Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Mittwoch 20. September 2017, 20:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 238 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2017, 17:38 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3484
Tibor hat geschrieben:
Ich hab hier neulich in einem Lebenslauf eine Abiturnote mit 0,x gesehen. Keine Ahnung wie das rein rechnerisch gehen kann. Der Schüler hat allerdings bereits neben dem Abitur studiert und deutlich früher Abitur gemacht; Ggf gab es für Schnelligkeit einen Pauschalabzug. Absurd sind 0,x dennoch.


Diese Angabe ist aber auch schlicht und ergreifend falsch. 15 Punkte entsprechen zwar nach der Konzeption einer 1+, so dass es selbst bei einem Abitur von 1,0 erhebliche Unterschiede bei den (Gesamt-)Notenpunkten geben kann (die Unis bzw. die ZVS bei einer Bewerbung ggf. berücksichtigen). Aber etwas Besseres als 1,0 als Gesamtnote gibt es nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2017, 18:09 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 8783
Der Kandidat gab das so im CV ab (durchschnittliche Note 0,8x). Dem CV lag aber kein Abizeugnis bei, ich hab das damals auch nicht verfolgt, da die Bewerbung aus anderen Gründen nicht weiterverfolgt wurde.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2017, 18:12 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 8783
Ah, eben im Internet gelesen - wozu das neue Zeug so alles gut ist -, dass 1,0 = 14 Punkten entsprechen soll. Wer also oft 15 Punkte hat, kann also mehr als die 100% (= Anzahl der Einzelnoten x 14) erreichen.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2017, 18:14 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3484
Richtig, aber selbst wenn jemand immer 15 Punkte erreicht, steht auf dem Zeugnis am Schluss als Gesamtnote nur "1,0".

Entsprechende Regelungen gibt es auch in verschiedenen Studiengängen, bei denen man für Teilleistungen die Note 0,7 erreichen kann. Die Gesamtnote am Schluss kann aber dennoch nie besser als 1,0 sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2017, 18:41 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 8783
Ah, ok. Eben nochmals in den CV in meinen alten Emails geschaut; der Kandidat hatte auch nicht "Abiturnote" sondern "Durchschnitt der Einzelnoten im Abitur" angegeben. Da bin ich wohl selbst auf einen windigen Kandidaten reingefallen ;-)

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2017, 21:20 
Power User
Power User

Registriert: Samstag 28. Mai 2016, 16:12
Beiträge: 368
Ich weiß gar nicht, was alle hier mit ihrer irrationalen Pseudo-Argumentation bezwecken:

Sie ist in etwa vergleichbar mit den Aussagen, "meine Großmutter rauchte und wurde 115 Jahre alt" und "ich habe Globuli genommen und sie haben mir geholfen!".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2017, 22:12 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 06:39
Beiträge: 7399
Survivor hat geschrieben:
Tibor hat Recht mit seinem Hinweis, dass es früher, also etwa vor 20 (?) Jahren bereits eine Auszeichnung war, überhaupt ein 1er Abitur abzulegen. Schaffte jemand 1,0 wurde das sogar in der Lokalzeitung veröffentlicht. Die Notenvergabe heute stellt sich für mich vor diesem Hintergrund schon als inflationär dar. Das mag, laut befreundeter Studienräte, allerdings auch und hauptsächlich damit zusammenhängen, dass heutige Eltern faktisch keine Note schlechter als 2 mehr hinnehmen wollen und jede schulische Entscheidung in Frage stellen.


Das spielt sicherlich eine Rolle und es gibt sicher einige Länder mit extremer Noteninflation. Man sollte bei aller berechtigten Kritik am Schulsystem aber auch nicht vergessen, dass die Lehrer heute deutlich besser ausgebildet sind. Noch in den 80ern hatte man ja viele Lehrer der alten Schule, die nach dem Motto "Friss oder stirb" ausschließlich auf Frontalunterricht gesetzt haben ohne irgendwelchen neumodischen pädagogischen Konzepte zu kennen oder anzuwenden. Da kann dann auch ein guter und engagierter Schüler in Mathe oder Chemie untergehen. Heute sind einfach die Möglichkeiten viel besser, auch komplizierten Stoff zumindest denjenigen zu vermitteln, die sich bemühen und Interesse haben. Heute muss man keine Intelligenzbestie sein, um ein 1er Abi zu machen, da reicht es, "nur" fleissig zu sein. Was die Leistung mE nicht schmälert.

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2017, 22:18 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 8783
Nee, dann sind die Anforderungen allgemein zu gering. Denn ein "Sehr gut" wird vergeben, wenn die Leistung den Anforderungen in besonderem Maße entspricht.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2017, 22:51 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 06:39
Beiträge: 7399
Passend dazu: https://www.facebook.com/smizzymusic/vi ... ryAdvIWb5w

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2017, 22:51 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 18:13
Beiträge: 12946
Tibor hat geschrieben:
Ah, ok. Eben nochmals in den CV in meinen alten Emails geschaut; der Kandidat hatte auch nicht "Abiturnote" sondern "Durchschnitt der Einzelnoten im Abitur" angegeben. Da bin ich wohl selbst auf einen windigen Kandidaten reingefallen ;-)


Es ist schon bitter, wenn man sich durch solche Angaben von dem "normalen" Mitbewerber mit einem 1,0-Abi absetzen muss. :D

[enigma] hat geschrieben:
Das spielt sicherlich eine Rolle und es gibt sicher einige Länder mit extremer Noteninflation. Man sollte bei aller berechtigten Kritik am Schulsystem aber auch nicht vergessen, dass die Lehrer heute deutlich besser ausgebildet sind. Noch in den 80ern hatte man ja viele Lehrer der alten Schule, die nach dem Motto "Friss oder stirb" ausschließlich auf Frontalunterricht gesetzt haben ohne irgendwelchen neumodischen pädagogischen Konzepte zu kennen oder anzuwenden. Da kann dann auch ein guter und engagierter Schüler in Mathe oder Chemie untergehen. Heute sind einfach die Möglichkeiten viel besser, auch komplizierten Stoff zumindest denjenigen zu vermitteln, die sich bemühen und Interesse haben. Heute muss man keine Intelligenzbestie sein, um ein 1er Abi zu machen, da reicht es, "nur" fleissig zu sein. Was die Leistung mE nicht schmälert.


Das erklärt die Noteninflation m. E. nicht zur Gänze. Natürlich, mit einer entsprechenden Gewichtung der besseren Fächer und etwas Fleiß mag bei einer entsprechenden Grundintelligenz ein Abischnitt von besser als 2,0 gut machbar sein. Wenn sich die Leute allerdings reihenweise im Bereich von 0,7-1,2 bewegen, dann bekommt ja offensichtlich nicht nur der vereinzelte Überflieger 15 Punkte auf dem Zeugnis (!), sondern die halbe Kursstufe oder der Überflieger in allen Fächern (Wer ist bitte so gut, dass er nie mal 13 oder 14 Punkte schreibt?). An eine solche inflationäre Notengebung kann ich mich nicht erinnern; alles über 13 Punkte war eher selten. Auf meinem Abiturzeugnis stehen etwa 11 Punkte in Politik - die waren damals ziemlich hart erarbeitet und die beste Note im ganzen Kurs. Ich bestreite, dass die 14 Punkte in Politik an meinen intellektuellen Fähigkeiten oder meinem Fleiß gescheitert sind, ich wage vielmehr zu behaupten, sie waren objektiv unmöglich. Und nein, ich habe keine unverarbeiteten Traumata im Hinblick auf meine Schulzeit (Ausnahme: Sportunterricht) oder meinen Abischnitt. ;)

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2017, 22:59 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 06:39
Beiträge: 7399
julée hat geschrieben:

Das erklärt die Noteninflation m. E. nicht zur Gänze. Natürlich mit einer entsprechenden Gewichtung der besseren Fächer und etwas Fleiß mag bei einer entsprechenden Grundintelligenz ein Abischnitt von besser als 2,0 gut machbar sein. Wenn sich die Leute allerdings reihenweise im Bereich von 0,7-1,2 bewegen, dann bekommt ja offensichtlich nicht nur der vereinzelte Überflieger 15 Punkte auf dem Zeugnis (!), sondern die halbe Kursstufe oder der Überflieger in allen Fächern (Wer ist bitte so gut, dass er nie mal 13 oder 14 Punkte schreibt?).


Sprichst du jetzt von BaWü? Ich kenne nicht so viele aktuelle Abiturienten, aber dass es hier reihenweise 1er Abis hageln würde habe ich auch noch nicht mitbekommen. Dass es mittlerweile wohl überall etwas einfacher geworden ist, kann gut sein.


julée hat geschrieben:
Und nein, ich habe keine unverarbeiteten Traumata im Hinblick auf meine Schulzeit (Ausnahme: Sportunterricht)


Kommt mir bekannt vor =D> Ich halte mich eigentlich für recht sportlich, aber unser Sportlehrer war ein sehr frustrierter ehemaliger Bundeswehrausbilder. Der blanke Horror.

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2017, 23:05 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 8783
Sport? Ich sag nur endoplasmatisches Retikulum.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2017, 23:06 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 28. August 2016, 17:43
Beiträge: 2262
Wohnort: Schweiz
Auch zu meiner Zeit gab es Lehrer, die offen sagten, dass sie die beste Note praktisch nie vergeben. Entsprechend hart waren auch die Prüfungen. Die Lehrer waren so unterschiedlich, dass es wirklich auch eine Lotterie war und es zu einem großen Teil davon abhing, welche Lehrer man bekam.

_________________
LG Candor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2017, 23:15 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 18:13
Beiträge: 12946
[enigma] hat geschrieben:
julée hat geschrieben:

Das erklärt die Noteninflation m. E. nicht zur Gänze. Natürlich mit einer entsprechenden Gewichtung der besseren Fächer und etwas Fleiß mag bei einer entsprechenden Grundintelligenz ein Abischnitt von besser als 2,0 gut machbar sein. Wenn sich die Leute allerdings reihenweise im Bereich von 0,7-1,2 bewegen, dann bekommt ja offensichtlich nicht nur der vereinzelte Überflieger 15 Punkte auf dem Zeugnis (!), sondern die halbe Kursstufe oder der Überflieger in allen Fächern (Wer ist bitte so gut, dass er nie mal 13 oder 14 Punkte schreibt?).


Sprichst du jetzt von BaWü? Ich kenne nicht so viele aktuelle Abiturienten, aber dass es hier reihenweise 1er Abis hageln würde habe ich auch noch nicht mitbekommen. Dass es mittlerweile wohl überall etwas einfacher geworden ist, kann gut sein.


Eher von den nördlicheren Bundesländern (wo ich auch Abi gemacht habe).

Zitat:
julée hat geschrieben:
Und nein, ich habe keine unverarbeiteten Traumata im Hinblick auf meine Schulzeit (Ausnahme: Sportunterricht)


Kommt mir bekannt vor =D> Ich halte mich eigentlich für recht sportlich, aber unser Sportlehrer war ein sehr frustrierter ehemaliger Bundeswehrausbilder. Der blanke Horror.


Meine Sportlichkeit hielt sich schon immer in Grenzen, aber schlichtweg unfair war es, dass ich als Herbstkind immer schlechtere Noten bekommen habe, weil es nach Jahrgängen ging; noch unfairer war es, wenn ich dann auch noch jedes Halbjahr eine Fünf fürs Seilspringen kassiert habe, weil ich es beim besten Willen nicht kann. Absoluter Tiefpunkt: Rhythmische Sportgymnastik mit Bällen zu "morning has broken"; ich kann das Lied bis heute nicht hören, ohne daran denken zu müssen. Und wenn wir schon dabei sind: Warum musste ich eigentlich meine (nicht vorhandene) Grazilität am Stufenbahren und Schwebebalken unter Beweis stellen, während die Jungs Ballspiele machen durften?!

Tibor hat geschrieben:
Ich sag nur endoplasmatisches Retikulum.


In der Klausur hatte ich, glaube ich, 14 Punkte. :-w

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2017, 23:49 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 28. August 2016, 17:43
Beiträge: 2262
Wohnort: Schweiz
In Sport, Tanz, Turnen und Fußball war ich gut, aber im Schwimmen weniger. Die anderen erhielten schon in der Grundschule Schwimmunterricht, während ich aus einem 7 km entfernten Dorf ohni Badi kam.

_________________
LG Candor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 238 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: [enigma], Bonnvoyage


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite