Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Dienstag 20. Februar 2018, 22:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2097 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 136, 137, 138, 139, 140
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017.
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Februar 2018, 17:30 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 22:09
Beiträge: 5723
Vorkriegsjugend hat geschrieben:
Ich kann doch die AfD nicht deshalb nicht leiden, weil sie AfD heißt oder als rechts bezeichnet wird. Ich kann sie u.a. deshalb nicht leiden, weil sie was gegen Zuwanderung hat. Und das ist u.a. einer der Gründe, weshalb ich dich ebenfalls nicht leiden kann. Und ich weiß, dass du in der FDP bist. Die kann ich auch nicht leiden. Sich selbst als Elite empfinden und anderen nicht helfen wollen haben ja nun beide Parteien gemeinsam.

Wen genau meinst Du mit "anderen"? Wenn Du meinst, daß der Anspruch auf Hilfeleistung durch den deutschen Staat (zusammen mit den Grundrechten) für alle Menschen auf der Welt gilt, geht der deutsche Staat kaputt. Wie viele willst Du also reinlassen? 80 Millionen? Das würde den deutschen Staat und die deutsche Gesellschaft ruinieren, und wäre im Hinblick auf das weltweite Elend doch nur ein Tropfen auf den heißen Stein.
20 Millionen Muslime? Wärst Du denn bereit, unter der Scharia zu leben? Wärst Du bereit, Dich von einer muslimischen Mehrheit als Ungläubiger diskriminieren zu lassen? Das müßtest Du dann nämlich.

Aber da es ja um die GroKo geht, hier ein angemessener Kommentar von Meuthen:

MODEDIT: LINK GELÖSCHT. KEINE VIDEOS!


Zuletzt geändert von hlubenow am Donnerstag 8. Februar 2018, 17:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017.
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Februar 2018, 17:39 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2012, 00:40
Beiträge: 1634
Wie die ganzen CDU- und SPD-Apologeten hier noch einmal Oberwasser wittern, nachdem ihre liderliche GroKo steht.

@Herr Anwalt: Bitte genauso weitermachen! Jedes Ignore dieser Gestalten ist der Beweis, dass du richtig liegst!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017.
BeitragVerfasst: Montag 19. Februar 2018, 10:29 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Montag 10. Juli 2017, 13:08
Beiträge: 255
Dann wird er trotzdem in die rechte Ecke gestellt.

_________________
Rechtsanwalt, YouTube


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017.
BeitragVerfasst: Montag 19. Februar 2018, 11:51 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. April 2014, 13:46
Beiträge: 451
In der steht Babyhitler ganz freiwillig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017.
BeitragVerfasst: Montag 19. Februar 2018, 13:43 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 16:48
Beiträge: 5450
Suchender_ hat geschrieben:
Politik braucht Unterscheidbarkeit, charismatische Charaktere, echte Gegensätze. Alles andere führt mittel- bis langfristig zu einer nie dagewesenen Politikverdrossenheit. Wohin diese führt, zeigen die USA, der Brexit und viele Wahlen in unseren europäischen Nachbarländern.

Wenn der Wähler nur noch die Wahl zwischen CDU-SPD oder CDU-
FDP-Grüne oder CDU-SPD-Grüne/FDP hat, alle diese Koalitionen aber zu 80-95% die identische Politik durchsetzen, dann wird dies zwangsläufig zu einer immer weiter steigenden Anzahl an Protestwählern führen.


Das Problem in Deutschland ist doch, dass "gefühlte Wahrheit" und "reale Wahrheit" sehr weit auseinanderliegen. Insbesondere was die Einschätzung von tatsächlichen "Probleme" betrifft. Die Menschen wollen Lösungen für Probleme die es nicht gibt. Wenn mir der etwas untersetzte 50jährige Handwerksmeister rumjammert wie schlimm es ihn geht und dass ihm der Flüchtling die Wurst vom Brot nimmt, was soll man ihm denn sagen? Sein Problem ist kein Problem. Auch wird andauernd mehr Law and Order gefordert, obwohl sowohl die Kriminalitätsstatistik als auch das Dunkelfeld auf einem Tiefpunkt ist wie nie zuvor. Es ist nun einmal schwierig "gefühlte Kriminalität" zu bekämpfen...

Und dann sind nun einmal alle gemäßigten Parteien zwangsweise auf einer Linie. Entweder ist es so absurd, dass man die Forderung nicht erfüllen kann (z.B. alle Leute ohne Papiere abschieben... Obwohl man gar nicht weiß in welches Land) oder aber man bekräftigt die Forderung, weil man sonst gegrillt wird (Schärfere Gesetze und mehr Polizisten).

Würde es um tatsächlich Probleme gehen, dann könnte es verschiedene Lösungsansätze geben, aber diese Themen interessieren doch gar keine mehr. Wir haben z.B. im Wahlkampf und auch danach gigantische Unterschiede was zB Energiepolitik betrifft. Man denke nur an die FDP und deren Einstellung zu Ökostrom. Auch die Frage ob und wo steuerliche Entlastungen kommen sollen, wurde ja sehr kontrovers zwischen CDU und SPD gesehen. Dann hatten wir die Frage, ob die PKV abgeschafft werden soll. Ich meine die Leute sind ja nun überrascht, was die SPD alles durchgesetzt hat im Koalitionsvertrag. Das zeigt ja schon, dass es doch elementare Unterschiede gibt.

Wenn nun aber jemand mit zwei Staatsexamina sagt "Die rauben mir mein Abendland und die Steuerlast durch die Flüchtlinge erdrückt mich", was sollen denn die Parteien dazu sagen?

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017.
BeitragVerfasst: Montag 19. Februar 2018, 14:55 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Montag 10. Juli 2017, 13:08
Beiträge: 255
Godwin.

_________________
Rechtsanwalt, YouTube


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017.
BeitragVerfasst: Montag 19. Februar 2018, 14:58 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2004, 12:55
Beiträge: 8344
Buzzword.

_________________
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017.
BeitragVerfasst: Montag 19. Februar 2018, 15:35 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 16:48
Beiträge: 5450
Strohmann.

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017.
BeitragVerfasst: Montag 19. Februar 2018, 16:18 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Montag 10. Juli 2017, 13:08
Beiträge: 255
Zäsur:
AFD überholt SPD erstmals in Wahlumfrage.
https://www.wahlrecht.de/umfragen/insa.htm

_________________
Rechtsanwalt, YouTube


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017.
BeitragVerfasst: Montag 19. Februar 2018, 16:36 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 22:09
Beiträge: 5723
Ara hat geschrieben:
Das Problem in Deutschland ist doch, dass "gefühlte Wahrheit" und "reale Wahrheit" sehr weit auseinanderliegen.

Offenbar: Deine kundgetane gefühlte Wahrheit weicht stark von der "realen Wahrheit" ab.
Ara hat geschrieben:
Es ist nun einmal schwierig "gefühlte Kriminalität" zu bekämpfen...

Die Kriminalität am Breitscheidplatz, im Hamburger Supermarkt, auf der Kölner Domplatte, in Kandel und anderswo war in der Tat stark fühlbar.
Ara hat geschrieben:
Und dann sind nun einmal alle gemäßigten Parteien zwangsweise auf einer Linie.

Die Parteien, die Du als gemäßigt bezeichnest, sind es keineswegs. Sie haben eine radikale Sicht auf Art. 20 GG und auf die Begriffe von "Volk" und "Souveränität". Also auf die Kernfragen unseres Staates. Eine gute Analyse dazu hier:

https://maximiliankrah.wordpress.com/20 ... -ihr-volk/

Ara hat geschrieben:
Entweder ist es so absurd, dass man die Forderung nicht erfüllen kann (z.B. alle Leute ohne Papiere abschieben... Obwohl man gar nicht weiß in welches Land)

Das ist überhaupt nicht absurd. Erstens darf man solche Leute erst gar nicht hereinlassen. Und zum anderen müßte man eben ermitteln, aus welchem Land sie gekommen sind, unter anderem durch Streichung aller Leistungen und Beugehaft.
Dann können sie wählen, ob sie das Land wieder verlassen wollen oder ob sie mit den Behörden kooperieren wollen, indem sie ihre Identität angeben und nachweisen.
Ara hat geschrieben:
Würde es um tatsächlich Probleme gehen, dann könnte es verschiedene Lösungsansätze geben, aber diese Themen interessieren doch gar keine mehr. Wir haben z.B. im Wahlkampf und auch danach gigantische Unterschiede was zB Energiepolitik betrifft. Man denke nur an die FDP und deren Einstellung zu Ökostrom. Auch die Frage ob und wo steuerliche Entlastungen kommen sollen, wurde ja sehr kontrovers zwischen CDU und SPD gesehen. Dann hatten wir die Frage, ob die PKV abgeschafft werden soll. Ich meine die Leute sind ja nun überrascht, was die SPD alles durchgesetzt hat im Koalitionsvertrag. Das zeigt ja schon, dass es doch elementare Unterschiede gibt.

Und wo eine neue Kita gebaut werden soll, ist möglicherweise auch streitig. Diese kleinen Fragen interessieren den Wähler nicht mehr, wenn es ums Eingemachte wie Art. 20 GG geht.
Ara hat geschrieben:
Wenn nun aber jemand mit zwei Staatsexamina sagt "Die rauben mir mein Abendland und die Steuerlast durch die Flüchtlinge erdrückt mich", was sollen denn die Parteien dazu sagen?

Ich will die ganze Zeit schon hören:
Zitat:
Wir bauen unsere Grenzen wieder auf (wie genau hatte ich hier schon gesagt) und sichern sie. Dabei setzen wir Art. 16 a II GG und § 18 AsylG um. Und wenn wir dann die Kontrolle wieder zurück haben, überlegen wir uns, wen und wie viele wir hereinlassen wollen. Dabei ist der Grundgedanke, daß dies das Land der Deutschen ist und auch bleiben soll.

Ich höre das auch so - ohne irgendwelchen Rassismus - , und zwar bei der AfD.
Leider nur bei der AfD.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017.
BeitragVerfasst: Montag 19. Februar 2018, 16:47 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 16:48
Beiträge: 5450
Sorry hlubenow ohne mindestens 4 YouTube-Links nehme ich solch Geschwurbel nicht ernst!

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundestagswahl 2017.
BeitragVerfasst: Montag 19. Februar 2018, 16:59 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7080
Androhung der Sperrung des Threads, wenn es nicht um die Wahl und Regierungsbildung geht, durch Tibor in 3, 2, 1...

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2097 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 136, 137, 138, 139, 140

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Bonnvoyage


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite