Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Freitag 17. November 2017, 23:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 202 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juni 2017, 15:17 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3826
Es erscheint wirklich deutlich überzogen, in einem solchen Fall von einer "Traumatisierung" zu sprechen, entspricht aber einer gewissen Neigung zur Überpathologisierung. Nicht jede unangenehme Situation, die man selbst als belastend empfinden mag, sollte zum veritablen "Trauma" erklärt werden. Das hat m.E. auch überhaupt nichts mit fehlender "Empathie" zu tun, sondern lediglich mit einer angemessenen und realistischen Bewertung des Geschehens.

Zudem kann ja gerade im Duisburger Fall keine Rede davon sein, jemand sei "abgeführt" würden. Die Behörden haben ja selbst nicht das geringste Interesse daran, Abschiebungen martialisch und unmenschlich erscheinen zu lassen. Wirklich abgeführt wird, wer sich der Abschiebung entzieht oder von wem Widerstand zu erwarten ist.

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juni 2017, 16:46 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 18:13
Beiträge: 13038
@Candor: Ich sehe auch nicht so ganz, was das mit fehlender Empathie oder fehlenden Erfahrungswerten zu tun hat, nur weil man nicht daran glaubt, dass aus einem derartigen Erlebnis für die letztlich (weit überwiegend) unbeteiligten Mitschüler dauerhafte psychische Schäden resultieren. Und das dürfte erst recht gelten, wenn das Erlebnis in der Klasse entsprechend mit professioneller Unterstützung aufgearbeitet wird. (und das Schöne an jugendlicher Begeisterungsfähigkeit ist doch gerade, dass wenige Wochen später gänzlich andere Dinge wichtig sind...)

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juni 2017, 20:28 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 06:39
Beiträge: 7453
Ich kann nur aus der eigenen Erfahrung sprechen. In unserer Klasse hat die Abschiebung damals die meisten Schüler schockiert, aber sicher nicht langfristig traumatisiert. Eine türkische Mitschülerin, deren Eltern übrigens völlig legal in Deutschland waren, kam danach allerdings wochenlang nicht zum Unterricht, hatte jahrelang Angst vor der Polizei und nahm in der Zeit danach extrem Gewicht zu. Letzteres kann natürlich andere Gründe haben, ist aber durchaus bemerkenswert. Man darf auch nicht vergessen, dass in vielen Schulen und Klassen gleich mehrere Ausländer und Flüchtlingskinder unterrichtet werden. Für die ist die Belastung natürlich besonders groß, unabhängig von ihrem eigenen Asylrecht.

Und weil Nahbereichsempirie alleine natürlich irgendwie öde ist, sei darauf hingewiesen, dass auch Traumaexperten solche Abschiebungen für traumatisierend halten. Beispiel: https://www.vice.com/de/article/aus-dem ... chlich-ist

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Zuletzt geändert von [enigma] am Mittwoch 7. Juni 2017, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juni 2017, 20:30 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 9193
Wie oft soll der Trauma-Experte jetzt noch zitiert werden?

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juni 2017, 20:31 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 06:39
Beiträge: 7453
Verzeihung, hatte tatsächlich keine Zeit, die letzten Seiten vollständig zu lesen und habe ausschließlich auf HKPs und julées Beitrag reagiert.

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juni 2017, 20:39 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 28. August 2016, 17:43
Beiträge: 2262
Wohnort: Schweiz
:D

_________________
LG Candor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juni 2017, 20:46 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 28. August 2016, 17:43
Beiträge: 2262
Wohnort: Schweiz
UNICEF zum Trauma der abgeschobenen Kinder: http://www.kinderschutz.at/zeitung/94_unicef.htm

_________________
LG Candor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juni 2017, 22:00 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. März 2010, 20:55
Beiträge: 1560
[enigma] hat geschrieben:
Ich kann nur aus der eigenen Erfahrung sprechen. In unserer Klasse hat die Abschiebung damals die meisten Schüler schockiert, aber sicher nicht langfristig traumatisiert.


Eben. Und zwischen "schockiert" und "traumatisiert" liegen medizinisch gesehen Welten.

"Schockiert" hat meine Klassenkameraden und mich auch so einiges (u. a. der tödliche Motorradunfall zweier Mitschüler), traumatisiert wurde dadurch aber keiner. Ich halte das in solchen Konstellationen auch für ausgeschlossen. Wenn jemand eine bleibende psychische Beeinträchtigung davon trägt, dann liegt die Ursache sicherlich nicht in der Verarbeitung einer solchen Situation.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juni 2017, 22:23 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 28. August 2016, 17:43
Beiträge: 2262
Wohnort: Schweiz
So viel zu Laienansichten. Im Klimathread waren wir uns doch noch einig, dass nur Experten solche Situationen beurteilen können. Dafür gibt es Gutachter. Ich hab genug Gutachten gelesen, um zu einer anderen Ansicht zu gelangen, gestützt auf Aussagen von Experten mit entsprechender universitären Ausbildung und Praxis.

_________________
LG Candor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juni 2017, 22:35 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 18:13
Beiträge: 13038
[enigma] hat geschrieben:
Eine türkische Mitschülerin, deren Eltern übrigens völlig legal in Deutschland waren, kam danach allerdings wochenlang nicht zum Unterricht, hatte jahrelang Angst vor der Polizei und nahm in der Zeit danach extrem Gewicht zu. Letzteres kann natürlich andere Gründe haben, ist aber durchaus bemerkenswert. Man darf auch nicht vergessen, dass in vielen Schulen und Klassen gleich mehrere Ausländer und Flüchtlingskinder unterrichtet werden. Für die ist die Belastung natürlich besonders groß, unabhängig von ihrem eigenen Asylrecht.


Nochmals die Frage: Sind derartige extreme Überreaktionen auszuschließen, wenn niemand gesehen hat, wie der Mitschüler morgens aus dem Bett geholt wurde? Das Wissen oder die Angst, dass jederzeit jemand die Wohnung stürmen und einen in ein fremdes Land befördern könnte, halte ich auch nicht für sonderlich erbaulich.

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Juni 2017, 19:47 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 19:16
Beiträge: 14617
Können wir nun einfach mal zwischen Aslyverfahren und Aufenthaltsverfahren unterscheiden? Und den damit im Konkreten verbundenen Ausweisungs- und Abschiebungssituationen? Mir kommt es hier so vor, als sei Panik und Politik vorherrschend und eine sachliche Auseinandersetzung mittlerweile zweitrangig.

_________________
Hier gibt's nichts zu lachen, erst recht nichts zu feiern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Juni 2017, 21:20 
Power User
Power User

Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:30
Beiträge: 682
Einwendungsduschgriff hat geschrieben:
Können wir nun einfach mal zwischen Aslyverfahren und Aufenthaltsverfahren unterscheiden? Und den damit im Konkreten verbundenen Ausweisungs- und Abschiebungssituationen? Mir kommt es hier so vor, als sei Panik und Politik vorherrschend und eine sachliche Auseinandersetzung mittlerweile zweitrangig.


Korrekt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 9. Juni 2017, 00:42 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Beiträge: 2581
Wohnort: Südwestdeutschland
Candor hat geschrieben:
Da es auch anders möglich ist,


Das ist strittig.

_________________
Deutsches Bundesrecht? https://www.buzer.de/ - tagesaktuell, samt Änderungsgesetzen und Synopsen
Gesetze mit Rechtsprechungsnachweisen und Querverweisen? https://dejure.org/ - pers. Merkliste u. Suchverlauf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 9. Juni 2017, 01:49 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 23:09
Beiträge: 5508
Candor hat geschrieben:
Im Klimathread waren wir uns doch noch einig, dass nur Experten solche Situationen beurteilen können.

Nein, waren wir nicht.
Candor hat geschrieben:
Dafür gibt es Gutachter.

Es gibt Situationen, die nur ein Experte beurteilen kann. Andere wiederum kann auch ein Laie mit ausreichender Allgemeinbildung beurteilen. Je nachdem.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juni 2017, 16:04 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Samstag 31. Januar 2009, 13:38
Beiträge: 955
Aus einem aktuellen Interview mit Maxim Biller:

DIE ZEIT hat geschrieben:
Biller: Ich habe erlebt, wie einer dieser Lehrer, die damals unter den Radikalen-Erlass fielen, von Polizisten aus der Klasse getragen wurde.

ZEIT: Das war wahrscheinlich ein Schock für Sie.

Biller: Ein Schock? Ich habe mich darüber gefreut!

_________________
“Cats exit the room in a hurry when oysters are opened.“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 202 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite