Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Mittwoch 13. Dezember 2017, 17:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Februar 2017, 14:55 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 19:16
Beiträge: 14646
Dieses Forum lebt ja von einem Austausch und häufig auch der Suche nach Antworten. Nach dem jüngsten Bewerbungsgespräch gebe ich gerne Auskunft zur Verwaltungsrichterbewerbung in Baden-Württemberg. Gerne öffentlich, gerne per PM. Wie es Euch beliebt. Nur kurz ein paar Worte in der Öffentlichkeit: kein AC, kein Gremiengespräch. Sondern eine Unterhaltung mit dem Personalreferenten über alles, was sich nicht aus dem schriftlichen Lebenslauf ergibt. Sehr angenehm, klare Aussagen, viel Transparenz.

_________________
Hier gibt's nichts zu lachen, erst recht nichts zu feiern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Februar 2017, 17:34 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Beiträge: 2635
Wohnort: Südwestdeutschland
Einwendungsduschgriff hat geschrieben:
Nach dem jüngsten Bewerbungsgespräch gebe ich gerne Auskunft zur Verwaltungsrichterbewerbung in Baden-Württemberg. [...] kein AC, kein Gremiengespräch. Sondern eine Unterhaltung mit dem Personalreferenten über alles, was sich nicht aus dem schriftlichen Lebenslauf ergibt.


Also im Prinzip nicht anders als bei der Einstellung in den Bereich der ordentlichen Gerichtsbarkeit / Staatsanwaltschaft.

_________________
Deutsches Bundesrecht? https://www.buzer.de/ - tagesaktuell, samt Änderungsgesetzen und Synopsen
Gesetze mit Rechtsprechungsnachweisen und Querverweisen? https://dejure.org/ - pers. Merkliste u. Suchverlauf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Februar 2017, 18:05 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 19:16
Beiträge: 14646
Das kann ich nicht beurteilen. Jedenfalls aber: Informationsgehalt dieses Threads vervielfacht.

_________________
Hier gibt's nichts zu lachen, erst recht nichts zu feiern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Februar 2017, 19:16 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 6279
Weisst Du was derzeit für Noten verlangt werden? Das wird bei Dir zwar keine Rolle gespielt haben, würde mich aber mal interessieren. Und Nein, mich zieht es nicht ins Verwaltungsrecht :D :D Nur so aus Interesse.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Februar 2017, 22:21 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:54
Beiträge: 2905
Wenn ich mir die Leute aus meiner AG so angucke, die VG-Richter geworden sind: Unteres VB reicht mittlerweile. Generell ist die Justiz in BW ja auf 2 x 8,0 runter.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Februar 2017, 22:49 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 06:39
Beiträge: 7476
OJ1988 hat geschrieben:
Wenn ich mir die Leute aus meiner AG so angucke, die VG-Richter geworden sind: Unteres VB reicht mittlerweile. Generell ist die Justiz in BW ja auf 2 x 8,0 runter.


Während des ELG fürs Wahlfach in Baden-Baden sagte ein Richter, mittlerweile seien sogar leicht darunter liegende Noten kein Hindernis, weil es schlicht an Bewerbern fehle. In der Wahlstation bei der StA wurde mir dagegen gesagt, einmal VB sollte es schon sein.

_________________
Smooth seas don`t make good sailors


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 3. Februar 2017, 02:15 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:54
Beiträge: 2905
[enigma] hat geschrieben:
OJ1988 hat geschrieben:
Wenn ich mir die Leute aus meiner AG so angucke, die VG-Richter geworden sind: Unteres VB reicht mittlerweile. Generell ist die Justiz in BW ja auf 2 x 8,0 runter.


Während des ELG fürs Wahlfach in Baden-Baden sagte ein Richter, mittlerweile seien sogar leicht darunter liegende Noten kein Hindernis, weil es schlicht an Bewerbern fehle. In der Wahlstation bei der StA wurde mir dagegen gesagt, einmal VB sollte es schon sein.


Mit den -10% Gehalt für Berufsanfänger hat man halt ne entsprechende Duftmarke gesetzt. Das, zusammen mit den hohen Lebenshaltungskosten in BW, ergibt vor dem Hintergrund der allgemeinen "Bewerberknappheit" im Prädikatsbereich eine entsprechend maue Nachfrage.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 3. Februar 2017, 11:21 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 19:16
Beiträge: 14646
OJ1988 hat geschrieben:
Wenn ich mir die Leute aus meiner AG so angucke, die VG-Richter geworden sind: Unteres VB reicht mittlerweile. Generell ist die Justiz in BW ja auf 2 x 8,0 runter.

Das dürfte passen, die Einstellungschancen sind jedenfalls aktuell noch gut. Wenn man sich den Geschäftsverteilungsplan eines der Verwaltungsgerichte anguckt, dann sind da ja auch auffällig viele Assessoren darunter. Wer also aktuell mit dieser Option liebäugelt: "Wenn nicht jetzt, wann dann?"

_________________
Hier gibt's nichts zu lachen, erst recht nichts zu feiern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 3. Februar 2017, 11:31 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 19:16
Beiträge: 14646
OJ1988 hat geschrieben:
[enigma] hat geschrieben:
OJ1988 hat geschrieben:
Wenn ich mir die Leute aus meiner AG so angucke, die VG-Richter geworden sind: Unteres VB reicht mittlerweile. Generell ist die Justiz in BW ja auf 2 x 8,0 runter.


Während des ELG fürs Wahlfach in Baden-Baden sagte ein Richter, mittlerweile seien sogar leicht darunter liegende Noten kein Hindernis, weil es schlicht an Bewerbern fehle. In der Wahlstation bei der StA wurde mir dagegen gesagt, einmal VB sollte es schon sein.


Mit den -10% Gehalt für Berufsanfänger hat man halt ne entsprechende Duftmarke gesetzt. Das, zusammen mit den hohen Lebenshaltungskosten in BW, ergibt vor dem Hintergrund der allgemeinen "Bewerberknappheit" im Prädikatsbereich eine entsprechend maue Nachfrage.

Minus 8 v. H (die aber zurückgenommen werden soll, s. dazu schon diesen Artikel aus dem Sommer: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... 5fd11.html). Das Ulkige an dieser Entwicklung ist ja auch, dass selbst die Wirtschaftskanzleien die gleichen Rekrutierungsprobleme haben. Da fragt man sich: wo landen die Prädikatstiger alle? Die unterschiedlichen Notenangaben dürften in einem gewissen Zusammenhang stehen zu den unterschiedlichen Regionen/Städten. Irgendwie landen die besser qualifizierten Kandidatinnen und Kandidaten immer in der attraktiveren Bezirken. Mit zweimal knapp Acht ohne Sozialkriterien droht dann eben eher Ellwangen oder Mosbach. Zur Bewerbungslage allgemein: in der Regel hat der OLG-Bezirk Karlsruhe weniger Rekrutierungsprobleme als der OLG-Bezirk Stuttgart. Zwar bietet letzterer mit der Landeshauptstadt die deutlich attraktivste Stadt des Landes, aber eben auch deutlich mehr ländlichen Raum und schlecht pendelbare Ecken, wohingegen der Karlsruher Bezirk viele nette Orte bietet und über die Rheinschiene gut zu pendeln ist. Und: das Gros der Universitäten liegt im Karlsruher Bezirk (Konstanz, Freiburg, Heidelberg und Mannheim).

_________________
Hier gibt's nichts zu lachen, erst recht nichts zu feiern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 3. Februar 2017, 12:49 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Donnerstag 13. September 2012, 11:13
Beiträge: 863
Einwendungsduschgriff hat geschrieben:
Da fragt man sich: wo landen die Prädikatstiger alle? Die unterschiedlichen Notenangaben dürften in einem gewissen Zusammenhang stehen zu den unterschiedlichen Regionen/Städten.


Mit insgesamt sinkenden Absolventenzahlen geht auch die absolute Zahl an Prädikatlern runter. So lautete zumindest die Erklärung eines OLG-Vizepräsidenten im Vorgespräch zu meiner mündlichen Prüfung zum zweiten Examen. Womöglich spielt in der Justiz auch der gefühlt höhere Teilzeitanteil eine Rolle.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 3. Februar 2017, 14:54 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Februar 2009, 10:48
Beiträge: 2483
Betrifft mich zwar nicht aber dennoch vielen Dank für die Rückmeldung!

=D>

_________________
Die Atombombe ist kein Häschen, die Atombombe ist der Tod. (F.J. Wagner)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 3. Februar 2017, 15:23 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 12:06
Beiträge: 7249
Tikka hat geschrieben:
Betrifft mich zwar nicht...
...bis zu Deinem ersten Verwaltungsprozess in Baden-Württemberg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 3. Februar 2017, 21:28 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Februar 2009, 10:48
Beiträge: 2483
Sehr sehr unwahrscheinlich.

Da ist es schon deutlich wahrscheinlicher dass ich live und in Farbe vor Dir stehe...
:upsetangry
:D

_________________
Die Atombombe ist kein Häschen, die Atombombe ist der Tod. (F.J. Wagner)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Februar 2017, 01:33 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Freitag 2. März 2007, 18:00
Beiträge: 1282
OJ1988 hat geschrieben:
Wenn ich mir die Leute aus meiner AG so angucke, die VG-Richter geworden sind: Unteres VB reicht mittlerweile. Generell ist die Justiz in BW ja auf 2 x 8,0 runter.

+1 für NRW


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 6. Februar 2017, 10:23 
Power User
Power User

Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:30
Beiträge: 715
Spencer hat geschrieben:
OJ1988 hat geschrieben:
Wenn ich mir die Leute aus meiner AG so angucke, die VG-Richter geworden sind: Unteres VB reicht mittlerweile. Generell ist die Justiz in BW ja auf 2 x 8,0 runter.

+1 für NRW


Bin seit einiger Zeit Verwaltungsrichter in NRW. Hier sind aufgrund der Asylkriege die Besetzungen der nächsten Jahre vorgezogen worden (offiziell sind es natürlich alles schöne, neue Stellen....), sodass derzeit für Verwaltungsgerichtsbarkeitsverhältnisse sehr viele Einstellungen erfolgen. So, wie ich es mitbekommen habe, ist ein Doppel-VB aber immer noch die Voraussetzung dafür, wirklich realistische Chancen zu haben. Allerdings sollte man auch schauen, dass man hier in der nächsten Zeit unterkommt. Wenn die Asylstellen besetzt sind, kann es gut sein, dass in den kommenden Jahren nur noch auf absoluter Sparflamme eingestellt wird.

In den OLG-Bezirken sieht es hingegen ganz anders aus. Ich kenne zB jemanden aus dem Hammer Bezirk, der mit einem ausreichend im 1. Examen und ganz knapp über 9 im Zweiten als Zivilrichter eingestellt wurde. Wenn dann noch die Bereitschaft dazu kommt, an kleineren und (geographisch) unbeliebtere Gerichte zu gehen, geht da schon einiges.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: arlovski, JRG, Kroate, Pillendreher, scndbesthand, Wischmopp


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite