Insolvenz

Für alle Themen, die in der Rechtspraxis auftauchen, inkl. Fragen zu Kanzlei-Software

Moderator: Verwaltung

esprit
Power User
Power User
Beiträge: 552
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 13:51
Ausbildungslevel: RA

Re: Insolvenz

Beitrag von esprit » Mittwoch 3. März 2021, 08:36

Ich denke schon wenn sie berechtigt wäre.
Ich habe den Schulden Sanierungsplan als Vorbereitung für die Insolvenz gemacht und der Schuldner wollte dann aus nicht nachvollziehbaren Gründen das Geld zurück, die bin ich natürlich nicht nachgekommen und die Insolvenz wurde eröffnet. Jetzt wurde die Insolvenz aufgerufen und bevor der Anspruch verjährt ist hat der Schuldner Ende 2020 ein Mahnbescheid beantragt.
jetzt versucht er im Klageverfahren das Geld von mir zurück zu bekommen. Meiner Meinung nach hätte er dann die vermeintliche und angeblich Forderung im Insolvenzantrag angeben müssen.
Benutzeravatar
Tibor
Moderator
Moderator
Beiträge: 16452
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Ausbildungslevel: Ass. iur.

Re: Insolvenz

Beitrag von Tibor » Mittwoch 3. März 2021, 10:09

Du solltest gleich sagen, dass es die Fortsetzung dieses Threads ist:

viewtopic.php?f=48&t=58359
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."
TedRemptation
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)
Beiträge: 200
Registriert: Mittwoch 27. März 2019, 09:02
Ausbildungslevel: RA

Re: Insolvenz

Beitrag von TedRemptation » Mittwoch 3. März 2021, 10:15

Tibor hat geschrieben:
Mittwoch 3. März 2021, 10:09
Du solltest gleich sagen, dass es die Fortsetzung dieses Threads ist:

viewtopic.php?f=48&t=58359
Und ich dachte noch, das Ganze kommt mir doch bekannt vor... :lmao:
Benutzeravatar
thh
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Beiträge: 4955
Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Insolvenz

Beitrag von thh » Mittwoch 3. März 2021, 18:08

Tibor hat geschrieben:Müsste man wissen, ob die Forderung zur Masse gehörte.
Das tut sie aber doch nur, wenn sie negativ ist, oder? (Plus an Plus und Minus an Masse, richtig?)
Deutsches Bundesrecht? https://www.buzer.de/ - tagesaktuell, samt Änderungsgesetzen und Synopsen
Gesetze mit Rechtsprechungsnachweisen und Querverweisen? https://dejure.org/ - pers. Merkliste u. Suchverlauf
Benutzeravatar
famulus
Fossil
Fossil
Beiträge: 10018
Registriert: Freitag 12. März 2004, 12:55
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Insolvenz

Beitrag von famulus » Mittwoch 3. März 2021, 18:27

thh hat geschrieben:
Mittwoch 3. März 2021, 18:08
Tibor hat geschrieben:Müsste man wissen, ob die Forderung zur Masse gehörte.
Das tut sie aber doch nur, wenn sie negativ ist, oder? (Plus an Plus und Minus an Masse, richtig?)
=D>
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar
Benutzeravatar
Tibor
Moderator
Moderator
Beiträge: 16452
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Ausbildungslevel: Ass. iur.

Re: Insolvenz

Beitrag von Tibor » Mittwoch 3. März 2021, 19:20

Minus an Masse, also Spender an Empfänger!
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."
esprit
Power User
Power User
Beiträge: 552
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 13:51
Ausbildungslevel: RA

Re: Insolvenz

Beitrag von esprit » Mittwoch 3. März 2021, 22:04

Tibor hat geschrieben:
Mittwoch 3. März 2021, 10:09
Du solltest gleich sagen, dass es die Fortsetzung dieses Threads ist:

viewtopic.php?f=48&t=58359
Ist es doch gar nicht.
Die Frage ist ob ein Schuldner nach Aufhebung der Insolvenz alte Forderungen selbst einklagen darf.
Benutzeravatar
Tibor
Moderator
Moderator
Beiträge: 16452
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Ausbildungslevel: Ass. iur.

Re: Insolvenz

Beitrag von Tibor » Mittwoch 3. März 2021, 22:19

Die Norm wurde mehrfach zitiert!
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."
Benutzeravatar
thh
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Beiträge: 4955
Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Insolvenz

Beitrag von thh » Mittwoch 3. März 2021, 22:21

Tibor hat geschrieben:
Mittwoch 3. März 2021, 22:19
Die Norm wurde mehrfach zitiert!
Du weißt es also auch nicht?
Shlomo
Häufiger hier
Häufiger hier
Beiträge: 76
Registriert: Samstag 12. März 2016, 12:13
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Insolvenz

Beitrag von Shlomo » Donnerstag 4. März 2021, 19:17

Der Schlüssel liegt in der Definition der Prozessführungsbefugnis.
esprit
Power User
Power User
Beiträge: 552
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 13:51
Ausbildungslevel: RA

Re: Insolvenz

Beitrag von esprit » Montag 15. März 2021, 21:17

Shlomo hat geschrieben:
Donnerstag 4. März 2021, 19:17
Der Schlüssel liegt in der Definition der Prozessführungsbefugnis.
Ja vermutlich. Und?
Benutzeravatar
thh
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Beiträge: 4955
Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Insolvenz

Beitrag von thh » Montag 15. März 2021, 21:25

esprit hat geschrieben:
Montag 15. März 2021, 21:17
Shlomo hat geschrieben:
Donnerstag 4. März 2021, 19:17
Der Schlüssel liegt in der Definition der Prozessführungsbefugnis.
Ja vermutlich. Und?
Dafür benötigt man dann einen Schlüsseldienst.
esprit
Power User
Power User
Beiträge: 552
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 13:51
Ausbildungslevel: RA

Re: Insolvenz

Beitrag von esprit » Donnerstag 22. April 2021, 07:03

Während der nachtragsverteilung hat wer die verfügungsmacht und ist somit klagebefugt?
Benutzeravatar
Strich
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 1600
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 16:52
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Insolvenz

Beitrag von Strich » Donnerstag 22. April 2021, 10:46

Der Insolvenzverwalter?
Stehe zu deinen Überzeugungen soweit und solange Logik oder Erfahrung dich nicht widerlegen. Denk daran: Wenn der Kaiser nackt aussieht ist der Kaiser auch nackt. Wahrheit und Lüge sind nicht Seiten der selben Medaille ... .
- Daria -

www.richtersicht.de
Gizmo
Häufiger hier
Häufiger hier
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 08:32
Ausbildungslevel: Ass. iur.

Re: Insolvenz

Beitrag von Gizmo » Donnerstag 22. April 2021, 15:54

Hier geht alles ziemlich durcheinander. Es werden Vorschriften Planverfahrens zitiert, ohne dass von einem Plan die Rede war (§ 259 InsO).
Um zu klären, was die Problematik ist, müssten die Verfahrensdaten offen gelegt werden. Wurde das Verfahren gemäß § 201 InsO aufgehoben. Ist das Verfahren in die Wohlverhaltensphase übergegangen? Welchen Anspruch genau will der Schuldner einklagen. Wenn es um die Klagebefugnis des Schuldners geht, ist der Vorbehalt der Nachtragsverteilung nicht relevant, da er sich auf Steuererstattungsansprüche bezieht. Ohne eine geordnete Sachverhaltsdarstellung und eine konkrete Frage, kann überhaupt keine Antwort gegeben werden.
Antworten