Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Dienstag 24. Oktober 2017, 02:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Durchziehen?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 18:31 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. April 2014, 14:46
Beiträge: 415
Das hört sich nach einer sehr ungesunden Lebenssituation an. Keine Beurteilung ist es wert sich über einen solchen Zeitraum so zu quälen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Durchziehen?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 21:09 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 6. August 2010, 23:30
Beiträge: 4637
Eine ungesunde Lebenssituation ist es auf jeden Fall, wenn man keinerlei Interessen hat und sich nicht zu beschäftigen weiß. Da hilft aber auch ein Abbruch der Abordnung nicht weiter.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchziehen?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 21:15 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:54
Beiträge: 2877
Verstehe das Problem ehrlich gesagt auch nur bedingt. Würde dann konsequent jede Mittagspause auf 2 Stunden dehnen (da dann noch Sport machen) und mir ansonsten Bücher mitnehmen. Oder ausgiebige Kaffeerunden. Oder Serien auf dem mitgebrachten Laptop schauen (sofern möglich). Oder oder oder.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchziehen?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 21:15 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. April 2014, 14:46
Beiträge: 415
Ja, das steht zu befürchten. Vielleicht ist es generell der falsche Beruf.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchziehen?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 21:19 
Power User
Power User

Registriert: Donnerstag 2. Juli 2009, 19:33
Beiträge: 323
Ich kann meine Mittagspause nicht ausdehnen, da ich eine Stechkarte habe. Je länger ich in der Pause bin, um so mehr muss ich "hinten raus" absitzen. Jedes Mal, wenn ich das Gebäude verlasse, muss ich ebenfalls stechen. Genauso wie vor der Kantine.


Zuletzt geändert von Iuridicus am Freitag 16. Juni 2017, 21:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchziehen?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 21:20 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:54
Beiträge: 2877
Iuridicus hat geschrieben:
Ich kann meine Mittagspause nicht ausdehnen, da ich eine Stechkarte habe.


Die Frage ist ja, was passieren würde, wenn auf irgendeiner Excel-Tabelle am Ende 12:30 bis 14:30 steht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchziehen?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 21:26 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. März 2013, 16:01
Beiträge: 4142
Wohnort: Pawnee, Indiana
OJ1988 hat geschrieben:
Verstehe das Problem ehrlich gesagt auch nur bedingt. Würde dann konsequent jede Mittagspause auf 2 Stunden dehnen (da dann noch Sport machen) und mir ansonsten Bücher mitnehmen. Oder ausgiebige Kaffeerunden. Oder Serien auf dem mitgebrachten Laptop schauen (sofern möglich). Oder oder oder.


Das ist ja aber auch keine Lösung. Mich nervt es auch tierisch, wenn ich auf der Arbeit mal ein paar Stunden am Stück praktisch in der Gegend rumsitze, weil ich nichts zu tun habe oder auf jemanden warten muss, bevor ich mit etwas weitermachen kann.

Faulenzen kann man auch zuhause; dafür muss man nicht im Büro sein.

_________________
Welcome to Loud City! THUNDER UP!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchziehen?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 21:29 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:54
Beiträge: 2877
Pillendreher hat geschrieben:
OJ1988 hat geschrieben:
Verstehe das Problem ehrlich gesagt auch nur bedingt. Würde dann konsequent jede Mittagspause auf 2 Stunden dehnen (da dann noch Sport machen) und mir ansonsten Bücher mitnehmen. Oder ausgiebige Kaffeerunden. Oder Serien auf dem mitgebrachten Laptop schauen (sofern möglich). Oder oder oder.


Das ist ja aber auch keine Lösung. Mich nervt es auch tierisch, wenn ich auf der Arbeit mal ein paar Stunden am Stück praktisch in der Gegend rumsitze, weil ich nichts zu tun habe oder auf jemanden warten muss, bevor ich mit etwas weitermachen kann.

Faulenzen kann man auch zuhause; dafür muss man nicht im Büro sein.


Die Prämisse ist ja, dass man so oder so im Büro sein muss. Dann füllt man leere Zeiten besser irgendwie, als wirklich nur stumpf auf dem Bürostuhl zu sitzen. Nur darum geht es hier.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchziehen?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 21:42 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. März 2013, 16:01
Beiträge: 4142
Wohnort: Pawnee, Indiana
OJ1988 hat geschrieben:
Pillendreher hat geschrieben:
OJ1988 hat geschrieben:
Verstehe das Problem ehrlich gesagt auch nur bedingt. Würde dann konsequent jede Mittagspause auf 2 Stunden dehnen (da dann noch Sport machen) und mir ansonsten Bücher mitnehmen. Oder ausgiebige Kaffeerunden. Oder Serien auf dem mitgebrachten Laptop schauen (sofern möglich). Oder oder oder.


Das ist ja aber auch keine Lösung. Mich nervt es auch tierisch, wenn ich auf der Arbeit mal ein paar Stunden am Stück praktisch in der Gegend rumsitze, weil ich nichts zu tun habe oder auf jemanden warten muss, bevor ich mit etwas weitermachen kann.

Faulenzen kann man auch zuhause; dafür muss man nicht im Büro sein.


Die Prämisse ist ja, dass man so oder so im Büro sein muss. Dann füllt man leere Zeiten besser irgendwie, als wirklich nur stumpf auf dem Bürostuhl zu sitzen. Nur darum geht es hier.


Das ist mir klar, aber ich bezweifle dennoch, dass dies etwas am "Gemütszustand" von Iuridicus ändern wird. Vergeudet ist die Zeit am Ende so oder so. Ob er jetzt sein Strickzeug von zuhause mitnimmt, wird es dann auch nicht mehr "rausreissen".

_________________
Welcome to Loud City! THUNDER UP!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchziehen?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 21:50 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 22:54
Beiträge: 2877
Pillendreher hat geschrieben:
OJ1988 hat geschrieben:
Pillendreher hat geschrieben:
OJ1988 hat geschrieben:
Verstehe das Problem ehrlich gesagt auch nur bedingt. Würde dann konsequent jede Mittagspause auf 2 Stunden dehnen (da dann noch Sport machen) und mir ansonsten Bücher mitnehmen. Oder ausgiebige Kaffeerunden. Oder Serien auf dem mitgebrachten Laptop schauen (sofern möglich). Oder oder oder.


Das ist ja aber auch keine Lösung. Mich nervt es auch tierisch, wenn ich auf der Arbeit mal ein paar Stunden am Stück praktisch in der Gegend rumsitze, weil ich nichts zu tun habe oder auf jemanden warten muss, bevor ich mit etwas weitermachen kann.

Faulenzen kann man auch zuhause; dafür muss man nicht im Büro sein.


Die Prämisse ist ja, dass man so oder so im Büro sein muss. Dann füllt man leere Zeiten besser irgendwie, als wirklich nur stumpf auf dem Bürostuhl zu sitzen. Nur darum geht es hier.


Das ist mir klar, aber ich bezweifle dennoch, dass dies etwas am "Gemütszustand" von Iuridicus ändern wird. Vergeudet ist die Zeit am Ende so oder so. Ob er jetzt sein Strickzeug von zuhause mitnimmt, wird es dann auch nicht mehr "rausreissen".


Was vor allem schadet: Sich über Dinge aufregen, die man nicht ändern kann oder aus anderen Gründen nicht ändern möchte. Dann ist es vorrangig eine Einstellungsfrage. Aber auch den "frame" kann man ändern, wenn man möchte. Im Übrigen sehe ich es nie als verschwendete Zeit an, wenn ich genau das machen kann, was ich möchte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchziehen?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 22:49 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 28. August 2016, 17:43
Beiträge: 2262
Wohnort: Schweiz
Iuridicus hat geschrieben:
Danke für die - ernstgemeinten - Posts.

Ich fühle mich jedoch immer mehr hin und her gerissen. Gerade heute vor dem Wochenende war es nicht mehr auszuhalten, da man die ganze Zeit auf die Uhr schaut, um ins Wochenende zu starten, jedoch nichts zu tun hat und nicht weiß, wie man sich die Zeit vertreiben soll. Ich hatte in dieser Woche - d.h. in 40 Arbeitsstunden - drei (!) kleinere Akten auf dem Tisch, die alle in kürzester Zeit zu bearbeiten gewesen wären. Ich weiß leider langsam nicht mehr weiter. Mir schlägt die ganze Sache dermaßen auf das Gemüt, es zermürbt mich und ich habe bereits jetzt schon wieder Bammel vor Montag, weil ich dann erneut acht Stunden rumbringen muss. Auf der anderen Seite scheue ich einen Abbruch er Abordnung, da ich befürchte, dass dies sich äußerst negativ auf die Regelbeurteilung auswirkt, obwohl mir - freilich bei Ableistung der Abordnung - eine hervorragende Note in Aussicht gestellt worden ist. Ich habe auch Angst davor, jetzt abzubrechen und dadurch den Grundstein dafür zu legen, dass ich immer Amtsrichter bleiben werde. Ich habe Angst davor, dann in zehn Jahren mit Ende 40 von Selbstzweifeln zerfressen zu werden (Was wäre wenn), andererseits zieht mich dieser Zeitvertreiberei dermaßen runter, dass es auf mein Privatleben umschlägt.


Es gibt auch eine Holschuld bei der Arbeit. Dieses passive Warten auf zugewiesene Akten ist nicht überall die richtige Strategie. Bei einem überlasteten Gericht wird das sicher nicht der Fall sein, aber in allen anderen Bereichen wird erwartet, dass jemand von sich aus handelt und sich ausreichend informiert über anfallende Arbeit bzw. selbst sieht, woran noch gearbeitet werden muss.

_________________
LG Candor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchziehen?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Juni 2017, 23:40 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 18:13
Beiträge: 13007
@OJ1988: Dein Ansatz setzt voraus, dass man damit zufrieden ist, jeden Morgen ins Büro zu gehen, erstmal die Zeitung gefolgt von zweihundert Seiten der Weltliteratur zu lesen, bevor schließlich nach der 3. Kaffeerunde 4 Folgen einer neuen Serie folgen. Wenn man wirklich arbeiten möchte, dürfte alles unter 6 Stunden Arbeitszeit pro Tag in höchstem Maße unbefriedigend sein, wenn man 8 Stunden im Büro totschlagen muss.

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchziehen?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Juni 2017, 09:49 
Power User
Power User

Registriert: Donnerstag 2. Juli 2009, 19:33
Beiträge: 323
Eben genau das ist es ja. Ich war mit meinem Beruf als Richter ja nicht gänzlich unzufrieden. Ich wolle nach all den Jahren mal einen neuen Impuls sehen, noch mal etwas neues machen, was mich fordert. Es hatte sich in meinem Beruf halt schon sehr viel Routine eingeschlichen. Und jetzt sowas. Ich hätte es für unmöglich gehalten, nach so kurzer Zeit, so verzweifelt zu sein. Bis vor Kurzem bin ich davon ausgegangen, dass ich da richtig viel zu tun habe. Grundsätzlich gefällt es mir da ja, wenn ich da etwas zu tun habe, ist es genau das, was ich machen möchte. Bereits zwei Mal habe ich auch schon vorgefühlt in Bezug auf mehr Arbeit, aber es gibt nicht mehr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchziehen?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Juni 2017, 14:45 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 18:13
Beiträge: 13007
Ein Gespräch mit Deinem Präsidenten wie man diese Situation möglicherweise ändern könnte, kommt für Dich nicht in Betracht? Wenn er so große Stücke auf Dich hält, dürfte er doch vielleicht Verständnis dafür haben, dass Du mit Deinem gegenwärtigen Beschäftigungszustand nicht sonderlich glücklich bist. Vielleicht findet sich auch eine allseits annehmbare, nicht karriereschädliche Lösung?

Iuridicus hat geschrieben:
Bereits zwei Mal habe ich auch schon vorgefühlt in Bezug auf mehr Arbeit, aber es gibt nicht mehr.


Das verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz. Mag ja sein, dass Du außergewöhnlich schnell und effektiv arbeitest, aber mit drei kleineren Anfragen pro Woche kann man doch eigentlich keine ganze Stelle rechtfertigen... :-k

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Durchziehen?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Juni 2017, 14:54 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. März 2013, 16:01
Beiträge: 4142
Wohnort: Pawnee, Indiana
julée hat geschrieben:
Ein Gespräch mit Deinem Präsidenten wie man diese Situation möglicherweise ändern könnte, kommt für Dich nicht in Betracht? Wenn er so große Stücke auf Dich hält, dürfte er doch vielleicht Verständnis dafür haben, dass Du mit Deinem gegenwärtigen Beschäftigungszustand nicht sonderlich glücklich bist. Vielleicht findet sich auch eine allseits annehmbare, nicht karriereschädliche Lösung?


Das könnte man ja dann u.U. auch etwas "diplomatischer" formulieren, also nicht gleich mit "Ich bin so unglücklich" anfangen, sondern ansprechen, dass du ziemlich unterfordert bist, weil keine Arbeit rüberkommt. Dem Vernehmen nach scheint dir die Tätigkeit ja zu gefallen, oder?

_________________
Welcome to Loud City! THUNDER UP!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite