Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Montag 23. April 2018, 20:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 14:17 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 25. Dezember 2011, 09:46
Beiträge: 1067
Eagnai hat geschrieben:

Wir haben nur einen für die gesamte Abteilung (von ca. 6-8 Mann), und auch den nur, weil wir immer wieder darauf hingewiesen haben, dass wir während der normalen Aktenbearbeitung ständig Beweismaterial in Form von Videos, Fotos etc. anschauen müssen.


Und das geht nicht am normalen Rechner, weil keine Daten importiert werden können/dürfen? Oder wo liegt das Problem?

Ein Laptop für 6 bis 8 Personen ist ja unzumutbar.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 14:37 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 6. April 2007, 18:12
Beiträge: 4196
Wohnort: NRW
Das geht nicht am normalen Rechner, weil die aus Virenschutzgründen weder ein CD-Rom-Laufwerk haben noch einen USB-Port.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 14:44 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 10365
Warum werden entsprechende Daten dann nicht auf einem Server gespeichert? Dann kann man wunderbar Freigaben erteilen für die mit dem Verfahren beschäftigen Personen.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 15:00 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 6. April 2007, 18:12
Beiträge: 4196
Wohnort: NRW
Das klappt hier nur in der Theorie... in der Praxis nervt es, weil man die Akte mit der CD/dem USB-Stick dann erstmal an die IT-Abteilung schicken und warten muss, bis die dafür Zeit findet, was mit allen Aktenumläufen dann mal locker wieder ein, zwei Wochen dauert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 18:48 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 14:04
Beiträge: 2968
Wohnort: Südwestdeutschland
Eagnai hat geschrieben:
Ich werde echt neidisch, wenn ich das hier lese... ich wünschte, uns würde auch endlich mal ein Laptop pro Kopf zur Verfügung gestellt.


Damit wir uns nicht missverstehen: der Laptop ist dann der Rechner, d.h. der Desktoprechner wird durch Mobilgeräte ersetzt.

Das ist jetzt schon so an allen Arbeitsplätzen der StA, aber aufgrund eines Schnellschusses spät im Beschaffungsverfahren sind das Hybrid-Tablets mit ~ 10 Zoll. Das bewährt sich überhaupt nicht; mobil ist der Bildschirm zu klein, aufgrund fehlender Dockingstation ist das Abkoppeln der ganzen Peripherie ein Riesenaufwand, und die Leistung ist auch weniger überzeugend.

(Außerdem haben sie keine DVD-/CD-Laufwerke, so dass sich jede Abteilung ein oder zwei mobile USB-Laufwerke teilen muss. Das ist nicht so prickelnd.)

Mit dem jetzt anstehenden Rollout werden es dann leistungsfähige Laptops für alle Richter und Staatsanwälte, verbunden mit wohl zwei großen Bildschirmen und einer Dockingstation. Das ermöglicht es dann, den "eigenen" Rechner in die Sitzung mitzunehmen (sei es als StA, sei es als Richter) und auch zuhause zu arbeiten, wenn gewünscht, aber dennoch am Arbeitsplatz eine brauchbare Ausrüstung zu haben.

Eagnai hat geschrieben:
Wir haben nur einen für die gesamte Abteilung (von ca. 6-8 Mann), und auch den nur, weil wir immer wieder darauf hingewiesen haben, dass wir während der normalen Aktenbearbeitung ständig Beweismaterial in Form von Videos, Fotos, Chatverläufen etc. anschauen müssen. Man muss jetzt aber immer noch bei jeder Akte, in der man wieder eine CD oder einen USB-Stick hat, erstmal über den Flur rennen und herausfinden, wer gerade den Laptop hat. ::roll:


Als wir noch Desktopgeräte hatten, gab es auch nur sehr wenige und zudem überalterte Laptops. Das Problem der fehlenden CD-Laufwerke haben wir ebenfalls (aber im Ernst: für ~ 30,- € gibt's das bei Amazon, und das ist es mir wert), und für Daten aus unsicheren Quellen gibt es (viel zu wenige) Auswerterechner, die nicht am Netz hängen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 18:49 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 18. August 2009, 14:04
Beiträge: 2968
Wohnort: Südwestdeutschland
Tibor hat geschrieben:
Warum werden entsprechende Daten dann nicht auf einem Server gespeichert? Dann kann man wunderbar Freigaben erteilen für die mit dem Verfahren beschäftigen Personen.


Sagen wir ganz vorsichtig so: je nach IT-Struktur und personeller Ausstattung der lokalen IT skaliert das eher nicht so gut.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 19:04 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 6. August 2010, 22:30
Beiträge: 4712
USB Sticks gehören nicht aus Gründen des Datenschutzes verboten sondern wegen der IT Sicherheit. Da hilft auch keine Verschlüsselung.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 19:16 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 10365
Warum? Wenn du den Stick nur gg personalisiertes Passwort bespielen kannst, dann ist auch der ITS Genüge getan. Es wäre ein größeres Problem, wenn man den Usern erlauben würde Daten per E-Mails ins System zu schicken.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 19:28 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 6. August 2010, 22:30
Beiträge: 4712
Weil du den USB Stick zuhause in deinen Schadsoftwareverseuchten Rechner steckst und der USB Port ein viel gefährlicheres und schlechter zu schützendes Einfallstor darstellt als ein Mailserver.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 21:26 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 16:48
Beiträge: 5799
markus87 hat geschrieben:
Weil du den USB Stick zuhause in deinen Schadsoftwareverseuchten Rechner steckst und der USB Port ein viel gefährlicheres und schlechter zu schützendes Einfallstor darstellt als ein Mailserver.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Was zeigt, dass die eigentliche Lösung hier Cloud-Computing wäre. Die Rechner der Staatsanwälte sind dann nur noch Clients und die einzelnen Sessions laufen in Sandboxes und Daten werden personalisiert gespeichert. Dann kann sich der Staatsanwalt so viele Viren und Trojaner wie er will einfangen, mit jedem Neustart sind die weg. Für die Arbeit als Staatsanwalt reicht ja eh ne handvoll Software, mehr braucht er nicht.

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Januar 2018, 22:05 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 10365
Genauso läuft es hier - mehr oder weniger - schon: Daten auf dem Server; wenn ich von unterwegs arbeite, dann starte ich durch VPN Tunnel einen Remote Desktop. Wenn ich vor Ort arbeite, bin ich bspw nur via BitBox im Internet, also gekapselt.

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Januar 2018, 19:56 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 26. Mai 2004, 22:23
Beiträge: 939
Eagnai hat geschrieben:
Das geht nicht am normalen Rechner, weil die aus Virenschutzgründen weder ein CD-Rom-Laufwerk haben noch einen USB-Port.


[OT]: Und wenn sie das hätten, könnte man die wirklich scharfen Sachen (Überwachungskameravideos, Images von gespiegelten Smartphones, Röntgenbilder) auch nicht auswerten, weil die all die betreffenden propreitären Formate nicht unterstützt werden und die Playersoftware natürlich nicht läuft...

Ich habe mich mit einem schwarz angeschafften gebrauchten Stand-Allone PC beholfen aus der Altgerätebörse. In SSD, bessere Grafikkarte, Windows 7, Blueraylaufwerk und ne USB 3.0-Schnittstelle inverstiert, jetzt läuft da alles drauf, was ich möchte. Neulich ist er sogar von der Elektrotest-Brigade aus der IT-Zentrale versehentlich mit einem Dienstsiegel versehen und inventarisiert worden. Läuft :D .[/OT]

_________________
Die Robe ist über der Kleidung zu tragen.
--
Beanstandungswürdige Beiträge seit 1795.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Januar 2018, 23:41 
Moderatorin
Moderatorin

Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 330
@Ara: Die Cloud-Lösung gibt es hier weitgehend - Problem: Wenn das System gerade gewartet wird oder aus sonstigen Gründen nicht verfügbar ist, ist man wieder bei der Aktenbearbeitung per Hand, weil noch nicht mal Word zur Verfügung steht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 27. März 2018, 14:08 
Newbie
Newbie

Registriert: Dienstag 27. März 2018, 13:55
Beiträge: 9
Ein Bekannter von mir hat ein Arbeitslaptop erhalten und wenn ich mich nicht irre, dann hat er sogar die Möglichkeit zum Home-Office. Allerdings war das nicht in NRW!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Bonnvoyage, juraidiot, Lawster_2016, Liz


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite