Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Montag 23. April 2018, 00:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 319 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Lage in Syrien
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 09:38 
Power User
Power User

Registriert: Montag 10. Juli 2017, 13:08
Beiträge: 354
Mich als Wähler aber schon und dementsprechend werde ich mein Wahlverhalten ausrichten. Wer Dinge behauptet und dann bei der Begründung ins Stottern kommt, wird nicht gewählt. Z.B. unser ehemaliger Justizkasper Heiko M.

_________________
Rechtsanwalt, YouTube


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Lage in Syrien
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 09:47 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. April 2014, 13:46
Beiträge: 481
Er ist ja trotzdem gewählt worden, bzw. seine Partei und jetzt Herr Außenministercasper.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Lage in Syrien
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 09:50 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2004, 12:55
Beiträge: 8518
Herr Anwalt hat geschrieben:
1. Pardon, keine Beweise, dass Russland versucht hat, einen Exagenten umzubringen.

2. Nein.

Was würdest du zu 1. und 2. denn jeweils als Beweis anerkennen?

_________________
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Lage in Syrien
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 09:53 
Power User
Power User

Registriert: Montag 10. Juli 2017, 13:08
Beiträge: 354
Umso bezeichnender, dass selbst ein Taxifahrer mehr Weitsicht und Sachverstand besaß als er. "I'm not convinced"

_________________
Rechtsanwalt, YouTube


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Lage in Syrien
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 10:54 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 10355
Herr Anwalt hat geschrieben:
Mich als Wähler aber schon und dementsprechend werde ich mein Wahlverhalten ausrichten. Wer Dinge behauptet und dann bei der Begründung ins Stottern kommt, wird nicht gewählt. Z.B. unser ehemaliger Justizkasper Heiko M.


Du wählst weder den US-Präsidenten noch Heiko Maas, oder wohnst du in Saalouis?

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Lage in Syrien
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 11:31 
Power User
Power User

Registriert: Montag 10. Juli 2017, 13:08
Beiträge: 354
Die Mitglieder der Bundesregierung rekrutieren sich nicht mittelbar aus dem Ergebnis der Bundestagswahl? :-s
Und deshalb habe ich keinen Einfluss darauf wie Deutschland sich außenpolitisch positioniert?
Mit der Formulierung: "Das interessiert die Weltpolitik wenig" kann man jedes außenpolitische Thema ja hier abhaken.
Natürlich hat der Wähler es in der Hand im ganz ganz klitzekleinen etwas zu bewirken.
Und dieses Gefühl sollte man ihm auch niemals nehmen.

_________________
Rechtsanwalt, YouTube


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Lage in Syrien
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 11:40 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2004, 12:55
Beiträge: 8518
Herr Anwalt hat geschrieben:
Mit der Formulierung: "Das interessiert die Weltpolitik wenig" kann man jedes außenpolitische Thema ja hier abhaken.

Genau wie mit der Formulierung "Es liegen keine Beweise vor" bzw. "Die behaupteten Beweise sind nur Indizien" oder "Es wären zwar Beweise, aber seit 2003 betrachte ich sowieso jede dahingehende offizielle Position als erlogen".

_________________
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Lage in Syrien
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 12:03 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 10355
famulus hat geschrieben:
Herr Anwalt hat geschrieben:
Mit der Formulierung: "Das interessiert die Weltpolitik wenig" kann man jedes außenpolitische Thema ja hier abhaken.

Genau wie mit der Formulierung "Es liegen keine Beweise vor" ...


this.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Lage in Syrien
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 13:01 
Power User
Power User

Registriert: Montag 10. Juli 2017, 13:08
Beiträge: 354
Welche Beweis liegen denn vor?

_________________
Rechtsanwalt, YouTube


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Lage in Syrien
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 13:04 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 10355
Zum mitschreiben: "Außenpolitik richtet sich nicht nach einem dem deutschen Prozessrecht geartetem Strengbeweisverfahren."

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Lage in Syrien
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 13:08 
Power User
Power User

Registriert: Montag 10. Juli 2017, 13:08
Beiträge: 354
Ja, und welche Beweise liegen vor? Und wonach richtet es sich?
Wäre ein Colin Powell Beweis ausreichend?
Was ist der Maßstab?

_________________
Rechtsanwalt, YouTube


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Lage in Syrien
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 13:18 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 10355
Du bist echt drollig. Als ganz langsam: Die Außenpolitik benötigt keine Beweise bzw. Beweismittel. Ihr genügen Wahrscheinlichkeiten, Mutmaßungen und Verdachtsmomente, die durch eigenes/fremdes Militär und/oder Geheimdienste hervorgebracht werden. Wenn also dem US Verteidigungsminister das CIA eine Vermutung vorlegt, wird dieser daraus seine Schlüsse ziehen. Er wird ganz bestimmt nicht antworten: "Haben wir Beweise?"

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Lage in Syrien
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 13:18 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2004, 12:55
Beiträge: 8518
@Herr Anwalt: Es war ja gerade die Frage, was du - als jemand, der ja "denen da oben" sowieso nichts mehr glaubt - überhaupt als "Beweis" anerkennen würdest. Ein "Beweis" ist unter diesen Bedingungen doch völlig ausgeschlossen, außer du siehst mit deinen eigenen Augen, wir Baschar Gasgranaten wirft.

_________________
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Lage in Syrien
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 13:20 
Power User
Power User

Registriert: Montag 10. Juli 2017, 13:08
Beiträge: 354
Also darf jedes Land jedes andere Land einfach angreifen und man schaut 10 Jahre später, ob das in Ordnung ist?
War das Verhalten der USA in Hinsicht auf die Rechtfertigung der USA für den Krieg im Irak geeignet, euer Vertrauen in Hinsicht auf die Rechtfertigung weiterer Interventionen zu erschüttern?
Und darf die Bevölkerung nicht erfahren, worauf sich diese Verdachtsmomente stützen und welche das sind und diese dann für sich bewerten?
Inwieweit muss sich der Verteidigungsminister bei Mutmaßungen für eine Fehleinschätzung verantworten, welche hunderttausende Menschenleben kosten könnte?
Wie ist es, wenn sich ein Diktator auf Mutmaßungen seiner Geheimdienste stützt und ebenfalls in seinem Land Menschen umbringt?
Was ist, wenn wir ein großes Land und ein kleines Land haben? Darf der Große dann sagen: "Ich habe hier Mutmaßungen und Wahrscheinlichkeiten, deshalb darf ich in mein Nachbarland einfallen."
Dürfte man das dann kritisieren, wenn keine dieser Verdachtsmomente vorgelegt werden?
Und wenn dieser Staatenführer sogar sagt: "Ich habe Beweise." Sollte man dann verlangen oder erwarten können, dass er diese offenbart?

Kurzum: Können allein Verdachtsmomente ausreichend sein um ein Land in die Steinzeit zurückzubomben? Wie stark müssen diese sein?
Wann tritt bei euch der Zeitpunkt ein: Jau, so wird's gewesen sein. Die Bombardierung mit hunderten Toten durch den "Westen" ist notwendig.

Bin ich da ein Sonderling, wenn ich persönlich die Schwelle da sehr hoch anlege?

_________________
Rechtsanwalt, YouTube


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Lage in Syrien
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 13:40 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2004, 12:55
Beiträge: 8518
Die den Entscheidenden vorliegenden Erkenntnisse sollten ausreichend sein, um die Entscheidung zu tragen.

_________________
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 319 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite