Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Mittwoch 21. Februar 2018, 06:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: IP/IT in Hamburg
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Dezember 2013, 12:31 
Newbie
Newbie

Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2013, 12:28
Beiträge: 1
Hallo liebes Forum,

suche demnächst den Berufseinstieg in Hamburg im IP/IT in Großkanzlei oder ggf. Boutique . Kann jemand Generelles zur Marktlage berichten? Habt ihr Berichte zu Quinn Emanuel? Die scheinen in HH ja derzeit ordentlich aufzustocken und klingen äußerst interessant. Gibt es Erfahrungen zu Anforderungen an Qualifikation, Gehalt, Arbeitsklima und Arbeitszeiten?

Gerne aber auch generell Infos zu anderen Kanzleien in HH. Natürlich auch gerne per PN :-)

Herzlichen Dank!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IP/IT in Hamburg
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2015, 12:23 
Newbie
Newbie

Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 12:19
Beiträge: 3
Hey liebes Forum,

ich schließe mich dem unteren Beitrag einfach einmal an und *Up* das knapp 2 Jahre alte Ding.

Gibt es inzwischen Erfahrungen? Gerne auch per PM. Vielleicht ist der Threadersteller ja inzwischen schlauer geworden ;).

Vielen Dank und beste Grüße,

Eliot


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IP/IT in Hamburg
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Dezember 2015, 21:01 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2010, 19:19
Beiträge: 5961
Eliot hat geschrieben:
Hey liebes Forum,

ich schließe mich dem unteren Beitrag einfach einmal an und *Up* das knapp 2 Jahre alte Ding.

Gibt es inzwischen Erfahrungen? Gerne auch per PM. Vielleicht ist der Threadersteller ja inzwischen schlauer geworden ;).

Vielen Dank und beste Grüße,

Eliot

Hast PN.

_________________
"Ich bin ein Freund der privaten Passivitäten, bin also ein fauler Mensch, der versucht seine Intelligenz einzusetzen, um weiterhin faul zu bleiben zu können." (Benno Heussen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IP/IT in Hamburg
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Dezember 2015, 21:50 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 11:18
Beiträge: 2917
Allgemein gilt, dass in Hamburg die Anforderungen an Bewerber aufgrund des attraktiven Standorts, den zahlreichen Absolventen der BLS und der vergleichsweise geringen Anzahl an Kanzleien hoch sind. D.h. auch mit einem Doppel-VB kommt man nicht immer in seiner Wunsch-Kanzlei unter.

Zu Quinn Emanuel kann ich nur aus zweiter Hand berichten. Die Stimmung soll sehr gut sein, allerdings wird auch sehr viel gearbeitet. Innerhalb der GK-Ligen liegt die Arbeitsbelastung sicher eher am oberen Rand.

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IP/IT in Hamburg
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. Dezember 2015, 08:31 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 18:16
Beiträge: 14647
Was meint denn "IT" in diesem Zusammenhang? Vor allem die privatrechtliche Komponenten dieses "Rechtsgebiets"?

_________________
Hier gibt's nichts zu lachen, erst recht nichts zu feiern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IP/IT in Hamburg
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Dezember 2015, 22:18 
Newbie
Newbie

Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 12:19
Beiträge: 3
Vielen Dank erstmal für eure Hilfe.

IP/IT meint, dass die meisten Praxisgruppen tatsächlich übergreifend organisiert sind. Dabei geht es um die Absicherung von IT-Transaktionen als auch Probleme im Telemedienrecht sowie öffentlich rechtlich auch im Datenschutzrecht. Das alles passt meistens noch am ehesten zum IP, die ja nicht nur streitig standfinden muss.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IP/IT in Hamburg
BeitragVerfasst: Montag 12. Februar 2018, 16:29 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2017, 10:01
Beiträge: 25
Ich pushe den Beitrag mal nach oben, da mich aktuelle Daten interessieren würden. Hat jemand aktuelle Erfahrungswerte/Empfehlungen zu IP in HH? Gerne auch per PM.

Wie sieht es aus mit DLA Piper? Latham & Watkins? Quinn Emanuel (hier weiter oben ja auch genannt) wird gerne als das Haifischbecken bezeichnet: was ist da dran und inwiefern ist das gemeint? Rein von der (Internet-)Darstellung wirken sie sehr "locker" (auch was den nicht-vorhandenen-Dresscode angeht) - alles Fassade? Die Arbeitsbelastung soll auch eher am oberen Bereich angesiedelt sein: was heißt das konkret in Zahlen (mehr als 60)?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IP/IT in Hamburg
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 06:19 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2010, 19:19
Beiträge: 5961
QE nennen sich selber Sharks (Hai ist oder war Teil des Logos). Also eher positiv besetzt aus deren Sicht und vor dem Hintergrund, dass sie damit ein Image als aggressive Prozesskanzlei pflegen wollen. So gesehen schwimmt man in der Tat bei denen in einem Haifischbecken ;-)

Du solltest dir für dich erstmal Gedanken machen, was genau im IP du machen willst. Latham ist mir diesem Bereich noch nicht untergekommen, sodass ich mir gut vorstellen kann, dass dort viel Transaktionsbegleitend gearbeitet wird; fände ich persönlich ziemlich schrottig. QE wird wohl nur prozessrechtlich unterwegs sein. Das finde ich persönlich sehr vorteilhaft, wenn man aber auch anders beratend (Verträge, Portfolio etc) tätig sein will, wäre man dort womöglich falsch.

_________________
"Ich bin ein Freund der privaten Passivitäten, bin also ein fauler Mensch, der versucht seine Intelligenz einzusetzen, um weiterhin faul zu bleiben zu können." (Benno Heussen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IP/IT in Hamburg
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 10:18 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2017, 10:01
Beiträge: 25
Also transaktionsbegleitende Beratung (z.B: IT-Due Dilligence bei M&A-Transaktionen etc.) interessiert mich nicht wirklich. Ich finde es schwierig, nur anhand der Kanzlei-Homepages rauszubekommen, wie eine Kanzlei genau in dem Gebiet arbeitet, denn oftmals sind bei den Anwälten nur die Schwerpunkte aufgelistet, aber nicht, inwiefern der Schwerpunkt vllt. wirklich nur auf transaktionsbegleitender Tätigkeit liegt - das herauszufinden klappt daher wohl am ehesten durch rumfragen in Foren. Prozessrechtlich fände ich gut.

Thematisch brennend interessieren würden mich gewerbliche Schutzrechte (Gestaltung von Verträgen, Entwicklung (inter)nationaler Schutzrechtsstrategien für Patente, Marken etc., Bekämpfung von Produkt-und Markenpiraterie) und insbesondere der gesamte Medien- und Entertainmentbereich, also zB Verträge für Print- und Audioinhalte, Rundfunkrecht, Urheber- und Urhebervertragsrecht, Sportrecht (Vermarktung von Sportlern, Vereinen, einschließlich Sponsoring, Übertragungsrechte etc), Glücksspielrecht etc.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IP/IT in Hamburg
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 23:06 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2017, 10:01
Beiträge: 25
Neben den oben bereits genannten, habe ich auch noch folgende Kanzleien gefunden, die auf dem Gebiet tätig sind (ich müsste da aber nochmal genauer gucken, ob das auch für den HH-Standort gilt und wie sie in dem Gebiet tätig sind):

- Linklaters (eröffnet ja im Frühjahr neu in HH)
- Taylor Wessing
- Bird & Bird
- Heuking Kühn Lüer Wojtek
- Osborne Clarke
- Esche Schümann Commichau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IP/IT in Hamburg
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Februar 2018, 09:45 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2010, 19:19
Beiträge: 5961
Carlos84 hat geschrieben:
Neben den oben bereits genannten, habe ich auch noch folgende Kanzleien gefunden, die auf dem Gebiet tätig sind (ich müsste da aber nochmal genauer gucken, ob das auch für den HH-Standort gilt und wie sie in dem Gebiet tätig sind):

- Linklaters (eröffnet ja im Frühjahr neu in HH)
- Taylor Wessing
- Bird & Bird
- Heuking Kühn Lüer Wojtek
- Osborne Clarke
- Esche Schümann Commichau


Alles mehr oder weniger gute Adressen, wobei ich nicht sicher bin, ob nicht bei der ein oder anderen Kanzlei nicht eher das IT-Recht/Medienrecht im Vordergrund steht.

- Linklaters kann ich gar nicht zu sagen
- Taylor Wessing: sehr starke IT- und auch Medienpraxis in HH; IP verorte ich da eher nach Ddorf und MUC (kann mich aber auch irren)
- Bird & Bird: keine Ahnung, nachdem das Medienrechtstem um Prof. Engels (guter Mann) zu DLA gegangen ist - grundsätzlich im IP aber eine sehr anerkannte Kanzlei
- Heuking: was die in HH machen, weiß ich nicht, ich weiß dass die in Köln/Ddorf stark im Medienrecht (auch Glücksspielrecht) und IP sind
- Osborne Clarke: auch hier ist nach meiner Wahrnehmung eher IT-Recht im Vordergrund, insbesondere mit 'Flaming Moes' im Datenschutzrecht
- ESC: ist ja weniger eine GK als eine MDP-Kanzlei; ist aber auch im IP/IT aktiv (inhaltlich kann ich dazu aber nichts sagen)

In Hamburg gibt es aber auch ein paar interessante Boutiquen und gemischte Patent- und Rechtsanwaltskanzleien, bei denen die Portfolioberatung mehr im Vordergrund steht, als bei einer GK (wegen der Umsatzvorgaben ist das eher weniger GK-Geschäft).

_________________
"Ich bin ein Freund der privaten Passivitäten, bin also ein fauler Mensch, der versucht seine Intelligenz einzusetzen, um weiterhin faul zu bleiben zu können." (Benno Heussen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IP/IT in Hamburg
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Februar 2018, 13:18 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 16:47
Beiträge: 1354
Linklaters hat IP/IT nur in FFM, das macht auch nur ein kleines Team. Von Plänen, in HH auch eine entsprechende Praxisgruppe zu eröffnen, hab ich nichts gehört.
Das Team selbst ist super nett und macht meines Wissens sehr "klassisch" IP, aber eben nur in FFM.

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IP/IT in Hamburg
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 11:35 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. August 2006, 23:27
Beiträge: 395
Hogan Lovells ist m.E. sehr stark im IP und mir waren die immer sehr sympathisch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IP/IT in Hamburg
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 12:53 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2017, 10:01
Beiträge: 25
Danke für den Tipp. Werde ich mal genauer recherchieren. ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Quantensprung, Tibor


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite