LLM/MJUR Notenanforderungen

Alles rund um die Promotion zum Dr. iur. und den LL.M.

Moderator: Verwaltung

Antworten
Grenzbaum2
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Montag 1. August 2022, 00:40
Ausbildungslevel: (Dipl.-)Jurist

LLM/MJUR Notenanforderungen

Beitrag von Grenzbaum2 » Montag 1. August 2022, 00:42

Hallo, ich würde an dieser Stelle gerne noch einmal das Fass bezüglich der Notenanforderungen für LLM/MJUR Programme aufmachen.

Ich habe im 1. Stex Gesamt 11,05 (staatlich nur 9,3) und diverse weiche Faktoren (Studium und Praktika im Ausland,Stipendium, Lehrstuhlerfahrung, Wimi in namenhafter GK, ehrenamtliches Engagement etc.)

Die weiteren Voraussetzungen wie Essays und Empfehlungsschreiben mal außer acht gelassen, wie wahrscheinlich ist es damit in den “Top Programmen” unter zu kommen?

Traum wäre natürlich Oxford, ebenso Columbia.

Ich wäre dankbar für jeden der da durch Nahbereichsempirie/ anekdoteische Evidenz oder sonstige Erkenntnisquellen etwas beitragen kann.
Brainiac
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1504
Registriert: Montag 10. März 2014, 08:03

Re: LLM/MJUR Notenanforderungen

Beitrag von Brainiac » Montag 1. August 2022, 09:58

Nachbereichsempirie sagt: Klappt in beiden. Kenne jedenfalls jeweils Leute, die mit vergleichbaren oder leicht darunter liegenden Qualifikationen genommen wurden (im Zeitraum von vor 2-4 Jahren).
"In a real sense, we are what we quote." - Geoffrey O'Brien
Gravenrath
Noch selten hier
Noch selten hier
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 1. Februar 2020, 15:41
Ausbildungslevel: RA

Re: LLM/MJUR Notenanforderungen

Beitrag von Gravenrath » Dienstag 2. August 2022, 13:47

Ist im Bereich des Machbaren, ich spreche aus eigener Erfahrung. Meine StEx Noten waren drunter, auch staatlich. Hatte 2021 ne Zusage, aber kein Stipendium/waiver von Columbia. Aber unterschätze die soften Kriterien nicht.
Joshua
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1304
Registriert: Freitag 31. August 2007, 14:53

Re: LLM/MJUR Notenanforderungen

Beitrag von Joshua » Samstag 6. August 2022, 20:54

Dürfte alles klappen außer Harvard, Cambridge, Stanford und Yale.

„In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.“
Egon Bahr 2013
Antworten