Konkrete Rechtsberatung

Hier ist Platz für Anregungen, Fragen, Ideen, Lob und Kritik am gesamten Internetangebot von Jurawelt. Wir freuen uns auf neue Ideen und Meinungen!

Moderator: Verwaltung

Antworten
Eagnai
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Beiträge: 4196
Registriert: Freitag 6. April 2007, 19:12

Konkrete Rechtsberatung

Beitrag von Eagnai » Sonntag 15. Januar 2012, 10:21

Ich will hier keine große Debatte aufmachen, aber ich bin eben über diesen Thread hier gestolpert:

http://forum.jurawelt.com/viewtopic.php?f=45&t=44297

Rein aus Interesse: Fällt so etwas eigentlich tatsächlich unter das Verbot konkreter Rechtsberatung (denn die Frage ließe sich ja mit einem ganz allgemeinen "Wer bei der Polizei einmal als Beschuldigter behandelt wurde, wird auch bei der StA zunächst als solcher erfasst" o.ä. beantworten, ohne dass man auf den konkreten Fall eingehen müsste) oder liegt der Sperrung nur der Wunsch der Forenbetreiber zugrunde, ausnahmslos jeden Thread, der etwas mit einem echten Fall zu tun hat, aus dem Forum fernzuhalten, damit man die im Einzelfall schwierige Abgrenzung zur konkreten Rechtsberatung nicht treffen bzw. nicht jedesmal eine Einzelfalldebatte führen muss?

Wie gesagt... ich will keine große Diskussion lostreten, ist nur eine Frage rein interessehalber.
Benutzeravatar
Baron
Fossil
Fossil
Beiträge: 9037
Registriert: Dienstag 25. November 2003, 10:25
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Konkrete Rechtsberatung

Beitrag von Baron » Sonntag 15. Januar 2012, 10:30

Hi,

ich habe mich von dem Sperren das Gleiche gefragt.
Es ist aber ein konkreter Fall und, um bei irgendwelchen späteren Fällen nicht abgrenzen zu müssen, wird dieser Thread gesperrt.
Ansonsten kommt irgendwann mal einer und will zu diesem Fall Parallelen ziehen usw.
Benutzeravatar
Alexander
Admin
Admin
Beiträge: 1658
Registriert: Dienstag 11. November 2003, 23:37
Ausbildungslevel: Ass. iur.

Re: Konkrete Rechtsberatung

Beitrag von Alexander » Sonntag 15. Januar 2012, 10:52

Das Problem ist, wie Igor richtig sagt, die Abgrenzung - letztere wäre extrem schwierig und würde Tür und Tor für Diskussion und, letztlich, in gewisser Weise Willkür öffnen. Das wollen wir verhindern und gehen deswegen so restriktiv vor.
Um das ganze etwas zu entschärfen, haben wir "FadP", wo sich jeder RRef/RA/StA/Ri anmelden und hemmungslos solche Dinge diskutieren kann.
Lest die Foren-Regeln!! Danke.

Hast Du ein ausreichend sicheres Passwort?
Hunter

Re: Konkrete Rechtsberatung

Beitrag von Hunter » Montag 1. Oktober 2012, 17:34

Eagnai hat geschrieben:Ich will hier keine große Debatte aufmachen, aber ich bin eben über diesen Thread hier gestolpert:

http://forum.jurawelt.com/viewtopic.php?f=45&t=44297

Rein aus Interesse: Fällt so etwas eigentlich tatsächlich unter das Verbot konkreter Rechtsberatung (denn die Frage ließe sich ja mit einem ganz allgemeinen "Wer bei der Polizei einmal als Beschuldigter behandelt wurde, wird auch bei der StA zunächst als solcher erfasst" o.ä. beantworten, ohne dass man auf den konkreten Fall eingehen müsste) oder liegt der Sperrung nur der Wunsch der Forenbetreiber zugrunde, ausnahmslos jeden Thread, der etwas mit einem echten Fall zu tun hat, aus dem Forum fernzuhalten, damit man die im Einzelfall schwierige Abgrenzung zur konkreten Rechtsberatung nicht treffen bzw. nicht jedesmal eine Einzelfalldebatte führen muss?

Wie gesagt... ich will keine große Diskussion lostreten, ist nur eine Frage rein interessehalber.
Ich würde auch sagen, dass eine Rechtsberatung nur vom Anwalt vorgenommen werden sollte. Würde man jede Streitfrage hier diskutieren, hätten wir 1000e von Meinungen und keine würde stimmen.
Constantin

Re: Konkrete Rechtsberatung

Beitrag von Constantin » Sonntag 21. Juni 2015, 20:31

Also nun bin ich ja etwas überascht. Ich eröffne hier ein neues Thema http://forum.jurawelt.com/viewtopic.php?f=46&t=52213 und erhalte als Antwort: "Hier keine Rechtsberatung. Geschlossen!" ???

Ich habe hier auch keine Rechtsberatung erwartet, ich wollte lediglich eine Antwort auf meine Frage. Ich denke, eine Antwort auf diese Frage wäre mit Sicherheit keine Rechtsberatung.
Benutzeravatar
Tibor
Moderator
Moderator
Beiträge: 16492
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Ausbildungslevel: Ass. iur.

Re: Konkrete Rechtsberatung

Beitrag von Tibor » Sonntag 21. Juni 2015, 20:54

Du hast ein konkretes Rechtsproblem (fällt mein Fall unter diese Norm?) und erwartest eine rechtliche Einschätzung. Das ist Rechtsberatung. Forenregeln lesen hilft. Anwalt besuchen oder ganz einfach im Jugendamt / beim Familiengericht nachfragen, vielleicht gibt es da kostenfreie Antworten.
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."
Benutzeravatar
thh
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Beiträge: 4962
Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Konkrete Rechtsberatung

Beitrag von thh » Sonntag 21. Juni 2015, 21:07

Constantin hat geschrieben:Ich habe hier auch keine Rechtsberatung erwartet, ich wollte lediglich eine Antwort auf meine Frage.
Die Antwort auf eine konkrete rechtliche Frage ist Rechtsberatung.
Constantin hat geschrieben:Ich denke, eine Antwort auf diese Frage wäre mit Sicherheit keine Rechtsberatung.
Was soll es sonst sein?

Dieses Forum dient im wesentlichen der abstrakten Diskussion von Rechtsfragen aus fachlichem Interesse an der Rechtswissenschaft und gerade nicht der Beantwortung (oder Diskussion) von Rechtsfragen aus persönlichem Interesse, weil man von dieser Rechtsfrage gerade selbst betroffen ist. (Und es hilft in der Regel nicht, die persönlich interessierende Frage abstrakt zu umschreiben, weil das nicht besonders gut zu gelingen pflegt.)
Deutsches Bundesrecht? https://www.buzer.de/ - tagesaktuell, samt Änderungsgesetzen und Synopsen
Gesetze mit Rechtsprechungsnachweisen und Querverweisen? https://dejure.org/ - pers. Merkliste u. Suchverlauf
Constantin

Re: Konkrete Rechtsberatung

Beitrag von Constantin » Sonntag 21. Juni 2015, 21:09

Tibor hat geschrieben:Du hast ein konkretes Rechtsproblem (fällt mein Fall unter diese Norm?) und erwartest eine rechtliche Einschätzung. Das ist Rechtsberatung. Forenregeln lesen hilft. Anwalt besuchen oder ganz einfach im Jugendamt / beim Familiengericht nachfragen, vielleicht gibt es da kostenfreie Antworten.
Falsch, ich habe kein konkretes Rechtsproblem angesprochen, das weiß sogar ich als Laie. Übrigens, die Forenregeln habe ich durchaus gelesen, mir auch viele Themen hier im Forum angesehen. Und was mußte ich feststellen.... Haufenweise Rechtsberatungen! Wenn ich eine wirkliche Rechtsberatung gewünscht hätte, wäre mein Thema mit Sicherheit nicht hier gelandet sondern bei einem Anwalt. Aber nun gut lassen wir es, ich hoffe nur das du nicht irgendwann Anwalt wirst und deine persönliche Meinung in die Gesetze einfließen läßt.

Post scriptum: Bitte um Löschung meines Account´s

Vielen Dank
Benutzeravatar
thh
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Beiträge: 4962
Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Konkrete Rechtsberatung

Beitrag von thh » Sonntag 21. Juni 2015, 21:11

Constantin hat geschrieben:ich hoffe nur das du nicht irgendwann Anwalt wirst
Da erscheint mir keine Gefahr zu bestehen.
Deutsches Bundesrecht? https://www.buzer.de/ - tagesaktuell, samt Änderungsgesetzen und Synopsen
Gesetze mit Rechtsprechungsnachweisen und Querverweisen? https://dejure.org/ - pers. Merkliste u. Suchverlauf
Benutzeravatar
Tibor
Moderator
Moderator
Beiträge: 16492
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Ausbildungslevel: Ass. iur.

Re: Konkrete Rechtsberatung

Beitrag von Tibor » Sonntag 21. Juni 2015, 21:14

Löschwunsch wird an den Admin weitergegeben. Kann dauern.
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."
Constantin

Re: Konkrete Rechtsberatung

Beitrag von Constantin » Sonntag 21. Juni 2015, 21:32

Tibor hat geschrieben:Löschwunsch wird an den Admin weitergegeben. Kann dauern.
Nein wie süß =D> Hoffe du benötigst dazu keine Rechtsberatung ;)
Benutzeravatar
Einwendungsduschgriff
Fossil
Fossil
Beiträge: 14744
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2006, 19:16
Ausbildungslevel: Doktorand

Re: Konkrete Rechtsberatung

Beitrag von Einwendungsduschgriff » Montag 22. Juni 2015, 14:09

Constantin hat geschrieben:Falsch, ich habe kein konkretes Rechtsproblem angesprochen, das weiß sogar ich als Laie.
Was ist denn Rechtsberatung?
Hier gibt's nichts zu lachen, erst recht nichts zu feiern.
Stalker
Power User
Power User
Beiträge: 378
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2004, 01:13

Re: Konkrete Rechtsberatung

Beitrag von Stalker » Mittwoch 22. Juli 2015, 22:44

Ein Fall wird nicht dadurch fiktiv, dass man "Angenommen ich hätte folgendes Problem..." davorschreibt.

Wobei ich allerdings Eagnai's Zweifel im Ausgangspost teile - das schien mir tatsächlich keine Beratung, sondern nur die Frage zu sein, wie man vom Zeugen zum Beschuldigten wird. Wobei sich dann für mich die Frage anschliesst, wieso jemand, der nicht als Beschuldigter vernommen wurde, überhaupt eine EN erhält...
Antworten