Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Sonntag 18. Februar 2018, 00:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 27. August 2017, 18:16 
Hallo!

Mir ist mal wieder eine Frage aufgekommen. Angenommen jemand tritt erfolgreich vom versuchten Raub zurück, indem er zwar die Nötigungshandlung vollzieht, die Wegnahmehandlung aber freiwillig sein lässt, das Opfer aber aufgrund von der Nötigungshandlung verstirbt. Inwieweit prüfe ich da noch den versuchten Raub mit Todesfolge? An sich liegt ja mehr oder weniger ein versuchtes Grunddelikt vor und die Erfolgsqualifikation wird vollendet (versuchte Erfolgsquali). Mich stört aber beim versuchten Grunddelikt der strafbefreiende Rücktritt, somit fällt meine Grundlage für die §§ 251, 22, 23 I StGB vollkommen weg :-k ](*,)

Vielen Dank


Nach oben
  
 
 
BeitragVerfasst: Sonntag 27. August 2017, 18:24 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7032
Rücktritt vom erfolgsqualifizierten Delikt, wenn Grunddelikt im Versuchsstadium, qualifizierender Erfolg aber bereits eingetreten:

h.M+BGH: Möglich

a.A: Rücktritt nicht möglich.

Da findest Du in jedem Lehrbuch / Kommentar was dazu. Den § 251 prüfst Du natürlich und diskutierst im Rahmen des § 24 dort das Problem.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 27. August 2017, 18:31 
Ich finde aber meistens nur Fälle in denen das Opfer verstirbt und der Täter dann die Finger von der Beute lässt und flieht ... wie wäre es dann zu beurteilen, wenn die Nötigungshandlung vollzogen ist z.B. Schlag gegen den Kopf, Opfer wird ohnmächtig und schlägt mit dem Kopf auf dem Boden auf, verstirbt aber noch nicht, sondern wird vom Täter ins Krankenhaus eingeliefert, weil es ihm Leid tut und verstirbt dann dort, also zeitlich versetzt?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 27. August 2017, 18:34 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7032
Wenn der Erfolg objektiv zurechenbar ist, ist das nicht anders zu beurteilen

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. September 2017, 20:52 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Beiträge: 9830
Geschlossen (Vgl. viewtopic.php?f=45&t=55386&p=770722#p770722 ).

_________________
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: Klingeln und Pfeifen, Wischmopp


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite