt-Captain}

Ortsbekannte Klugscheißer werden gebeten, diesen Post zu ignorieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geld sinnvoll anlegen?
BeitragVerfasst: Freitag 26. Januar 2018, 12:18 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. November 2007, 18:06
Beiträge: 10032
Wohnort: Berlin
jurabilis hat geschrieben:
Schnitte hat geschrieben:
jurabilis hat geschrieben:
ETFs wären mir mit Abstand die liebste Lösung, danach kommen Zertifikate.


Wobei ETFs in dem Bereich vermutlich synthetisch sind (hab's nicht nachgesehen, kann mir für sowas aber nur schwer physische ETFs vorstellen). Da ist der Unterschied zum Zertifikat dann auch nicht mehr groß.


Für mich schon. Der ETF ist ein Sondervermögen und wird die synthetische Replizierung ja nicht nur über einen Emittenten erreichen, oder?

§ 206 KAGB

_________________
You might remember me from such posts as this.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geld sinnvoll anlegen?
BeitragVerfasst: Freitag 26. Januar 2018, 12:50 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. April 2004, 09:22
Beiträge: 14685
Wohnort: Berlin
immer locker bleiben hat geschrieben:
jurabilis hat geschrieben:
Schnitte hat geschrieben:
jurabilis hat geschrieben:
ETFs wären mir mit Abstand die liebste Lösung, danach kommen Zertifikate.


Wobei ETFs in dem Bereich vermutlich synthetisch sind (hab's nicht nachgesehen, kann mir für sowas aber nur schwer physische ETFs vorstellen). Da ist der Unterschied zum Zertifikat dann auch nicht mehr groß.


Für mich schon. Der ETF ist ein Sondervermögen und wird die synthetische Replizierung ja nicht nur über einen Emittenten erreichen, oder?

§ 206 KAGB


Ein einfaches "Du hast Recht" hätte es auch getan :D

_________________
gez. ...j! {Treffpunkt-Captain}

Ortsbekannte Klugscheißer werden gebeten, diesen Post zu ignorieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geld sinnvoll anlegen?
BeitragVerfasst: Samstag 27. Januar 2018, 13:15 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. November 2007, 18:06
Beiträge: 10032
Wohnort: Berlin
jurabilis hat geschrieben:
immer locker bleiben hat geschrieben:
jurabilis hat geschrieben:
Schnitte hat geschrieben:
jurabilis hat geschrieben:
ETFs wären mir mit Abstand die liebste Lösung, danach kommen Zertifikate.


Wobei ETFs in dem Bereich vermutlich synthetisch sind (hab's nicht nachgesehen, kann mir für sowas aber nur schwer physische ETFs vorstellen). Da ist der Unterschied zum Zertifikat dann auch nicht mehr groß.


Für mich schon. Der ETF ist ein Sondervermögen und wird die synthetische Replizierung ja nicht nur über einen Emittenten erreichen, oder?

§ 206 KAGB


Ein einfaches "Du hast Recht" hätte es auch getan :D

[-(

_________________
You might remember me from such posts as this.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite