Werkvertrag - Leistungsprogramm

Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Zivilprozeßrecht

Moderator: Verwaltung

Antworten
LMA
Noch selten hier
Noch selten hier
Beiträge: 17
Registriert: Samstag 2. Dezember 2017, 16:13

Werkvertrag - Leistungsprogramm

Beitrag von LMA » Samstag 7. Januar 2023, 10:37

Guten Morgen,

im Rahmen der Abgrenzung vom KV fällt immer der Spruch "Geschuldet wird auch die Herstellung". Was meint diese Aussage und wie wirkt sich das aus? Mit Auswirkungen meine ich weniger die Unterschiede zwischen §§ 433 ff und §§ 631 ff, sondern ganz stupide, was ein solch erweitertes Leistungsprogramm nach allgemeinem Schuldrecht bedeutet.

Idee: V verkauft K ein a) fertiges Gemälde einer Stadt b) ein noch anzufertigendes Gemälde von K. V nutzt in beiden Konstellationen fahrlässig eine Farbe, die schnell verblasst. K wollte die Gemälde ausstellen, aber die Ausstellung war aufgrund der verblassten Farbe unmöglich. Ihm ist ein Gewinn in Höhe von 1.000 € entgangen.

Ansprüche des K?

a) §§ 280 I, 241 II (-) weil richtige Farbauswahl nicht geschuldet war und ein damaliges Fehlverhalten unerheblich ist.
b) §§ 280 I, 241 II (+)
Benutzeravatar
scndbesthand
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 1869
Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 17:08
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Werkvertrag - Leistungsprogramm

Beitrag von scndbesthand » Samstag 7. Januar 2023, 21:57

Ist nicht in beiden Fällen ein Mangel gegeben, weil die Haltbarkeit/Tauglichkeit nicht gegeben ist?

Unterschiede ergeben sich eher bei Untergang des Gemäldes vor Gefahrübergang. Im Fall a) wird Übergabe/Übereignung unmöglich, im Fall b) ist neu herzustellen.
„Willkommen beim kassenärztlichen Servicecenter. Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter ElfSechsElfSieben Punkt DeEh Släsch Datenschutz. Wenn Sie in einer lebensbedrohlichen Situation sind, legen Sie bitte jetzt auf und wählen EinsEinsZwei.“
Benutzeravatar
Strich
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 1935
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 16:52
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Werkvertrag - Leistungsprogramm

Beitrag von Strich » Montag 9. Januar 2023, 15:22

Ja genau, die Unterschiede sind im wesentlichen hinterher zu erkennen: Bei Übergabe/Abnahme, wobei beide Fälle nach kaufrechtlichen Kriterien zu entscheiden sein könnten, weil die Gemäldelieferung auch ein Werklieferungsvertrag sein kann.
Stehe zu deinen Überzeugungen soweit und solange Logik oder Erfahrung dich nicht widerlegen. Denk daran: Wenn der Kaiser nackt aussieht ist der Kaiser auch nackt ... .
- Daria -

www.richtersicht.de

Seit 31.05.2022 Lord Strich
Antworten