Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Freitag 17. November 2017, 23:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 599 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 36, 37, 38, 39, 40
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Glauben an Gott?
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. August 2017, 19:01 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 9193
Für YT oder Freizeit?

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Glauben an Gott?
BeitragVerfasst: Freitag 4. August 2017, 06:25 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2004, 13:55
Beiträge: 8111
Er opfert sich förmlich für die Erkenntnis auf.

#Ehrenmann

_________________
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glauben an Gott?
BeitragVerfasst: Freitag 4. August 2017, 09:35 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 28. August 2016, 17:43
Beiträge: 2262
Wohnort: Schweiz
hlubenow hat geschrieben:
Youtube machte mich auf einen Vortrag zu Indien, China und Globalisierung von Vera Birkenbihl (1946-2011) aufmerksam. Sie war Asperger-Autistin, wirkt auf mich in dem Vortrag ein bißchen wie "Mad Eye Moody". ;) Sehr interessant, was sie zu sagen hat. Weiß man gar nicht, wo man das genau posten soll.


Einer meiner Brüder wies mich auch gerade erst auf Birkenbihl hin, die Frau (mit psychologischer Ausbildung) scheint echt viel Erfolg gehabt zu haben. Ihr Asperger-Autismus scheint ihr zumindest beruflich nicht geschadet zu haben. Sie konnte ihre Inseltalente und Spezialinteressen optimal verwerten.

_________________
LG Candor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glauben an Gott?
BeitragVerfasst: Samstag 5. August 2017, 04:02 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 28. August 2016, 17:43
Beiträge: 2262
Wohnort: Schweiz
Levi hat geschrieben:
Aus dieser Spirale kommt man nur heraus, wenn einer der Tit-for-Tat-Strategie nicht mehr folgt, sondern "dem Feind vergibt".


Davon erzählte die von mir erwähnte katholische Katechetin auch. Es gab intern in der Kirchenleitung Differenzen und sie sprach dann ganz bewusst von Vergebung, was offenbar nicht gut ankam zu ihrer Verwunderung. Heutzutage wird vieles psychologisiert und vor allem den Eltern als Schuldanteil untergeschoben. Therapien führen nicht selten zur Trennung von der Familie statt zur Zusammenführung. Auch ich finde, dass Vergebung eine reife Leistung ist. Psychologie ist gut und schön, aber ohne Vergebung kann nichts heilen. Und sei es auch nur, dass man erstmal sich selbst vergeben kann.

_________________
LG Candor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glauben an Gott?
BeitragVerfasst: Samstag 5. August 2017, 13:14 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 23:09
Beiträge: 5508
Candor hat geschrieben:
Einer meiner Brüder wies mich auch gerade erst auf Birkenbihl hin, die Frau (mit psychologischer Ausbildung) scheint echt viel Erfolg gehabt zu haben. Ihr Asperger-Autismus scheint ihr zumindest beruflich nicht geschadet zu haben. Sie konnte ihre Inseltalente und Spezialinteressen optimal verwerten.

Ich denke, das was sie dort sagt, wäre mehr der Diskussion wert als ihre Person selbst.


Zuletzt geändert von hlubenow am Samstag 5. August 2017, 13:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glauben an Gott?
BeitragVerfasst: Samstag 5. August 2017, 13:19 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 23:09
Beiträge: 5508
famulus hat geschrieben:
Er opfert sich förmlich für die Erkenntnis auf.

#Ehrenmann

Wenn denn ein paar Youtube-Clips zur Erkenntnis beitragen könnten.

Aber vielleicht ist es ja eine Art Ehrenamt, gegen alle Widerstände euch Bildungsunwilligen etwas von den Heiligen Schriften des Konfuzius einerseits und von den Gefahren des Heiligen Deutschlands andererseits nahezubringen. :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glauben an Gott?
BeitragVerfasst: Samstag 5. August 2017, 13:30 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 28. August 2016, 17:43
Beiträge: 2262
Wohnort: Schweiz
Nur bringen die Youtube-Links auch viele Ansätze, sich damit zu befassen. Es ist eben nicht dasselbe wie ein Einzelzitat aus einem Artikel. Ich finde es etwas müßig, mir jedes Video anzusehen, wenn Du nur einen bestimmten Aspekt bei Dir damit untermauern willst. Ein Video hat nun mal eine eigene Botschaft und ist nicht dafür da, Deine Argumente zu stützen. Bei so vielen Youtube-Links generierst Du nur viel Traffic, was nicht unterstützungswürdig ist.

_________________
LG Candor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glauben an Gott?
BeitragVerfasst: Samstag 5. August 2017, 17:32 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 23:09
Beiträge: 5508
Candor hat geschrieben:
Ich finde es etwas müßig, mir jedes Video anzusehen, wenn Du nur einen bestimmten Aspekt bei Dir damit untermauern willst.

Wir Juristen nennen das "Fußnoten". ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glauben an Gott?
BeitragVerfasst: Samstag 5. August 2017, 22:44 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 28. August 2016, 17:43
Beiträge: 2262
Wohnort: Schweiz
Klaaar. Du redest Dich gern raus, nicht wahr? O:)

_________________
LG Candor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glauben an Gott?
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. August 2017, 03:50 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 28. August 2016, 17:43
Beiträge: 2262
Wohnort: Schweiz
Candor hat geschrieben:
Levi hat geschrieben:
Aus dieser Spirale kommt man nur heraus, wenn einer der Tit-for-Tat-Strategie nicht mehr folgt, sondern "dem Feind vergibt".


Davon erzählte die von mir erwähnte katholische Katechetin auch. Es gab intern in der Kirchenleitung Differenzen und sie sprach dann ganz bewusst von Vergebung, was offenbar nicht gut ankam zu ihrer Verwunderung. Heutzutage wird vieles psychologisiert und vor allem den Eltern als Schuldanteil untergeschoben. Therapien führen nicht selten zur Trennung von der Familie statt zur Zusammenführung. Auch ich finde, dass Vergebung eine reife Leistung ist. Psychologie ist gut und schön, aber ohne Vergebung kann nichts heilen. Und sei es auch nur, dass man erstmal sich selbst vergeben kann.


Ich denke, dieser Welt würde gegenseitige Vergebung und Wertschätzung gerade jetzt ganz gut tun. Die interreligiöse Kommunikation trägt wesentlich zum Frieden auf dieser Welt bei, ebenso die internationale Zusammenarbeit in der Wissenschaft. Fußball wurde auch schon öfter erwähnt, die Olympischen Spiele. Jeder hat so seine Schwerpunkte im Leben, wo er sein Herz reingibt. Mich fasziniert z. B. auch die Astrophysik, aber ebenso Religion in aller Freiheit der eigenen Individualität, ebenso Kultur, Kunst, Literatur, die poetische Welt, irgendwie verwandt mit dem religiösen Gefühl, etwas Sinnstiftendes, das über das Einzelwesen hinausgeht.

_________________
LG Candor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glauben an Gott?
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. August 2017, 07:31 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. April 2014, 14:46
Beiträge: 422
Unterhälst du dich hier jetzt mit dir selbst?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glauben an Gott?
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. August 2017, 08:04 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 28. August 2016, 17:43
Beiträge: 2262
Wohnort: Schweiz
@Levi

_________________
LG Candor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glauben an Gott?
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. August 2017, 20:18 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 02:09
Beiträge: 603
Wohnort: München
Vorkriegsjugend hat geschrieben:
Unterhälst du dich hier jetzt mit dir selbst?

:lmao:

_________________
"[...] führt das ja nicht dazu, dass eine Feststellungsklage mit dem Inhalt "Wie wird das Wetter morgen?" zulässig wird" - Swann, 01.03.17


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glauben an Gott?
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. August 2017, 06:53 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 28. August 2016, 17:43
Beiträge: 2262
Wohnort: Schweiz
Hier meinte ich zwar @Levi, aber zum Thema "Mit-sich-selbst-Reden noch ein Gedanke: Da ich an Gott glaube, hab ich immer ein Gegenüber, mach es aber zwischendurch trotzdem, um mich zu Verhaltensweisen zu aktivieren, die mir zuwider sind. Das hilft! z. B. Küche putzen. Das nennt sich Autosuggestion bzw. Autohypnose. Wenn mich z. B. mein Knie schmerzt, hilft es, mir wiederholt zu suggerieren, wie sich der Schmerz immer mehr auflöse. Das beeinflusst das Schmerzzentrum. Vieles macht man automatisch so oder bei Kindern, da weiß man dies intuitiv. Also ein sehr interessantes Thema! Sehr zu empfehlen, würde ein paar Leuten echt auch guttun, um sich weiterzuentwickeln! ;)

_________________
LG Candor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 599 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 36, 37, 38, 39, 40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: StudiVader315226


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite