Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Montag 25. September 2017, 15:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. Juli 2017, 12:40 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. August 2006, 00:27
Beiträge: 342
:D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Freitag 7. Juli 2017, 09:26 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. März 2010, 20:55
Beiträge: 1541
Solar hat geschrieben:
Die Trennung der Systeme befördert den Wechsel zwischen Staat und Privatwirtschaft also gerade nicht (das hatte man mit der Gesetzesänderung aber intendiert), sondern macht ihn gerade unattraktiver. :crazy:


Man kann es dir aber auch nicht recht machen.

Nein, Scherz beiseite. Genau diese Schlechterstellung gegenüber der früheren Rechtslage ist der Grund, warum weder der Bund noch ein anderes Land das BW-Trennungsmodell übernommen haben. Zwar wurde beim Bund und den meisten Ländern ein Altersgeld (beim Wechsel vom Staat in die Privatwirtschaft) eingeführt, im Übrigen blieb es jedoch bei der bisherigen Anrechnungsregelung des § 55 BeamtVG. Damit fahren 99 % der Wechsler aus der Privatwirtschaft mit rentenrechtlichen Vorzeiten besser.

Aber BW wollte dienstrechtlich hier besonders modern sein, und bekam dafür ja auch eine sehr gute Presse.

Und die meisten Wechselwilligen bemerken die Schlechterstellung nicht. Nachrechnen tun nur die wenigsten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 7. Juli 2017, 09:38 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. August 2006, 00:27
Beiträge: 342
Levi hat geschrieben:
Man kann es dir aber auch nicht recht machen.
Touché!

Danke für deine Erläuterungen. Woher weißt du das denn eigentlich alles? Ist ja schon sehr ungewöhnlich, dass sich jemand derart gut mit der Thematik auskennt. Hast du beruflich damit zu tun?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 7. Juli 2017, 10:00 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. März 2010, 20:55
Beiträge: 1541
@Solar
Sagen wir es mal so: das Personalrecht des öffentlichen Dienstes und der Kirchen (Beamtenrecht und Arbeitsrecht) ist eine Passion von mir.

Finde ich einfach super spannend (warum auch immer?).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 7. Juli 2017, 10:53 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. August 2006, 00:27
Beiträge: 342
:lmao: :alright


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 7. Juli 2017, 12:04 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. August 2006, 00:27
Beiträge: 342
Wobei ich das nur loben kann, da ich in diesem Fall ja maßgeblich davon profitiere :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 10. Juli 2017, 17:55 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Sonntag 30. August 2009, 12:16
Beiträge: 135
Oh je, also ich sehe schon, da werden wir wohl schriftlich beim LBV BW anfragen müssen. Wer macht es?

Bei dem Beispiel auf der Präsentation des LBV wird wohl nichts erwähnt, da die Höchstgrenze der Pension nicht erreicht wird?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Juli 2017, 07:43 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. August 2006, 00:27
Beiträge: 342
Gerade weil im Präsentations-Beispiel die Höchstgrenze nicht erreicht wird, hätte sich die Berücksichtigung der Anwaltszeiten ja gerade ausgewirkt. Da sie nicht berücksichtigt wurden, gehe ich davon aus, dass das LBV Anwaltszeiten nicht mehr berücksichtigt zugleich aber auch keine Anrechnung der Rentenanwartschaften vornimmt.

Ich werde dennoch anfragen, sobald ich gewechselt habe. Wird aber Herbst werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Juli 2017, 21:53 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 8. November 2005, 22:24
Beiträge: 2418
Levi hat geschrieben:
Eine (freiwillige) Mitgliedschaft im Versorgungswerk hat übrigens noch einen weiteren Vorteil: man kann - auch als Beamter - die gezahlten Beiträge bei der Steuer absetzen (als "Rürup-Rente") und zwar zusätzlich zu einer Riesterrente! Das geht ansonsten nicht.


Ist das tatsächlich so? Meine praktische Erfahrung sieht so aus, dass die freiwilligen Beiträge regelmäßig nicht zum tragen kommen, da die Höchstgrenze für abziehbare Sonderausgaben bereits durch die Krankenversicherungsbeiträge sowie Pflegeversicherung erreicht wurden. Hat jemand damit bessere Erfahrungen gemacht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Juli 2017, 08:33 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. August 2006, 00:27
Beiträge: 342
Ich bin wahrlich kein Steuer- oder Rentenexperte aber die Abzugsfähigkeit von Rürup-Renten ist meines Wissens nicht an eine Höchstgrenze für Sonderausgaben geknüpft, oder? Denn andernfalls wären die ja nie abzugsfähig (da KV und PV das doch unabhängig vom Beamtenstatus immer auffressen).

Ich kann aber z.B. im Moment meine private Zusatz-Rürup ohne Weiteres abziehen und sie wird voll berücksichtigt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Jeweli, Planlosigkeit, Syd26


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite