Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Donnerstag 19. Oktober 2017, 05:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3225 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 204, 205, 206, 207, 208, 209, 210 ... 215  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. März 2017, 20:29 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Sonntag 9. März 2014, 18:31
Beiträge: 250
Für mich war das auch der Verbesserungsversuch, aber ich habe dabei kein gutes Gefühl. Der Durchgang war meines Erachtens durchaus anspruchsvoller als F 2016 in Ba-Wü. Naja, jetzt erst mal ein bisschen durch Deutschland trampen bevor das Ref am 3.4. los geht. \:D/

_________________
"People ask me what I do in winter when there's no baseball. I'll tell you what I do. I stare out the window and wait for spring." -Rogers Hornsby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. März 2017, 22:33 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Mittwoch 30. November 2016, 00:52
Beiträge: 75
chefsebbo hat geschrieben:
Für mich war das auch der Verbesserungsversuch, aber ich habe dabei kein gutes Gefühl. Der Durchgang war meines Erachtens durchaus anspruchsvoller als F 2016 in Ba-Wü.


Wenn ich schon seit Stunden im Stau stehe, dann nutze ich die Zeit mal.

Da ist was dran. Hatten eine, die ist in Tränen ausgebrochen und nicht mehr gekommen. War ihr Verbesserungsversuch. Ansonsten fand ich das auch nicht wirklich toll. Vor allem für den letzten Versuch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 17. März 2017, 17:43 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 5713
Wenn es ein umfangreicher und schwerer Durchgang war, wird das auch bei der Notenvergabe berücksichtigt werden :)

Ich hab nach meiner ZR I Klausur auch drei Mädels gesehen, die tränenüberströmt aus dem Gericht geflohen sind. Nach der ersten Klausur :D :D Mir zwar bei der Klausur auch zum Heulen, am Ende der Klausur dachte ich eigentlich nur noch, ob man mich hier eigentlich gerade verarschen will und dass das wohl nicht deren ernst sein kann :D

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 17. März 2017, 17:52 
Super Mega Power User
Super Mega Power User

Registriert: Freitag 9. August 2013, 12:32
Beiträge: 3664
Tobias__21 hat geschrieben:
Mir zwar bei der Klausur auch zum Heulen, am Ende der Klausur dachte ich eigentlich nur noch, ob man mich hier eigentlich gerade verarschen will und dass das wohl nicht deren ernst sein kann :D


Ganz so, wie es im Jurastudium sein muss :)

_________________
"Honey, I forgot to duck."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 17. März 2017, 18:45 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 08:51
Beiträge: 5713
Dieses Gefühl hat sich bei mir erstmals im Examen eingestellt, wahrscheinlich war ich deswegen auch so überrascht. Es war auch die einzige Klausur, durch die ich je durchgefallen bin :upsetangry

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 20. März 2017, 19:06 
Newbie
Newbie

Registriert: Freitag 13. Januar 2017, 19:04
Beiträge: 4
Hab jetzt letzte Woche meinen Freiversuch geschrieben und möchte im September in die Verbesserung, da ich aufgrund von Krankheit mit dem Stoff nicht so durchgekommen bin wie ich es wollte.

Jetzt geh ich aber erstmal für 3 Wochen in den Urlaub.

Wie viel vergisst man denn über 3 Wochen? Muss ich dann wieder bei Null anfangen, oder bleibt doch was im Langzeitgedächtnis?
Was war da so eure Erfahrung?
Soll ich Unterlagen mit in den Urlaub nehmen oder lieber alles daheim lassen?

Liebe Grüße :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 20. März 2017, 19:49 
Power User
Power User

Registriert: Samstag 28. Mai 2016, 16:12
Beiträge: 388
Spatz02 hat geschrieben:
Hab jetzt letzte Woche meinen Freiversuch geschrieben und möchte im September in die Verbesserung, da ich aufgrund von Krankheit mit dem Stoff nicht so durchgekommen bin wie ich es wollte.

Jetzt geh ich aber erstmal für 3 Wochen in den Urlaub.

Wie viel vergisst man denn über 3 Wochen? Muss ich dann wieder bei Null anfangen, oder bleibt doch was im Langzeitgedächtnis?
Was war da so eure Erfahrung?
Soll ich Unterlagen mit in den Urlaub nehmen oder lieber alles daheim lassen?

Liebe Grüße :)

1. Auf jeden Fall die Sachen zu Hause lassen. Auf keinen Fall im Urlaub irgendetwas lernen.

2. Wie viel du vergisst ist natürlich individuell. Für mich selbst würde ich sagen: manche Details vergisst man recht schnell, kann sie aber auch äußerst zügig wieder neu "erlernen". Sie mögen also nicht mehr unmittelbar parat sein, sind aber bei einer Wiederholung schnell wieder da. Allgemein gilt, dass es wenig (zeit-)aufwendig ist, dejenigen Stoff wieder 100% abrufbar zu haben, den man bereits zuvor vollständig durchdrungen hatte.

3. Also: keine Sorgen machen, Pause machen, danach die Sachen wiederholen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 20. März 2017, 22:07 
Newbie
Newbie

Registriert: Freitag 13. Januar 2017, 19:04
Beiträge: 4
Suchender_ hat geschrieben:
Spatz02 hat geschrieben:
Hab jetzt letzte Woche meinen Freiversuch geschrieben und möchte im September in die Verbesserung, da ich aufgrund von Krankheit mit dem Stoff nicht so durchgekommen bin wie ich es wollte.

Jetzt geh ich aber erstmal für 3 Wochen in den Urlaub.

Wie viel vergisst man denn über 3 Wochen? Muss ich dann wieder bei Null anfangen, oder bleibt doch was im Langzeitgedächtnis?
Was war da so eure Erfahrung?
Soll ich Unterlagen mit in den Urlaub nehmen oder lieber alles daheim lassen?

Liebe Grüße :)

1. Auf jeden Fall die Sachen zu Hause lassen. Auf keinen Fall im Urlaub irgendetwas lernen.

2. Wie viel du vergisst ist natürlich individuell. Für mich selbst würde ich sagen: manche Details vergisst man recht schnell, kann sie aber auch äußerst zügig wieder neu "erlernen". Sie mögen also nicht mehr unmittelbar parat sein, sind aber bei einer Wiederholung schnell wieder da. Allgemein gilt, dass es wenig (zeit-)aufwendig ist, dejenigen Stoff wieder 100% abrufbar zu haben, den man bereits zuvor vollständig durchdrungen hatte.

3. Also: keine Sorgen machen, Pause machen, danach die Sachen wiederholen.


danke für deine antwort!
und schwupps, ist der koffer leichter :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 14:29 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Montag 8. September 2014, 21:09
Beiträge: 198
Sind für das erste Examen im Gesellschaftsrecht auch Kenntnisse der Kapitalgesellschaften, also der Aktiengesellschaft, notwendig?

_________________
"Weil der Amtsrichter nicht allein Skat spielen kann, braucht ein Amtsgericht zwei Referendare."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 14:45 
Fossil
Fossil

Registriert: Freitag 2. April 2004, 18:13
Beiträge: 13000
Schau am besten in Deine Prüfungsordnung. Normalerweise ist der Prüfungsstoff bei den Kapitalgesellschaften sehr ausgedünnt. Gleichwohl: ein bisschen Überblickswissen zur AG kann als juristische Allgemeinbildung nicht schaden.

_________________
"Auch eine stehengebliebene Uhr kann noch zweimal am Tag die richtige Zeit anzeigen; es kommt nur darauf an, daß man im richtigen Augenblick hinschaut." (Alfred Polgar)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 14:46 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 17:48
Beiträge: 4971
Sollte in der Prüfungsgegenstandsverordnung stehen.

Bei uns in HH: Nur KG und GmbH. Bei letzterer dort auch nur die ersten drei Abschnitte des GmbHG (Gründung und Vertretung).

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 15:40 
Power User
Power User

Registriert: Montag 10. März 2014, 09:03
Beiträge: 522
Tobias__21 hat geschrieben:
Dieses Gefühl hat sich bei mir erstmals im Examen eingestellt, wahrscheinlich war ich deswegen auch so überrascht. Es war auch die einzige Klausur, durch die ich je durchgefallen bin :upsetangry

Klassischer Fehler. Die Pros holen sich daher die Klatsche schon im ersten Semester. :-w

_________________
"Die Rezeptur für's Examen ist ganz einfach: 30% Vorbereitung, 20% Glück und 50% geiler Typ."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 18:18 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Montag 8. September 2014, 21:09
Beiträge: 198
julée hat geschrieben:
Schau am besten in Deine Prüfungsordnung. Normalerweise ist der Prüfungsstoff bei den Kapitalgesellschaften sehr ausgedünnt. Gleichwohl: ein bisschen Überblickswissen zur AG kann als juristische Allgemeinbildung nicht schaden.



Danke für den Tipp!
laut japo gilt->
b) das Recht der Personengesellschaften (ohne die Vorschriften über die Handelsbücher);
c) das Recht der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (nur Errichtung, Vertretung und Geschäftsführung);

Aber Basics über die AG zu wissen dürfte sicherlich nicht schaden.

_________________
"Weil der Amtsrichter nicht allein Skat spielen kann, braucht ein Amtsgericht zwei Referendare."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 28. März 2017, 11:30 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Donnerstag 7. August 2014, 20:32
Beiträge: 153
Kann einer von euch ne kleine Stoppuhr oder sowas empfehlen, die ich fürs Examen verwenden kann?

Bisher habe ich nur Uhren gefunden, die bei abgelaufener Zeit einen Weck-/Klingelton abgeben. Aber ich glaube, das kommt wohl nicht so gut bei meinen Kommilitonen an, wenn während der Prüfung der Wecker klingelt. ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 28. März 2017, 17:12 
Häufiger hier
Häufiger hier

Registriert: Mittwoch 30. November 2016, 00:52
Beiträge: 75
UltimaSpes hat geschrieben:

Bisher habe ich nur Uhren gefunden, die bei abgelaufener Zeit einen Weck-/Klingelton abgeben. Aber ich glaube, das kommt wohl nicht so gut bei meinen Kommilitonen an, wenn während der Prüfung der Wecker klingelt. ;)


Bei uns in Ba-Wü sind Wecker und Weckeinrichtungen an Armbanduhren gar nicht erlaubt. Gepiepst hat aber trotzdem dauernd irgendeine Uhr und ja es war wirklich nervig ::roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3225 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 204, 205, 206, 207, 208, 209, 210 ... 215  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite