Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Samstag 21. Oktober 2017, 12:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 817 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 55  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Reichsbürger bzw. BRD-GMBH
BeitragVerfasst: Freitag 8. März 2013, 15:42 
Newbie
Newbie

Registriert: Freitag 8. März 2013, 14:57
Beiträge: 2
Hallo,

ich bin Geschichtsstudent im 2. Semester und daher sehr über politische und gesellschaftliche Themen interessiert.

Immer wieder hört man so im Internet Begriffe wie BRD-GMBH oder die Reichsbürger Bewegung, die Sagen, dass das deutsche Reich noch intakt ist und die BRD eine GMBH ist usw., ich denke als Jurist wird man sowas bestimmt schon öfter gehört haben.

Wenn ich mir solche Videos anschaue werden auch Gesetzestexte zitiert und dies als Begründung genannt, dass die Behauptungen stimmen. Alles wirkt aber sehr intransparent und ist wissenschaftlich trotzdem nicht wirklich interlegt, von daher mehr oder weniger aufgrund dessen schon Humbug.

Wenn man sich Verschwörungen und Geschichtliche Skandale anschaut gibt es nun einmal die, die komplett an den Haaren herbeigezogen sind und die, die auf einen zumindest wahren Kern fußen. Nun habe ich mich hier angemeldet um mir einfach einmal von Fachmännern ekrären zu lassen, was an diesen Verschwörungen dran ist.

Daher finde ich es super, wenn mir das mal jemand erklären könnte, wenn es geht mit mehr als dem Wort, dass dies nur Mist ist. Den RKK-Blog fand ich dazu ein bischen am Thema vorbei, da es zum Großteil darum geht, ob ich meinen Strafzettel etc. verweigern kann.

Vielen Dank im Voraus

MaierKurt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Reichsbürger bzw. BRD-GMBH
BeitragVerfasst: Freitag 8. März 2013, 15:45 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. August 2007, 19:58
Beiträge: 10000
Wohnort: Berlin
http://www.krr-faq.net/faq.php

_________________
"I suspect that if a million monkeys were put in front of a million typewriters, by Wednesday one of them would have come up with an improved version of the Income Tax Assessment Act" CASE P132 [1982] ATC 660, 662, AUSTRALIA


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reichsbürger bzw. BRD-GMBH
BeitragVerfasst: Freitag 8. März 2013, 16:08 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 10:04
Beiträge: 5934
MaierKurt hat geschrieben:
Hallo,

ich bin Geschichtsstudent im 2. Semester und daher sehr über politische und gesellschaftliche Themen interessiert.


Ich fände es sehr beruhigend, wenn du ein Fake bist.

_________________
Mein Führer, I can walk!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reichsbürger bzw. BRD-GMBH
BeitragVerfasst: Freitag 8. März 2013, 16:19 
Urgestein
Urgestein

Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 16:49
Beiträge: 6799
Swann hat geschrieben:
MaierKurt hat geschrieben:
Hallo,

ich bin Geschichtsstudent im 2. Semester und daher sehr über politische und gesellschaftliche Themen interessiert.


Ich fände es sehr beruhigend, wenn du ein Fake bist.


Ich hab grad ein recht starkes déjà vu, was den Nutzer angeht. Hatten wir nicht neulich erst so einen Reichsbürger-Typen, der auch so einen zusammengesetzten Nickname mit einem altertümlichen Vornamen drin hatte?

_________________
"Ich sage nicht, dass man sich hier zu siezen hätte oder ähnlichen Quatsch. Bei einem Forum von Juristen für Juristen ist meine Erwartungshaltung aber trotzdem nochmal eine andere als bei der Kneipe um die Ecke." OJ1988


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reichsbürger bzw. BRD-GMBH
BeitragVerfasst: Freitag 8. März 2013, 16:24 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. August 2007, 19:58
Beiträge: 10000
Wohnort: Berlin
Horst?

viewtopic.php?t=46795

_________________
"I suspect that if a million monkeys were put in front of a million typewriters, by Wednesday one of them would have come up with an improved version of the Income Tax Assessment Act" CASE P132 [1982] ATC 660, 662, AUSTRALIA


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reichsbürger bzw. BRD-GMBH
BeitragVerfasst: Freitag 8. März 2013, 16:26 
Urgestein
Urgestein

Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 16:49
Beiträge: 6799
Ja, genau. Kein Wunder, dass ich mir nur schwer Definitionen merken kann, wenn mein Kopf mit so was voll ist.

_________________
"Ich sage nicht, dass man sich hier zu siezen hätte oder ähnlichen Quatsch. Bei einem Forum von Juristen für Juristen ist meine Erwartungshaltung aber trotzdem nochmal eine andere als bei der Kneipe um die Ecke." OJ1988


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reichsbürger bzw. BRD-GMBH
BeitragVerfasst: Freitag 8. März 2013, 16:26 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Januar 2013, 02:17
Beiträge: 523
Wohnort: im hasenbau
Swann hat geschrieben:
Ich fände es sehr beruhigend, wenn du ein Fake bist.

Du formulierst sonst schöner. In der Sache gebe ich Dir allerdings Recht.

_________________
Promotology.....is not a religion.


Zuletzt geändert von Promotology am Freitag 8. März 2013, 16:29, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reichsbürger bzw. BRD-GMBH
BeitragVerfasst: Freitag 8. März 2013, 16:28 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. August 2007, 19:58
Beiträge: 10000
Wohnort: Berlin
MaierKurt hat geschrieben:
ich bin Geschichtsstudent im 2. Semester ...


Wo studierst du denn?

_________________
"I suspect that if a million monkeys were put in front of a million typewriters, by Wednesday one of them would have come up with an improved version of the Income Tax Assessment Act" CASE P132 [1982] ATC 660, 662, AUSTRALIA


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reichsbürger bzw. BRD-GMBH
BeitragVerfasst: Freitag 8. März 2013, 16:28 
Urgestein
Urgestein

Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 16:49
Beiträge: 6799
Promotology hat geschrieben:
Swann hat geschrieben:
Ich fände es sehr beruhigend, wenn du ein Fake bist.

Du formulierst sonst schöner.


Irgendwie haben heute viele hier gesteigerte Anforderungen an die ästhetische Qualität von Beleidigungen... http://forum.jurawelt.com/viewtopic.php?f=57&t=11202&start=51270#p615611

_________________
"Ich sage nicht, dass man sich hier zu siezen hätte oder ähnlichen Quatsch. Bei einem Forum von Juristen für Juristen ist meine Erwartungshaltung aber trotzdem nochmal eine andere als bei der Kneipe um die Ecke." OJ1988


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reichsbürger bzw. BRD-GMBH
BeitragVerfasst: Freitag 8. März 2013, 16:28 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 10:04
Beiträge: 5934
Promotology hat geschrieben:
Swann hat geschrieben:
Ich fände es sehr beruhigend, wenn du ein Fake bist.

Du formulierst sonst schöner.


Da hast du Recht. Ich werde diesen Beitrag als Schandmal so stehen lassen.

_________________
Mein Führer, I can walk!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reichsbürger bzw. BRD-GMBH
BeitragVerfasst: Freitag 8. März 2013, 16:31 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Januar 2013, 02:17
Beiträge: 523
Wohnort: im hasenbau
Parabellum hat geschrieben:
Promotology hat geschrieben:
Swann hat geschrieben:
Ich fände es sehr beruhigend, wenn du ein Fake bist.

Du formulierst sonst schöner.


Irgendwie haben heute viele hier gesteigerte Anforderungen an die ästhetische Qualität von Beleidigungen... http://forum.jurawelt.com/viewtopic.php?f=57&t=11202&start=51270#p615611

Ich weiß. Aber an manche hier hat man - zu Recht - nun einmal hohe Erwartungen.

_________________
Promotology.....is not a religion.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reichsbürger bzw. BRD-GMBH
BeitragVerfasst: Freitag 8. März 2013, 16:40 
Newbie
Newbie

Registriert: Freitag 8. März 2013, 14:57
Beiträge: 2
Ich studiere an der Universität Mannheim.
Ich habe auch nichts mit Horst M. zu tun. Mein realer Name ist auch nicht MaierKurt, das ist nur ein Online-Nick, der eine Anlehnung an einen Charakter aus der Serie Familie Heinz Becker darstellt.

Weiterhin bin ich auch kein Anhänger der Reichsbürger-Bewegung. Ganz im Gegenteil, jedoch hatte ich mir erhofft mir das ganze fachmännisch erklären lassen zu können und nicht als Fake-Account oder Verschwörungstheoretiker im Vorhinein abgestempelt zu werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reichsbürger bzw. BRD-GMBH
BeitragVerfasst: Freitag 8. März 2013, 16:46 
Urgestein
Urgestein

Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 16:49
Beiträge: 6799
Dann guck Dir die oben von showbee verlinkte FAQ an, da sind viele der Versatzstücke, mit denen im Themenkomplex KRR argumentiert sind, erläutert.

Ansonsten bietet auch WP einen guten Einstieg, gerade auch mit der verlinkten Rechtsprechung. http://de.wikipedia.org/wiki/Kommissarische_Reichsregierung

Außerdem auch instruktiv das im Horst M-Thread zitierte Urteil des AG Duisburg http://www.jusmeum.de/urteil/ag_duisburg/fb7e30229f2d8b80c98004a16df48f43e1dc50f2cc06adc7e799dd88e5295a55?page=2, in dem auch noch einmal knackig auf 3 Seiten zusammengefasst wird, worum es geht.

Wenn Du danach noch konkrete Fragen hast, können wir da sicher gerne weiter diskutieren, aber so eine pauschale "Erklärt mir das!"-Anfrage ist mir, hm, zu pauschal! ;)

_________________
"Ich sage nicht, dass man sich hier zu siezen hätte oder ähnlichen Quatsch. Bei einem Forum von Juristen für Juristen ist meine Erwartungshaltung aber trotzdem nochmal eine andere als bei der Kneipe um die Ecke." OJ1988


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reichsbürger bzw. BRD-GMBH
BeitragVerfasst: Freitag 8. März 2013, 16:47 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. August 2007, 19:58
Beiträge: 10000
Wohnort: Berlin
Dann ab in die Bibliothek und dort mal paar Bücher verarbeiten. Als Geschichtsstudent sollte man ohnehin Quellen lesen und nicht dahergeschriebenes in Juraforen...

_________________
"I suspect that if a million monkeys were put in front of a million typewriters, by Wednesday one of them would have come up with an improved version of the Income Tax Assessment Act" CASE P132 [1982] ATC 660, 662, AUSTRALIA


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reichsbürger bzw. BRD-GMBH
BeitragVerfasst: Freitag 8. März 2013, 19:00 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. November 2003, 11:25
Beiträge: 9050
Wohnort: Minga
Es ist Mist.

Verschoben in den Treffpunkt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 817 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 55  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Ara


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite