Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

 
Aktuelle Zeit: Donnerstag 22. Februar 2018, 07:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 17:03 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7082
Hallo,

hat jemand von Euch eine Ahnung ob es so etwas wie eine Übersicht gibt, mit ZPO Standard Themen, die immer wieder in der Klausur kommen, bzw. sich besonders gut zur Prüfung eignen? Das muss nicht besonders erklärt werden, mir geht es nur um eine Art Übersicht.

Noch eine Frage: Mit was habt ihr Euch letzten Endes aufs Examen im Zivilrecht vorbereitet. Mir sagen weder Anders/Gehle noch die Kaiserskripte wirklich zu. Inhaltlich sind die schon gut, aber ich finde den Aufbau etwas unstrukturiert. Ich suche etwas in der Art, dass man komplett von vorne bis hinten durcharbeiten kann. Bspw. angefangen bei der Klageschrift und dann immer weiter bis zum Endurteil. Ich kann das schlecht beschreiben. Quasi ein Werk, das so aufgebaut ist, wie es tatsächlich in der Praxis passiert und die Themen dann an passender Stelle einschiebt (etwa Widerklage, Aufrechnung, Säumnis, etc.). Aber dabei natürlich auch auf das Assessorexamen zugeschnitten ist. Es kann aber aber natürlich auch was anderes sein. Ich nehme jede Empfehlung gerne an :)

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 12:13 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 16:48
Beiträge: 5452
Oberheim anschauen. Der erklärt erst wie man das Urteil schreibt und anschließend geht er alle relevanten Einzelbereiche durch.

Wann schreibst du eigentlich?

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 14:04 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7082
Juni :crazyeyes: :smoker:

Jemand ne Meinung zum Schellhammer? Der gefällt mir auch ganz gut. Ordentlicher Schinken, aber verständlich geschrieben und stringent aufgebaut.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 14:19 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 16:48
Beiträge: 5452
Na dann haste ja noch zwei Monaten mehr Schonfrist als ich.

Schellhammer nie angeschaut. Was ich aber noch empfehlen kann fürs materielle Recht (wenn es auch sehr knapp ist) ist das AS-Skript zum materiellen Zivilrecht (ÖffR ist auch gut, StrafR imo fast unverständlich).

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 14:39 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7082
Materielles Recht muss ich mir mal noch das FamR und das ErbR vertiefter anschauen. :--

Mit diesen ganzen Kaiser Skripten bin ich nicht warm geworden. Die nehm ich nur noch punktuell wenn es um Formulierungsfragen geht. Die verwirren mich eher, als dass sie mir helfen. Und das ständige Gelaber von Notfalllösungen und angepissten Korrektoren, die schon nen Hals kriegen, wenn der Tatbestand (Pflicht) nicht ordentlich ist und die Entscheidungsgründe (Kür) dafür aber gelungen sind. Ne, ne :D

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 18:43 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7082
Keiner hier mit dem Schellhammer gearbeitet? Bis jetzt lässt der sich sehr gut an. Viele Beispiele drin, die die Probleme klar machen, die drohen könnten. Allerdings scheint er mir nicht direkt auf die Assessorklausur zugeschnitten zu sein. Ich denke aber, dass ich damit ganz gut fahre, wenn ich den nochmal punktuell zur Aufarbeitung meiner Schwachstellen hernehmen und parallel dazu Anders/Gehle bzw. Kaiser.

@Ara: Hast du das mat. Recht im Strafrecht tiefer wiederholt? Ich weiß gar nicht, ob ich da tatsächlich irgendwas machen soll. Das meiste kann ich (ich hoffe der Schein trügt nicht) und mit dem Kommentar sollte das eigentlich laufen. Paar Delikte werde ich mir nochmal anschauen. Untreue, Begünstigung, Aussagedelikte und so Schweinereien. Aber sonst.... :-k

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 19:32 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 16:48
Beiträge: 5452
Ne... Der Fischer ist ja im Strafrecht recht umfassend... Ich werde auch nur die von dir aufgezählten "Exoten" etwas auffrischen und sonst nur einmal quer das Skript lesen.

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 10:48 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 17:08
Beiträge: 1298
Habe selbst damals, mittlerweile muss man wohl sagen, weiland, mit Schellhammer gearbeitet und fand den gerade wegen des klaren prägnanten Stils gut. Daneben den für NRW unvermeidlichen Anders/Gehle.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

_________________
"Der Versicherungsnehmer ist verpflichtet, bei Tod eine Sterbeurkunde vorzulegen." (Nr. 4.6 AVB Reiserücktritt)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 13:40 
Super Power User
Super Power User

Registriert: Montag 27. Mai 2013, 09:30
Beiträge: 831
Man muss den Kaiserskripten allerdings zu Gute halten, dass das, was dort aufgegriffen wird, so oder so ähnlich tatsächlich dauernd in den Klausuren kommt und die Lehrbücher demgegenüber viel zu umfangreich sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 19:29 
Moderatorin
Moderatorin

Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 162
Der große Nachteil an den Kaiserskripten ist allerdings, dass sie vorrangig erzählen, was schon mal in den Klausuren gelaufen ist - was wenig hilft, wenn sich das JPA was Neues hat einfallen lassen (die Kaiserskripte sind dort natürlich auch bekannt) und man dann ohne allzu großes Verständnis für die Hintergründe und Zusammenhänge im Kommentar rumblättert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 19:35 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Beiträge: 7082
Liz hat geschrieben:
Der große Nachteil an den Kaiserskripten ist allerdings, dass sie vorrangig erzählen, was schon mal in den Klausuren gelaufen ist - was wenig hilft, wenn sich das JPA was Neues hat einfallen lassen (die Kaiserskripte sind dort natürlich auch bekannt) und man dann ohne allzu großes Verständnis für die Hintergründe und Zusammenhänge im Kommentar rumblättert.


Das ist es eben. Ich mag Skripte generell nicht so gerne. Ich hab auch beim ersten nur in Nebengebieten auf Hemmer und Co. zurück gegriffen und dort auch nicht in allen. Da ich aber die Skripte schon habe, werde ich sie auch nutzen. Aber wahrscheinlich nur im Überflug und für Formulierungsbeispiele.

_________________
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 20:40 
Urgestein
Urgestein
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 11:06
Beiträge: 7314
Wenn Dir der Schellhammer nach Aufbau und Stil gefällt, spricht doch nichts dagegen, sich mit ihm auch aufs Examens vorzubereiten, ggf. aus diesem eigene Kurzübersichten zu destillieren.
Wenn es noch eine Neuanschaffung sein muss, halte ich den Knöringer nach wie vor für ein gutes Examninatorium.
Wichtig auch: Wo finde ich all diese Standardthemen im Putzo?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 20:56 
Power User
Power User

Registriert: Samstag 28. Mai 2016, 15:12
Beiträge: 550
Ich finde den Knöringer gut, aber sehr dicht geschrieben. Vieles muss man mehrfach lesen, um es zu verstehen. Die vielen Beispiele - wenn man sie denn auch selbst bearbeitet - helfen aber als Selbstkontrolle dabei, denn sie zwingen zum intensiven Nachdenken.

Die Kaiser-Skripten finde ich durchwachsen.

Vorteil: eine handliche Übersicht über viele examensrelevante Probleme und Formulierungen.

Nachteile: so manches erscheint mir unstrukturiert und ohne Vorkenntnisse unverständlich; die Gewichtung ist mE teilweise höchst merkwürdig (manchmal nur 1-2 Sätze, dann wieder lange Fließtexte) und die unnötigen Einwürfe wie "wenn Sie das nicht wissen, dann.." oder "...wie Sie hoffentlich wissen" nerven sehr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 21:09 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 16:48
Beiträge: 5452
batman hat geschrieben:
Wichtig auch: Wo finde ich all diese Standardthemen im Putzo?


Noch wichtiger: Wo schreibt der Putzo völlig an der Rechtsprechung vorbei ohne darauf hinzuweisen.

_________________
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: JRG


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
 


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite