Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Mittwoch 25. April 2018, 11:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: Amtsarzt
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 17:11 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. März 2004, 12:55
Beiträge: 8539
Alles alles Gute! (natürlich nur, sofern du wirklich nicht TobiasG bist)

_________________
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: Amtsarzt
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. August 2017, 07:05 
Newbie
Newbie

Registriert: Dienstag 27. Juni 2017, 18:19
Beiträge: 9
Danke euch!

famulus hat geschrieben:
Alles alles Gute! (natürlich nur, sofern du wirklich nicht TobiasG bist)


Entweder ich bin es nicht, oder aber ein wahnsinnig geschickter Verschleierungsexperte. Wer weiß das schon? :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: Amtsarzt
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. August 2017, 07:16 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. August 2006, 23:27
Beiträge: 420
Drück dir die Daumen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: Amtsarzt
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. August 2017, 19:18 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 3711
Auch von mir!

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: Amtsarzt
BeitragVerfasst: Freitag 11. August 2017, 12:10 
Newbie
Newbie

Registriert: Dienstag 27. Juni 2017, 18:19
Beiträge: 9
Lieben Dank! Ich werde feiern, wenn ich die Krücken hoffentlich irgendwann aus dem Fenster werfen kann :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: Amtsarzt
BeitragVerfasst: Samstag 12. August 2017, 12:32 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Mittwoch 18. Januar 2017, 22:02
Beiträge: 121
NichtTobiasG hat geschrieben:
Ich wollte kurz mitteilen, dass jedenfalls die erste OP soweit gut verlaufen ist... Es heißt jetzt abwarten, ob in den nächsten Monaten noch Krebszellen gefunden werden; falls nicht, geht es im Dezember an die große Wiederherstellungsoperation, damit ich hoffentlich irgendwann wieder halbwegs normal laufen kann :-)



Wünsche dir den bestmöglichen Verlauf! Krebs ist schon so ein *?)=("(§&$. Hat mir damals ein Elternteil genommen. Wenn du also während deiner Genesung nochmal den Krebs sehen solltest, dann bitte einen kräftigen Tritt in den Arsch auf den Weg mitgeben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: Amtsarzt
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 20:32 
Newbie
Newbie

Registriert: Dienstag 27. Juni 2017, 18:19
Beiträge: 9
Ihr Lieben,
ich hoffe, ihr seid mir nicht böse, wenn ich mich mal kurz auskotze. Es nervt einfach alles brutal. Mache jetzt seit Monaten (immer mal wieder, soweit es die Nebenwirkungen und Operationen zulassen) Chemo, mit entsprechenden Nebenwirkungen. An Übelkeit und Kotzen gewöhnt man sich, an die Schmerzen praktisch überall nicht. Ich fühle mich langsam wie Dr. House bei den Mengen an Schmerzmitteln. Eine mögliche Verbeamtung rückt aber in eine gewisse Ferne dank Organschäden. Das frustriert.

Beruflich und juristisch klappt zum Glück abgesehen davon trotzdem alles ganz gut und eigentlich erfolgreich. Aber mich nervt die ständige - selbstverständlich sehr gut gemeinte und liebe und unterstützende - Sonderbehandlung. Jeder nimmt Rücksicht und hat Mitleid. Das ist super lieb und ich fühle mich wie der undankbarste Mensch der Welt, weil ich es mir natürlich nicht gegenüber anderen anmerken lasse und immer super gelaunt bin/spiele. Kurz: Ich geh mir selbst unglaublich auf die Nerven.

So. Tut mir leid, aber der Frust musste mal kurz raus. Ich hoffe, ihr nehmt mir das nicht übel :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: Amtsarzt
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 21:38 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7970
Durchhalten, Weitermachen! Ich finde es richtig stark von dir, dass Du trotz allem beruflich weitermachst und das auch erfolgreich schaffst. Übertreib es aber nicht und gönn dir auch die Ruhe, die Du brauchst. Das mit dem Staatsdienst ist natürlich eher ::? :( , aber Du kannst bestimmt auch in einer Sparte glücklich werden und dich verwirklichen, sollte es mit der Verbeamtung nicht klappen. Wenn sich ein Fenster schließt, geht immer eine Tür auf (oder so ähnlich :) ) Das wichtigste ist aber erstmal, dass Du gesund wirst!! Alles andere wird sich fügen.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: Amtsarzt
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 21:59 
Power User
Power User

Registriert: Montag 10. Juli 2017, 13:08
Beiträge: 358
Weiterkämpfen und auch wenn es dich nervt: Ich habe den allergrößten Respekt vor dir.

_________________
Rechtsanwalt, YouTube


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: Amtsarzt
BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2018, 09:23 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. August 2006, 23:27
Beiträge: 420
Respekt! Und wenn jemand Grund zum Auskotzen hat, dann ja wohl du! Also lass es raus. Mein Rat wäre im Übrigen, den Frust nicht in dich rein zu fressen. Ich glaube es hätte jeder Verständnis, wenn du dir das auch im Alltag anmerken lassen würdest und nicht nur hier.

Wie ist denn die Prognose / die Aussicht auf den weiteren Verlauf im Moment?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: Amtsarzt
BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2018, 12:01 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 22:46
Beiträge: 3711
Genau. Lass es dir auch mal anmerken. Ich finde du musst nicht auch noch für andere stark sein du bist schon stark genug dadurch dass du da durch gehst.
Und weitermachen ist natürlich toll aber ich finde auch man sollte in so Situationen auch einfach mal tun wonach einem ist. Und wenn das 2 Wochen im Bett heulen ist dann ist das so. Ich drück dir die Daumen. Wegen des Staatsdienstes ist totaler Mist aber die Entwicklung ist ja noch nicht abgeschlossen. Und wer weiß ob es am Ende wirklich das ist wo du glücklich wärst. Ich glaube es gibt nicht nur eine Sache mit der man zufrieden sein kann. Ich halte dir weiter die Daumen und hoffe dass du einen Weg findest dich nicht selbst so stark unter Druck zu setzen.

Gesendet von meinem STF-L09 mit Tapatalk

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: Amtsarzt
BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2018, 14:44 
Newbie
Newbie

Registriert: Dienstag 27. Juni 2017, 18:19
Beiträge: 9
Danke euch. Das weiterarbeiten hilft halt etwas, die Phasen des Im-Bett-Liegens und Selbstmitleids gibt ja leider trotzdem oft genug. Und Depressionen braucht man ja nicht auch noch zusätzlich.

@Solar: Momentan mache ich seit einigen Wochen dreimal wöchentlich Dialyse, weil meine Nieren unter den Zytostatika versagt haben. Es kann sein, dass sie sich über längere Zeit erholen, wenn ich nicht mehr mit Gift vollgepumpt werde, das ist aber nicht sicher.
Die Leberwerte sind auch nicht so super, aber zumindest soweit im Griff, dass sie nicht noch schlechter werden. Im Bein sind massive Nervenschäden, und auch das vegetative Nervensystemdreht da ziemlich durch; Amputation ist deshalb auch noch nicht vom Tisch. Kurz: alles sehr nervig.
Bei der letzten Untersuchung hat man aber zumindest keine Tumore/Metastasen mehr gesehen. Allerdings sprechen die Blutwerte etc. dafür, dass da noch was im Körper ist. Einmal Chemo steht noch aus, dann wird wieder untersucht. Mal sehen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: Amtsarzt
BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2018, 15:42 
Moderatorin
Moderatorin

Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 332
Dein Frust ist nun wirklich mehr als verständlich und es spricht sehr für Dich, dass Du andere nicht mehr als nötig belasten möchtest, aber Du musst es Dir und anderen nicht schwieriger als unbedingt nötig machen, indem Du versuchst, Dir nichts anmerken zu lassen. Ich könnte jedenfalls mit einem ehrlichen "Geht mir gerade richtig mies, aber jetzt lass' uns bitte über was anderes reden." deutlich besser als mit künstlicher Fröhlichkeit umgehen. Ich denke, das kannst Du all den Menschen, die Dich seit über einem halben Jahr unterstützen und "ertragen", durchaus gelegentlich zumuten, solange Du Deine fröhliche Seite nicht so völlig verlierst. Auf jeden Fall - Respekt, wie Du das bislang alles so meisterst!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: Amtsarzt
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. April 2018, 17:23 
Newbie
Newbie

Registriert: Dienstag 27. Juni 2017, 18:19
Beiträge: 9
Klar, meine sehr engen Freunde wissen natürlich, wie es mir geht. Da habe ich ganz großartige Unterstützung und kann mich gar nicht beschweren. Es sind die so häufigen sehr gut gemeinten, aber unendlich nervigen Tipps, die jeder hat, weil "bei meiner Oma hat das geholfen!" oder "ich hab da einen Beitrag gesehen, die Pharmaindustrie unterdrückt das!" (im Ernst, wenn jemand mit letzterem versucht anzufangen, weise ich tatsächlich darauf hin, dass ich zumindest aufstehen und gehen werde, wenn das Wort Methadon fällt ;) ).

Aber gut, es gibt bessere und schlechtere Tage. Zuletzt eher schlechtere, aber die Arbeitstage schaffe ich soweit und wenn ich dann nach Hause komme, lebe ich eben getreu dem Motto "Alle Tage sind gleich lang, aber unterschiedlich breit" ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: Amtsarzt
BeitragVerfasst: Sonntag 22. April 2018, 20:43 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7970
Verständlich, dass dich das nervt. Als Freund/Angehöriger ist man halt auch hilflos und will wenigstens ein bisschen was tun. Dann kommen halt die Ratschlägen, die man eigentlich überhaupt nicht brauchen kann. Wir kennen das hier auch. Meine Freundin hat Morbus Crohn und da heisst es auch permanent, probier doch mal dies, oder das. Weihrauch, Darmkuren, Bakterien, spezielle Diäten, usw. Das ist zwar alles lieb gemeint, aber irgendwann kann man es nicht mehr hören, weil man sich ja auch schon selbst informiert und im Dialog mit Spezialisten ist, die das ja auch alles kennen.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Kroate, Liz, Nik0316


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite