Berufschancen mit niedrigen Punkten

Alle Fragen, die den Bereich des Foren-Namens abdecken

Moderator: Verwaltung

Antworten
paul_nds
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 23. April 2022, 18:27
Ausbildungslevel: RRef

Re: Berufschancen mit niedrigen Punkten

Beitrag von paul_nds » Samstag 30. April 2022, 09:55

Mit Verlaub, aber ich finde viele der Beiträge hier viiiel zu pessimistisch... Als ob man mit 2 jur. Stex keinen Job finden würde klingt das ja teilweise schon. Ich kenne nicht viele mit ausreichend, ein Freund ist aber mit 1. ausreichendem Examen und zweiten mit unterstem befriedigend sofort bei einer sehr bekannten umd rennommierten Stiftung in Berlin als Referent unterbekommen - das war zudem genau das, was er machen wollte... Ich weiß nicht genau, was er verdient, jedoch definitiv über 50.000. Es kommt glaube ich vielmehr auf die persönliche Einstellung und Motivation an. Klar sind mit 2x ausreichend einem einige Türen verschlossen, aber der jur. Arbeitsmarkt ist sooo vielseitig.
Ich finde hier im Forum spiegelt sich auch der häufig unter Juristen anzutreffende Charakter des verbitterten Griesgrams, der denkt alles besser zu wissen. Leute, die 2 Staasexamina hinter sich gebracht haben sind allein schon vom psychologischen Anforderungsprofil besser für Jobs geeignet als jeder WiWi/PoWi-Absolvent mit Bestnote.
Und das sage ich aus Mitleid derj. ggü., die diesen Thread hier mit 2x ausreichend hoffnungsfroh lesen und bei einigen Beiträgen maximal entmutigt werden...
gola20
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 777
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 20:11
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Berufschancen mit niedrigen Punkten

Beitrag von gola20 » Samstag 30. April 2022, 11:46

2011 war die Welt auch noch anders als 2022
Benutzeravatar
thh
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Beiträge: 5110
Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Berufschancen mit niedrigen Punkten

Beitrag von thh » Samstag 30. April 2022, 18:40


paul_nds hat geschrieben: Als ob man mit 2 jur. Stex keinen Job finden würde klingt das ja teilweise schon.
Ja, und das ist unsinnig. Warum sollten Examina, bspw., beim Taxifahren hindern?

Gesendet von meinem SM-T725 mit Tapatalk

Deutsches Bundesrecht? https://www.buzer.de/ - tagesaktuell, samt Änderungsgesetzen und Synopsen
Gesetze mit Rechtsprechungsnachweisen und Querverweisen? https://dejure.org/ - pers. Merkliste u. Suchverlauf
allround
Noch selten hier
Noch selten hier
Beiträge: 31
Registriert: Freitag 4. September 2015, 07:18

Re: Berufschancen mit niedrigen Punkten

Beitrag von allround » Sonntag 6. November 2022, 10:25

Die Chancen zur Zeit sind bombastisch. Einfach wagen und bewerben, egal was irgendwo steht. Ein wenig kann man im Auge behalten, dass man mit niedrieren Punkten nicht nur die Top 1-Kanzleien anschreibt, aber sonst ruhig versuchen.

Hatte selbst 1. Examen ausreichend, 2. unteres befriedigend: 70k zum Einstieg, 40h Woche

Viel Erfolg!
Antworten