Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Sonntag 17. Dezember 2017, 19:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Juli 2014, 01:11 
Newbie
Newbie

Registriert: Donnerstag 10. Juli 2014, 00:56
Beiträge: 5
Hallo :)

kurz zu mir: ich habe letztes Jahr mein erstes Examen hier in Deutschland beendet (Prädikat) und mache im Moment einen LLM in England im internationalen Handelsrecht und Seerecht.

Ich spiele nun mit dem Gedanken, statt nach Deutschland zurück zu kehren, um Ausland zu arbeiten. Vorzugsweise würde ich das gerne als Anwältin tun, stehe aber auch anderen Ideen (wie zum Beispiel in einem Unternehmen zu arbeiten) offen gegenüber. Insbesondere Handelsrecht und im speziellen Seerecht sind hoch interessant für mich.

Insbesondere interessiert mich dabei England und so wie ich weiß brauche ich hier mal eben 4 Jahre (GDL, LPC, Trainee Contract) um als Solicitor zu arbeiten. Das wäre sicherlich eine Möglichkeit.
Ich frage mich, ob es die Chance gibt, an einen guten Job in einem Unternehmen ran zu kommen, nur mit deutschen 1. Examen und LLM?

Außerdem interessiert mich, ob ihr noch andere Möglichkeiten kennt. Da die ganze Informationsbeschaffung lange dauert, dachte ich, ich frage euch. Manchmal kennt man ja wen, der wen kennt. Und vielleicht sind da Ideen bei, dir mir selber noch nicht in den Kopf geschossen sind.
Auch andere Länder sind prinzipiell interessant.
Mit dem Jura-Studium ist man ja nun einmal sehr ortgebunden aber ich wüsste gerne, ob es Länder gibt, in denen es "einfacher" ist, als Anwalt anzufangen zu praktizieren als zB in England mit den zusätzlichen 4 Jahren. Ich denke mein Nachteil könnte sein, dass ich auch noch nicht in Deutschland als Anwalt arbeiten darf.

Also, was immer ihr zu dem Thema sagen könnt, immer her damit.
Vielen Dank schon einmal :)
und liebe Grüße.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Juli 2014, 08:14 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 25. Dezember 2011, 10:46
Beiträge: 960
Zu anderen Ländern: Passenden LL.M. in den Staaten machen und dann Bar exam in New York ablegen.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Juli 2014, 09:11 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 12:18
Beiträge: 2871
Warum willst du denn 100m vor dem Ziel der juristischen Ausbildung abbrechen? Mach dein Referendariat in D und danach kannst du immer noch ins Ausland gehen. Wenn du hier voll qualifiziert bist, dürfte es auch leichter sein, im Ausland einen Job zu finden.

_________________
Eichhörnchen, Eichhörnchen wo sind deine Nüsse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Juli 2014, 22:26 
Newbie
Newbie

Registriert: Donnerstag 10. Juli 2014, 00:56
Beiträge: 5
Dass mit dem New York Bar Exam habe ich auch schon mal gehört. Danke für den Tipp. Ich werde das mal im Kopf behalten. Doch habe ich neulich irgendwo gelesen, dass der Arbeitsmarkt für Juristen in den USA im Moment nicht all zu gut aussieht. Da denke ich mir, dass ich als Jurist aus einem anderen Land vermutlich noch schlechtere Chancen habe.


@Kasimir: naja, das Referendariat ist ja nochmal eine ganz schöne Aufgabe und ich will meine juristische Ausbildung ja nicht abbrechen, sondern woanders hin verlegen ;) grundsätzlich gebe ich dir aber recht, dass es natürlich Sinn macht, das 2. StE zu machen. Ich habe das auch noch nicht ausgeschlossen. Aber aus persönlichen Gründen suche ich im Moment nach Alternativen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juli 2016, 00:14 
Mega Power User
Mega Power User

Registriert: Dienstag 8. November 2005, 22:24
Beiträge: 2421
Verwässer jetzt nicht Deinen guten Start durch irgendwelche Luftschlösser. Du hast jetzt noch die Kenntnisse, die Du im 2. Examen brauchst - ohne das 2. Examen ist Deine Ausbildung (noch) wenig wert. Nach 4 Jahren Studium in UK noch das 2. Examen in D machen zu wollen, dürfte ein mentale Herkulesaufgabe sein.

Im Ausland tummelt sich alles mögliche an Abschlüssen, speziell UK ist auch bei Ost- und Südeuropäern sehr beliebt. Viel mehr als einen schlecht bezahlten HilfsJob wirst Du ohne 2. Examen auch im Ausland kaum bekommen. Wie hoch die Sprachbarriere letztlich ist, musst Du selbst wissen. Viele unterschätzen dies.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juli 2016, 08:54 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 17:47
Beiträge: 1208
Ist das jetzt schon ein Fall des § 168 StGB? :-k ;)

_________________
The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Juli 2016, 08:13 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 00:09
Beiträge: 9363
JulezLaw hat geschrieben:
Ist das jetzt schon ein Fall des § 168 StGB? :-k ;)

::evil: [-(

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 29. Juli 2016, 19:30 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Mai 2009, 10:35
Beiträge: 326
Alle deutschen Juristen, die ich kenne und die entweder Attorney oder Solicitor gemacht haben, haben nicht in den entsprechenden Ländern als Rechtsanwälte dauerhaft praktiziert, allenfalls für ein Jahr im Rahmen eines Secondments im Hinterzimmer eines ausländischen Büros einer internationalen Kanzlei.

Vielleicht war der Titel einfach nur für die Visitenkarte. Vielleicht hatten sie keine Lust auf diese Hilfsjobs. In Deutschland winkte dann eine gute Karriere in Großkanzlei und Unternehmen.

Daher auch mein Rat erst die Pflicht , das zweite Staatsexamen, und dann die Kür, den Auslandsabschluss.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. März 2017, 06:00 
Newbie
Newbie

Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 05:31
Beiträge: 3
*bump*

Meine Erfahrung als Solicitor in Sydney: arbeiten als Rechtsanwalt oder äquivalent wird extrem schwer ohne lokale Zulassung. Ob ein oder zwei Staatsexamen interessiert den lokalen Markt vielleicht als Zusatzqualifikation, aber sine qua non ist die Qualifikation in der entsprechenden Jurisdiktion.

Sicherlich gibt es eng begrenzte Ausnahmen wie ausländische Niederlassungen deutscher Unternehmen, aber auch hier ist in der Regel lokaler Rechtsrat gefragt.

Der Lichtblick ist aber dieser: mach den Solicitor in einer common law-Jurisdiktion und plötzlich stehen dir im Prinzip alle anderen offen (Kanada, Australien, UK, Neuseeland, Südafrika etc.).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 10. September 2017, 11:15 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:18
Beiträge: 681
Das würde ich für Kanada schwer bezweifeln. Die lassen sogar Solicitors aus dem Mutterland nur nach einer erheblichen Erweiterungsprüfung im kanadischen Recht zu.

_________________
"ὁ ... ἀνεξέταστος βίος οὐ βιωτὸς ἀνθρώπῳ"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. September 2017, 20:28 
Mega Power User
Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 23:46
Beiträge: 2806
Ich vermute die TE hat sich mehr als drei Jahre später doch schon entschieden. Aber interessanter Faden!

_________________
»Natürlich ist das herablassend. Torquemada ist mir gegenüber herablassend, ich bin esprit gegenüber herablassend. So ist die Nahrungskette in diesem Forum nunmal.« - Swann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: JRG


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite