Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Samstag 25. November 2017, 05:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 10:24 
Power User
Power User

Registriert: Samstag 28. Mai 2016, 16:12
Beiträge: 438
Ja, keine Ahnung, ob "Lieber"+Dr./Prof. üblich ist oder nicht.

Die Frage ist nur immer, was die Alternative wäre.

Wenn ein Prof. selbst "Lieber" schreibt, kann ich als langjähriger Mitarbeiter nicht stets "Sehr geehrter" antworten. Gleichzeitig wäre es aber auch komisch, den "Prof." wegzulassen, wenn selbst in der Hierarchie höher stehende Personen ihn im persönlichen Gespräch mit "Herr Prof. X" ansprechen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 10:47 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 9237
"Lieber Herr Professor Schmidt" ist mE durchaus üblich.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 10:59 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 14:27
Beiträge: 19
Nourily hat geschrieben:
Wie sieht es mit Smileys im schriftlichen Mailkontakt aus? Ich finde, Smileys könnte man durchaus verwenden, solange man sie nicht hinter jedem Satz ein solches Emoticon anfügt. :-w

:-s


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 11:50 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:54
Beiträge: 2896
Suchender_ hat geschrieben:
Ich "spiegele" das auch immer, sonst käme ich mir zu distanziert vor.

Lieber -> Lieber (aber der Prof. oder Dr. bleibt erhalten)

statt "Herzliche Grüße" schreibe ich aber lieber "Beste Grüße"


Ich spiegele das nur dann, wenn ich das möchte. Das stumpfe Durchhalten von "Sehr geehrter" ist m.E. noch eine der nettesten Formen, Distanz zu wahren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 12:12 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3888
Suchender_ hat geschrieben:
Ja, keine Ahnung, ob "Lieber"+Dr./Prof. üblich ist oder nicht.

Die Frage ist nur immer, was die Alternative wäre.

Wenn ein Prof. selbst "Lieber" schreibt, kann ich als langjähriger Mitarbeiter nicht stets "Sehr geehrter" antworten. Gleichzeitig wäre es aber auch komisch, den "Prof." wegzulassen, wenn selbst in der Hierarchie höher stehende Personen ihn im persönlichen Gespräch mit "Herr Prof. X" ansprechen.


Wie gesagt: Wenn man mit "Lieber Herr XY" angeschrieben wird, ist das gewöhnlich die Aufforderung, es genauso zu halten, den Titel also wegzulassen, auch wenn er vorhanden ist.

Es mag schon sein, dass man mal an einen Anhänger anderer Gepflogenheiten gerät. Das merkt man dann aber recht schnell.

Ich selbst habe jedenfalls die Kombination "Lieber Herr Prof. XY" in juristischen Kreisen als wirkliche Anrede noch nie miterlebt, anderes wenn jemand bei einer Veranstaltung vorgestellt wird oÄ.

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 12:24 
Power User
Power User

Registriert: Samstag 28. Mai 2016, 16:12
Beiträge: 438
Die Frage ist eben, was die Alternative wäre.

Wollte der Prof. durch das "Lieber" signalisieren, man könne bzw. solle seine Titel weglassen, dann hätte er sicherlich auch im persönlichen Gespräch bereits seine Doktoranden bzw. Habilitanden (!) aufgefordert, ihn nicht mit "Herr Prof. X" anzusprechen.

Da sie dies aber noch immer machen, hat er dies ersichtlich nicht getan. Er scheint also einen gewissen Wert darauf zu legen.

Die Anrede mit "Lieber Herr Prof. X" habe ich tatsächlich auch schon in mehreren anderen E-Mails und Briefen gesehen, insbesondere von anderen Mitarbeitern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 12:27 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3888
Dann ist es halt auch ein spezieller Vertreter. Dass jemand sich in Gesprächen mit Doktoranden und Habilitanden mit Titel anreden lässt, ist mE auch ein Kuriosum.

In einem solchen Fall würde ich dann aber tatsächlich auch so verfahren wie du, sofern man überhaupt dort bleiben möchte. :)

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 12:33 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3888
Nourily hat geschrieben:
Wie sieht es mit Smileys im schriftlichen Mailkontakt aus? Ich finde, Smileys könnte man durchaus verwenden, solange man sie nicht hinter jedem Satz ein solches Emoticon anfügt. :-w


In der schriftlichen Korrespondenz mit dem Anwalt würde ich das im Allgemeinen lieber lassen, auch wenn den meisten auch da kein Zacken aus der Krone brechen wird.

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 13:08 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Montag 16. November 2015, 23:57
Beiträge: 66
An "Liebe/r" als gebräuchlichste Anrede in der Wissenschaft / Kanzlei habe ich mich inzwischen gewöhnt. Worauf ich aber noch immer nicht klar komme ist "Liebe Beide" oder "Liebe Alle". Gerade in langen E-Mail-Konversationen hier bei uns (GK) absoluter Standard...Ist ja nicht nur unschön, sondern schlicht falsch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 13:22 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 9237
Suchender_ hat geschrieben:
Die Anrede mit "Lieber Herr Prof. X" habe ich tatsächlich auch schon in mehreren anderen E-Mails und Briefen gesehen,


Aber bitte "Lieber Herr Professor X". Die Abkürzung "Prof. Dr." nur ins Anschriftenfeld eines Briefs; in der E-Mail also nicht.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 13:24 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 9237
Kezzlerinho hat geschrieben:
"Liebe Alle". Gerade in langen E-Mail-Konversationen hier bei uns (GK) absoluter Standard...Ist ja nicht nur unschön, sondern schlicht falsch.

Ist halt die direkte (falsche) Übersetzung des gebräuchlichen "Dear all". Dann doch besser "Liebe Kolleginnen und Kollegen" oder "liebes Team".

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 13:48 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 6068
Als wir auf der Firmung der kleinen Schwester meiner Freundin waren, war ein Bischoff (vielleicht sogar ein Kardinal, ich weiß es nicht mehr) da. Die Firmlinge, so wurde mir gesagt, mussten ihn alle mit "Hochwürden" oder "Exzellenz" ansprechen. Also hab ich ihn beim Kaffee auch so angesprochen. Er hat nur gelacht und gemeint, ich soll das doch bitte lassen :) Selbst die katholische Kirche sieht das also auch nicht so streng. Außerdem sagte er mir, dass "Hochwürden" eh schon keiner mehr sagen würde heutzutage, ist scheinbar veraltet.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 14:00 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3888
Tobias__21 hat geschrieben:
mussten ihn alle mit "Hochwürden" oder "Exzellenz" ansprechen. Also hab ich ihn beim Kaffee auch so angesprochen. Er hat nur gelacht und gemeint, ich soll das doch bitte lassen :) Selbst die katholische Kirche sieht das also auch nicht so streng.


[-(

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 14:06 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 6068
Honigkuchenpferd hat geschrieben:
Tobias__21 hat geschrieben:
mussten ihn alle mit "Hochwürden" oder "Exzellenz" ansprechen. Also hab ich ihn beim Kaffee auch so angesprochen. Er hat nur gelacht und gemeint, ich soll das doch bitte lassen :) Selbst die katholische Kirche sieht das also auch nicht so streng.


[-(


Musst Du Dir halt eine neue (eigene) Anrede einfallen lassen, wenn die Kirche den Titel schon in Beschlag hat.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 14. Oktober 2017, 14:07 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 17:48
Beiträge: 5130
Tobias__21 hat geschrieben:
Als wir auf der Firmung der kleinen Schwester meiner Freundin waren, war ein Bischoff (vielleicht sogar ein Kardinal, ich weiß es nicht mehr) da. Die Firmlinge, so wurde mir gesagt, mussten ihn alle mit "Hochwürden" oder "Exzellenz" ansprechen. Also hab ich ihn beim Kaffee auch so angesprochen. Er hat nur gelacht und gemeint, ich soll das doch bitte lassen :) Selbst die katholische Kirche sieht das also auch nicht so streng. Außerdem sagte er mir, dass "Hochwürden" eh schon keiner mehr sagen würde heutzutage, ist scheinbar veraltet.


Die Ansprache der Diplomaten ist auch ganz großartig. Da hat jeder seinen Titel und die katholische Kirche noch einmal eine extra Ansprache. Wobei der eigene Botschafter nur mit Herr Botschafter angesprochen wird, die staatsfremden aber mit Eure Exzellenz

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite