Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Freitag 24. November 2017, 02:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1454 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 92, 93, 94, 95, 96, 97  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 13. August 2017, 20:27 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3876
Die jetzige Situation mit einem atomaren Potential gibt es aber nur, weil man den Kim-Clan nicht rechtzeitig gestoppt hat. Vielleicht wäre das besser gewesen, aber es hätte auch dann Abertausende Todesopfer gegeben. Hätten die Bushies sich um Nordkorea gekümmert, statt im Nahen Osten ohne jede Not und unter Missachtung aller Vorgaben des Völkerrechts Chaos anzurichten, wäre Nordkorea jedenfalls nie in den Besitz von Nuklearwaffen gelangt.

Ansonsten noch einmal: Die Deeskalationsstrategie hat nicht funktioniert, das hat zuletzt selbst Obama anerkannt. Ich würde wirklich gerne mal hören, was genau man denn sonst machen könnte und sollte.

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Sonntag 13. August 2017, 20:31 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 06:39
Beiträge: 7453
Honigkuchenpferd hat geschrieben:
Die jetzige Situation mit einem atomaren Potential gibt es aber nur, weil man den Kim-Clan nicht rechtzeitig gestoppt hat. Vielleicht wäre das besser gewesen, aber es hätte auch dann Abertausende Todesopfer gegeben. Hätten die Bushies sich um Nordkorea gekümmert, statt im Nahen Osten ohne jede Not und unter Missachtung aller Vorgaben des Völkerrechts Chaos anzurichten, wäre Nordkorea jedenfalls nie in den Besitz von Nuklearwaffen gelangt.

Ansonsten noch einmal: Die Deeskalationsstrategie hat nicht funktioniert, das hat zuletzt selbst Obama anerkannt. Ich würde wirklich gerne mal hören, was genau man denn sonst machen könnte und sollte.


Dann hätte man den Job sogar schon in den 50ern beenden können und müssen. Jetzt gibt es die Atomwaffen wohl, jetzt ist es zu spät um die alten Fehler mit Überreaktion zu beseitigen. Das Spiel mitspielen, bis die Führung entweder gestürzt wird oder jemand aus der Dynastie die über mehrere Generationen übersprungene Vernunft aufweist und an die Macht kommt. Mehr Alternativen, die nicht die hohe Wahrscheinlichkeit von mindestens hunderttausenden toten Zivilisten (siehe letzter Absatz im verlinkten Artikel) in sich tragen, gibt es derzeit einfach nicht.

Kim hat aus der jahrzehntelangen Geschichte gelernt, dass man sich mit ihm an den Tisch setzt und Zugeständnisse macht, wenn er mit dem Säbel rasselt. Jetzt draufzuschlagen und zu hoffen, dass ausgerechnet er am Ende der Vernünftige ist, ist aus meiner Sicht einfach nur noch fahrlässig.

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 13. August 2017, 20:35 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3876
Und dann hat Kim (bzw. sein Nachfolger) wirklich ausgereifte Atomwaffen, die er gegen die USA einsetzen könnte und die bei einem ernsthaft drohenden Sturz natürlich erst recht in Spiel kommen würden (wobei man sich auch fragt, was noch passieren müsste, bis es zu einem solchen kommt).

Die Situation ist halt übel.

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 13. August 2017, 20:47 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 06:39
Beiträge: 7453
Nordkorea ist sehr wahrscheinlich nicht dazu in der Lage, atomare Langstreckenwaffen selbst zu entwickeln. Auch in anderen Ländern funktioniert es ja recht gut, die Entwicklung solcher Waffen durch Sabotage, die Lieferung falscher Plände, an denen ewig lange entwickelt wird, bis der Fehler auffällt, etc. zu verhindern.

Dass es ihm dennoch gelingt, ist natürlich möglich, aber unwahrscheinlich. Dass Nordkorea Südkorea einfach mal so atomar angreift, ebenso. Die Vergangenheit hat ja gezeigt, dass solche Drohungen eine Aufforderung zur Verhandlung sind.

Die Wahrscheinlichkeit, dass zumindest die Zivilbevölkerung von Seoul und anderen Städten an der Grenze - sei es durch atomare oder konventionelle Waffen - im Falle einer Eskalation dezimiert wird, ist dagegen sehr hoch. Die Opfer wären so hoch, dass es zumindest aus südkoreanischer Sicht am Ende ziemlich egal wäre, wer am Ende "gewinnt".

Es ist also hauptsächlich eine Frage der Wahrscheinlichkeiten und der Auswahl des geringsten Übels mit dem geringsten Risiko. Die eine goldrichtige Alternative, mit der am Ende alle gewinnen, gibt es nicht. Aber es macht mich nervös, dass Typen wie Trump - möglicherweise gar unbewusst auf Twitter - und Kim jetzt darüber entscheiden. Trump würde ich sogar zutrauen, dass er nebenbei - wieder unbewusst und vielleicht sogar ungewollt - einen Krieg mit China provoziert, obwohl man die mit mehr diplomatischem Geschick durchaus ins Boot holen könnte, um beschwichtigend auf Nordkorea einzuwirken.

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 13. August 2017, 21:04 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3876
Über die Wahrscheinlichkeit, dass Nordkorea dies gelingt, kann man nur mehr oder weniger vage Spekulationen anstellen. Wir wissen ja relativ wenig über das nordkoreanische Atomprogramm. Es spricht m.E. aber viel dafür, dass die Wahrscheinlichkeit nicht so gering ist. Dem Regime sind in den vergangenen Jahren (insbesondere seit 2006) - trotz Sanktionen, weitgehender internationaler Ächtung und Sabotage - doch erhebliche Fortschritte gelungen. Deswegen befinden wir uns jetzt überhaupt erst in dieser Lage.

Letztlich kann man sich auch den Umstand, dass die Regierung Obama Trump während der Transition so deutlich auf Nordkorea als das sein künftiges (außenpolitisches) "Hauptproblem" hingewiesen hat, nur damit erklären, dass das ein reales Risiko ist.

Ansonsten mag Trump zwar einen China-Knacks haben, aber Krieg will er mit China sicherlich nicht. Und es wäre m.E. auch wirklich besser, wenn die Chinesen Kim deutlich mehr Druck machen würden. Es wundert mich sowieso, dass das kaum kritisiert wird. Das ist immerhin eines der schlimmsten, wenn nicht das schlimmste Regime derzeit weltweit, das anstrebt, globale Vernichtungspotentiale aufzubauen.

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 13. August 2017, 21:15 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 06:39
Beiträge: 7453
Honigkuchenpferd hat geschrieben:
Es wundert mich sowieso, dass das kaum kritisiert wird. Das ist immerhin eines der schlimmsten, wenn nicht das schlimmste Regime derzeit weltweit, das anstrebt, globale Vernichtungspotentiale aufzubauen.


Ohne Nordkorea verharmlosen zu wollen - die Bedrohung insbesondere für Südkorea liegt natürlich auf der Hand - halte ich aus westeuropäischer Sicht Iran, Pakistan und Russland für deutlich gefährlicher. Alles (teilweise absehbare) Atommächte, die schon jetzt nicht "nur" irgendwo in Fernost eine enorme Bedrohung sind, sondern auch für Israel und/oder Europa.

Einen Atomkrieg will übrigens nie jemand. Es besteht aber die Gefahr, dass durch dieses gegenseitige Provozieren und Hochschaukeln eine Eigendynamik und ein Pulverfass entsteht und irgendwann schon ein vergleichsweise geringer Funke reicht.

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 13. August 2017, 21:26 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3876
[enigma] hat geschrieben:
Ohne Nordkorea verharmlosen zu wollen - die Bedrohung insbesondere für Südkorea liegt natürlich auf der Hand - halte ich aus westeuropäischer Sicht Iran, Pakistan und Russland für deutlich gefährlicher. Alles Atommächte, die schon jetzt nicht "nur" irgendwo in Fernost eine enorme Bedrohung sind, sondern auch für Israel und/oder Europa.


Ich erkenne in keinem der drei Länder derzeit eine wirkliche Bedrohung für Westeuropa. Aber geopolitische Interessen sind eben auch verschieden. Mir ging es zudem gerade auch darum, dass das Regime seine eigene Bevölkerung so massiv und brutal unterdrückt wie wohl kein anderes auf der Welt.

Zitat:
Einen Atomkrieg will übrigens nie jemand. Es besteht aber die Gefahr, dass durch dieses gegenseitige Provozieren und Hochschaukeln eine Eigendynamik und ein Pulverfass entsteht und irgendwann schon ein vergleichsweise geringer Funke reicht.


Bei sehr irrationalen Regimen mit einem Persönlichkeitskult wie jenem der Kims (das ist ja eine Mischung aus Sozialismus der übelsten Sorte und absoluter Monarchie) stimmt das so wohl nicht ganz, insbesondere wenn sie wirklich einmal mit einem Umsturz rechnen müssten.

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. August 2017, 03:50 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 23:09
Beiträge: 5527
Tagesschau:
Zitat:
Raketenstarts hatte Nordkoreas Machthaber Kim heute zurückgestellt. Stattdessen wolle er sich noch länger das (Zitat) "alberne und dumme Verhalten der Yankees" anschauen.

Das ist ein guter Vorsatz: Statt von einer amerikanischen Rakete erwischt zu werden, sollte er sich lieber zurücklehnen, und sich noch viele Jahre von Trump unterhalten lassen. :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. August 2017, 04:01 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 28. August 2016, 17:43
Beiträge: 2262
Wohnort: Schweiz
Honigkuchenpferd hat geschrieben:
Ansonsten mag Trump zwar einen China-Knacks haben, aber Krieg will er mit China sicherlich nicht. Und es wäre m.E. auch wirklich besser, wenn die Chinesen Kim deutlich mehr Druck machen würden. Es wundert mich sowieso, dass das kaum kritisiert wird. Das ist immerhin eines der schlimmsten, wenn nicht das schlimmste Regime derzeit weltweit, das anstrebt, globale Vernichtungspotentiale aufzubauen.


China ist eben voll damit beschäftigt, Europas Wirtschaft aufzukaufen.
http://www.20min.ch/finance/news/story/ ... d-22404569

_________________
LG Candor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 12:40 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. März 2008, 12:47
Beiträge: 6191
hlubenow hat geschrieben:
Tagesschau:
Zitat:
Raketenstarts hatte Nordkoreas Machthaber Kim heute zurückgestellt. Stattdessen wolle er sich noch länger das (Zitat) "alberne und dumme Verhalten der Yankees" anschauen.

Das ist ein guter Vorsatz: Statt von einer amerikanischen Rakete erwischt zu werden, sollte er sich lieber zurücklehnen, und sich noch viele Jahre von Trump unterhalten lassen. :D


Er konnte es offenbar doch nicht lassen.

Zitat:
Nordkoreas erneuter Raketentest setzt Donald Trump unter Druck: Der US-Präsident und seine Berater suchen nach einer passenden Antwort. Planen die USA doch einen Präventivschlag?

_________________
- Söldner des Rechts -
Orkan der Rechtspflege


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 19:15 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2012, 01:40
Beiträge: 1592
Wieso liest man in deutschen Landen eigentlich nichts von den Antifa-Krawallen in Berkeley?

Wenn es um Trump oder die Alt-Right geht wird in der linksgrünen deutschen Journaille jeder Furz als Eilmeldung verbreitet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 19:42 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2004, 13:55
Beiträge: 8128
Vermutlich so eine Art Verschwörung.

_________________
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2017, 09:05 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. August 2006, 00:27
Beiträge: 351
famulus hat geschrieben:
Vermutlich so eine Art Verschwörung.
+1
Man liest hierzulande auch so gut wie nie etwas über die gefakte Mondlandung, den erfundenen Klimawandel und die 9/11 Inszenierung. Schuld ist die gleichgeschaltete Lügenpresse! Oder um es mit dem klassischen "Fordere Dorf-Umfahrung"-Transparent zu sagen: MUSS DENN ERST EIN KIND STERBEN!?

@Rest: Ich bin jetzt seit rund 10 Jahren hier angemeldet und zunehmend irritiert. Früher waren hier doch nicht so viele Rechtsaußen-Dummschwätzer unterwegs oder erinnere ich mich falsch? Wird das Forum jetzt langsam zum Populisten-Hort?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2017, 09:11 
Power User
Power User

Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:30
Beiträge: 690
Solar hat geschrieben:
famulus hat geschrieben:
Vermutlich so eine Art Verschwörung.
+1
Man liest hierzulande auch so gut wie nie etwas über die gefakte Mondlandung, den erfundenen Klimawandel und die 9/11 Inszenierung. Schuld ist die gleichgeschaltete Lügenpresse! Oder um es mit dem klassischen "Fordere Dorf-Umfahrung"-Transparent zu sagen: MUSS DENN ERST EIN KIND STERBEN!?

@Rest: Ich bin jetzt seit rund 10 Jahren hier angemeldet und zunehmend irritiert. Früher waren hier doch nicht so viele Rechtsaußen-Dummschwätzer unterwegs oder erinnere ich mich falsch? Wird das Forum jetzt langsam zum Populisten-Hort?


https://www.youtube.com/watch?v=HHDKmASkSrc


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2017, 09:27 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 9232
Solar hat geschrieben:
@Rest: Ich bin jetzt seit rund 10 Jahren hier angemeldet und zunehmend irritiert. Früher waren hier doch nicht so viele Rechtsaußen-Dummschwätzer unterwegs oder erinnere ich mich falsch? Wird das Forum jetzt langsam zum Populisten-Hort?

Aber wenn man so einen Dummschwätzer aus dem Forum ausschließt, kann man sich als MOD gleich Eine anzünden.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1454 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 92, 93, 94, 95, 96, 97  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite