Lügendetektor für Anwaltskanzlei

Für alle Themen, die in der Rechtspraxis auftauchen, inkl. Fragen zu Kanzlei-Software

Moderator: Verwaltung

Antworten
Jana0

Lügendetektor für Anwaltskanzlei

Beitrag von Jana0 » Sonntag 13. Juni 2021, 18:13

Mein Chef in der Kanzlei spielt mit dem Gedanken, einen Lügendetektor anzuschaffen, damit er prüfen kann, ob die Mandanten die Wahrheit sagen. Ist das rechtens? Ich finde das schon eine ziemlich interessante Sache und würde mich über Tipps eurerseits dazu freuen.
Benutzeravatar
famulus
Fossil
Fossil
Beiträge: 10018
Registriert: Freitag 12. März 2004, 12:55
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Lügendetektor für Anwaltskanzlei

Beitrag von famulus » Sonntag 13. Juni 2021, 21:11

Genau.
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar
Sektnase
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 1789
Registriert: Dienstag 4. Juni 2019, 22:22
Ausbildungslevel: Schüler

Re: Lügendetektor für Anwaltskanzlei

Beitrag von Sektnase » Sonntag 13. Juni 2021, 21:22

Ein Anwalt will wissen, ob sein Mandant die Wahrheit sagt? Echt?
In einem Umfeld, in dem mittelschwere Hurensöhnigkeit häufig zum Stellenprofil gehört, muss einen nicht wundern, wenn man Scheiße behandelt wird. -Blaumann
gola20
Power User
Power User
Beiträge: 662
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 20:11
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Lügendetektor für Anwaltskanzlei

Beitrag von gola20 » Sonntag 13. Juni 2021, 21:43

Ich verkaufe Lügendetektoren für 15000 € das Stück. § 326 BGB ist aber abbedungen.
Caroline780
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2019, 19:30

Re: Lügendetektor für Anwaltskanzlei

Beitrag von Caroline780 » Sonntag 13. Juni 2021, 23:46

Nun ja, es gibt einen Lügendetektor für zu Hause, der via Laptop gesteuert wird. Soweit weiß ich das. Ich habe einen aus privaten Gründen vor nicht allzu langer Zeit angeschafft. Für den Privatgebrauch, wie gesagt. Bei Recherchen bin ich auf [MODEDIT: Werbelink entfernt!] aufmerksam geworden und dort das gewünschte Gerät auch kaufen können. Vielleicht wäre das eine praktische Alternative für eure Kanzlei.
Benutzeravatar
famulus
Fossil
Fossil
Beiträge: 10018
Registriert: Freitag 12. März 2004, 12:55
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Lügendetektor für Anwaltskanzlei

Beitrag von famulus » Montag 14. Juni 2021, 00:09

Caroline780 hat geschrieben:
Sonntag 13. Juni 2021, 23:46
Nun ja, es gibt einen Lügendetektor für zu Hause, der via Laptop gesteuert wird. Soweit weiß ich das. Ich habe einen aus privaten Gründen vor nicht allzu langer Zeit angeschafft. Für den Privatgebrauch, wie gesagt. Bei Recherchen bin ich auf [MODEDIT: Werbelink entfernt!] aufmerksam geworden und dort das gewünschte Gerät auch kaufen können. Vielleicht wäre das eine praktische Alternative für eure Kanzlei.
Das Teil kenne ich. Absoluter Schrott - Jana0, auf keinen Fall kaufen! Es gibt wesentlich bessere Produkte am Markt. Da wird mir hier sicherlich jeder beipflichten.
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar
Sektnase
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 1789
Registriert: Dienstag 4. Juni 2019, 22:22
Ausbildungslevel: Schüler

Re: Lügendetektor für Anwaltskanzlei

Beitrag von Sektnase » Montag 14. Juni 2021, 07:29

Haha der Lügendetektor für private Zwecke:D
In einem Umfeld, in dem mittelschwere Hurensöhnigkeit häufig zum Stellenprofil gehört, muss einen nicht wundern, wenn man Scheiße behandelt wird. -Blaumann
Herr Schraeg
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 2744
Registriert: Montag 15. März 2010, 10:35
Ausbildungslevel: RA

Re: Lügendetektor für Anwaltskanzlei

Beitrag von Herr Schraeg » Montag 14. Juni 2021, 08:35

Jana0 hat geschrieben:
Sonntag 13. Juni 2021, 18:13
Mein Chef in der Kanzlei spielt mit dem Gedanken, einen Lügendetektor anzuschaffen, damit er prüfen kann, ob die Mandanten die Wahrheit sagen. Ist das rechtens? Ich finde das schon eine ziemlich interessante Sache und würde mich über Tipps eurerseits dazu freuen.
Frag doch am besten die Moderatoren hier, welchen Lügendetektor das Forum einsetzt, um Rechtsratschnorrer, Hausarbeitenbesprecher, Examensnotenschwindler und andere garstige Trolle zu entlarven.
Liz
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3573
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 17:03
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Lügendetektor für Anwaltskanzlei

Beitrag von Liz » Montag 14. Juni 2021, 22:40

Geschäftsgeheimnis!
Benutzeravatar
Strich
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 1600
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 16:52
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Lügendetektor für Anwaltskanzlei

Beitrag von Strich » Mittwoch 16. Juni 2021, 18:30

Sektnase hat geschrieben:
Sonntag 13. Juni 2021, 21:22
Ein Anwalt will wissen, ob sein Mandant die Wahrheit sagt? Echt?
Hahahahahaha stimmt.
Stehe zu deinen Überzeugungen soweit und solange Logik oder Erfahrung dich nicht widerlegen. Denk daran: Wenn der Kaiser nackt aussieht ist der Kaiser auch nackt. Wahrheit und Lüge sind nicht Seiten der selben Medaille ... .
- Daria -

www.richtersicht.de
Benutzeravatar
BuckTurdginson
Noch selten hier
Noch selten hier
Beiträge: 38
Registriert: Mittwoch 19. Mai 2021, 16:57
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Lügendetektor für Anwaltskanzlei

Beitrag von BuckTurdginson » Donnerstag 9. September 2021, 16:51

Strich hat geschrieben:
Mittwoch 16. Juni 2021, 18:30
Sektnase hat geschrieben:
Sonntag 13. Juni 2021, 21:22
Ein Anwalt will wissen, ob sein Mandant die Wahrheit sagt? Echt?
Hahahahahaha stimmt.

Gut zu wissen...ich hätte jetzt auch eher dazu tendiert meinem Anwalt die Wahrheit zu sagen damit er mich gut verteidigen kann und das Vertrauensverhältnis stimmt.
Dachte das fällt alles unter Schweigepflicht und so.
Aber da sieht man mal wieder, dass Laienwissen und ein leerer Sack nur den leeren Sack wert sind.
Wieder was gelernt :)
Antworten