Anzeige

 

Jurawelt-Forum

Das große Jura-Forum zur juristischen Diskussion

 

Es gibt hier keine Rechtsberatung und keine Hausarbeiten-Besprechungen!!

 

Anzeige
Aktuelle Zeit: Mittwoch 13. Dezember 2017, 03:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 149 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juni 2007, 12:18 
Newbie
Newbie

Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 12:08
Beiträge: 2
Ich war gestern bei einem Visainterview in Frankfurt um ein B-1-Visa für meine Wahlstation zu bekommen. Die Sachbearbeiterin teilte mir mit, dass ein B-1-Visa wahrscheinlich nicht mehr ausreiche. Sie habe jedenfalls momentan die Anweisung, keine B-1-Visas mehr an Rechtsreferendare auszugeben. Sie konnte mir aber nicht sagen wann sich dies geändert hat oder warum. Meine Unterlagen hat sie vorerst behalten.

Hat jemand dasgleiche Problem oder weiss mehr darüber?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Anzeige
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juni 2007, 13:28 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Sonntag 23. Juli 2006, 12:39
Beiträge: 217
??? Na das wäre ja voll shice! Ich hoffe nicht, dass die Sonderregelung für Referendare jetzt wieder gekippt wird! Ich habe meine Stelle jetzt sicher und wollte, sobald ich meinen neuen Pass in den Händen habe gleichfalls das B1 beantragen?!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Juni 2007, 16:55 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 12:45
Beiträge: 10
Hallo,

mir ist heute das gleiche wiederfahren!!! Und es kommt noch schlimmer: So wie es derzeit aussieht, wird die Sonderregelung für Rechtsreferendare abgeschafft. Auf jedenfall können Referendare derzeit nur mit einem J Visum einreisen. Dieses muss aber ca. 6-8 Wochen vor Reiseantritt gestellt werden und wird nur bewilligt, wenn der Ausbilder autorisiert ist. (Nachweis dieser Unternehmen: http://www.exchanges.state.gov/education/jexchanges)
Alternativ bekommt man ein solches gegen Gebühr in Höhe vonn 500 Dollar bei der gaccny.com, jedoch nur, wenn die dort aufgezälten Kriterien erfüllt werden.

Mit anderen Worten: Momentan Aussichtslos!!!


Mein Flug geht in 4 Wochen, hebe diese Kosten, Storno Unterkunft und die Suche nach einer neuen Station....


Schreibt mal eure Infos und Erfahrungen, Danke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Juni 2007, 18:58 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Sonntag 23. Juli 2006, 12:39
Beiträge: 217
Jura-Paula hat geschrieben:
Hallo,

mir ist heute das gleiche wiederfahren!!! Und es kommt noch schlimmer: So wie es derzeit aussieht, wird die Sonderregelung für Rechtsreferendare abgeschafft. Auf jedenfall können Referendare derzeit nur mit einem J Visum einreisen. Dieses muss aber ca. 6-8 Wochen vor Reiseantritt gestellt werden und wird nur bewilligt, wenn der Ausbilder autorisiert ist. (Nachweis dieser Unternehmen: http://www.exchanges.state.gov/education/jexchanges)
Alternativ bekommt man ein solches gegen Gebühr in Höhe vonn 500 Dollar bei der gaccny.com, jedoch nur, wenn die dort aufgezälten Kriterien erfüllt werden.

Mit anderen Worten: Momentan Aussichtslos!!!


Mein Flug geht in 4 Wochen, hebe diese Kosten, Storno Unterkunft und die Suche nach einer neuen Station....


Schreibt mal eure Infos und Erfahrungen, Danke



Ist die Sache jetzt amtlich? Referendare nur noch über J1??? Das ist doch echt zum k***** ](*,)

Auf der offiziellen Website der Botschaft ist die Ausnahme noch aufgeführt http://german.germany.usembassy.gov/ger ... visum.html

Verstehe ich das richtig, dass Du Dein Praktikum damit fallen lässt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Juni 2007, 19:39 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 12:45
Beiträge: 10
Ja, bleibt mir nichts anderes übrig!!!

Die Amis haben, schlau wie sie sind, meinen Reisepaß vorerst einbehalten, so dass eine visumsfreie Einreise, als Tourist, ebenfalls nicht möglich ist.

Ein J wird mir nicht erteilt, da meine Kanzlei nicht über 5 Festangestellte verfügt, ich keinen ausreichenden Sprachnachweis erbringen kann und noch andere Gründe!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Juni 2007, 19:41 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 12:45
Beiträge: 10
Noch zur Info, sowohl hotline als auch Internetauftritt sind nicht aktuell!!! Darauf habe ich mich auch berufen. Interessierte aber nicht, da halt nicht der aktuelle Stand


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Juni 2007, 20:34 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Sonntag 23. Juli 2006, 12:39
Beiträge: 217
Boah ist das ein Elend! Ich habe das J1 schon für ein Praktikum während des Studiums benötigt. Das war so ein Theater und Aufwand, das macht meine Kanzlei nie und nimmer mit. Dazu kommt, dass auf der Seite der gacc steht, dass Young Professionals obligatorisch eine Vergütung durch die Gastfirma erhalten müssen - damit wären ja schon 80% aus dem Rennen :-x

Ich weiß auch nicht so recht, was ich jetzt mache. Ich warte nochmal 2 Tage ab und werde dann meine Kanzlei anschreiben, ob sie willens sind die Agenturkosten zu tragen und den erhöhten Bürokratieaufwand (Ausbildungsplan, Darstellung der Beschäftigenverhältnisse etc.) zu übernehmen :-x


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Juni 2007, 21:24 
Noch selten hier
Noch selten hier

Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 12:45
Beiträge: 10
Will dir keine Angst machen, aber mich haben sie am Schalter in der Botschaft gefragt, ob ich in den letzten Jahren bereits schonmal ein J 1 bekommen habe, da man dann für einen geraumen Zeitpunkt gesperrt ist.

Das bedeutet auch, dass ein LLM nach dem Examen erstmal nicht drin ist, zumindest in den USA.

Das ist eine riesen große Sauerrei.


Ist sonst noch wer betroffen?

Vielleicht könnte man gemeinsam etwas unternehmen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Juni 2007, 21:32 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Sonntag 23. Juli 2006, 12:39
Beiträge: 217
Jura-Paula hat geschrieben:
Will dir keine Angst machen, aber mich haben sie am Schalter in der Botschaft gefragt, ob ich in den letzten Jahren bereits schonmal ein J 1 bekommen habe, da man dann für einen geraumen Zeitpunkt gesperrt ist.



Aber das gilt soweit ich weiß nur für diejenigen, die die sog. "2-year-rule" in ihren DS-2019 stehen hatten. Das war bei mir gerade nicht der Fall! Von daher sollte dem nicht viel entgegenstehen, da ich von den 18 möglichen Monaten auf J1 bisher erst 4 Monate verbraucht habe! Im Übrigen war ich 2003 auf J1 drüben also sollte das hinhauen!

Jedenfalls war das "früher" mal alles so!

Das ist echt ne Riesenschweinerei! Wenn ich dort nicht so wunderbare Menschen kennengelernt hätte, wäre ich fast geneigt zu sagen, dann sollen sie doch den Mexikozaun ringsrum ziehen und ihr Ländle zu machen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Juni 2007, 01:40 
Power User
Power User
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 26. Februar 2004, 18:58
Beiträge: 480
da habe ich ja gerade nochmal glück gehabt. habe das b-1 visum noch anfang des jahres bekommen und bin derzeit noch in der wahlstation in den staaten. denke am besten ist es dann, einfach mit einem touristenvisum einzureisen, welches 90 tage gültig ist und dann mit derm ausbilder einfach ausmachen, dass man die station um 1-2wochen verkürzt.

gruss, huckster

_________________
Zur Ausübung des Huf- und Klauenbeschlags ist die Anerkennung als geprüfter Hufbeschlagsschmied erforderlich, § 1 HufBeschlG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Juni 2007, 07:38 
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Oktober 2005, 20:33
Beiträge: 5536
Wohnort: hinter den Bergen
Ihr wisst schon dass man - auch unentgeltlich - nicht auf WV einreisen darf?!

_________________
Wenn Sie einen Schweizer Bankier aus dem Fenster springen sehen, springen Sie hinterher. Es gibt bestimmt etwas zu verdienen. (Voltaire)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Juni 2007, 08:03 
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)

Registriert: Sonntag 23. Juli 2006, 12:39
Beiträge: 217
Motte hat geschrieben:
Ihr wisst schon dass man - auch unentgeltlich - nicht auf WV einreisen darf?!


WV ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Juni 2007, 14:10 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. April 2004, 10:22
Beiträge: 14645
Wohnort: Berlin
Visa Waiver?

_________________
gez. ...j! {Treffpunkt-Captain}

Ortsbekannte Klugscheißer werden gebeten, diesen Post zu ignorieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Juni 2007, 14:13 
Fossil
Fossil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. April 2004, 10:22
Beiträge: 14645
Wohnort: Berlin
huckster1980 hat geschrieben:
da habe ich ja gerade nochmal glück gehabt. habe das b-1 visum noch anfang des jahres bekommen und bin derzeit noch in der wahlstation in den staaten. denke am besten ist es dann, einfach mit einem touristenvisum einzureisen, welches 90 tage gültig ist und dann mit derm ausbilder einfach ausmachen, dass man die station um 1-2wochen verkürzt.


Nicht erlaubt, aber eine Kollegin von mir hat ihre Wahlstation auf Visa Waiver abgerissen. Der war sogar das (damals noch mögliche) Beantragen des B1 zu komplex :-w

Die Station war allerdings in Miami.

_________________
gez. ...j! {Treffpunkt-Captain}

Ortsbekannte Klugscheißer werden gebeten, diesen Post zu ignorieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Juni 2007, 16:30 
Super Power User
Super Power User
Benutzeravatar

Registriert: Montag 22. November 2004, 18:59
Beiträge: 1174
Wohnort: Wherever I lay my hat
Ostriker hat geschrieben:
Aber das gilt soweit ich weiß nur für diejenigen, die die sog. "2-year-rule" in ihren DS-2019 stehen hatten.


Das ist korrekt, siehe Immigration and Nationality Act, Section 212(e).

Trifft in der Regel also nur auf Leute zu, die ihr J1 mit government funding hatten.

_________________
"Three thousand years of beautiful tradition, from Moses to Sandy Koufax."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 149 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Anzeige


Probleme mit dem Registrieren oder Einloggen? Schick einfach eine Email.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Impressum - Hauptseite