Das gute Buch (reloaded)

"Off-Topic"-Forum. Die Themen können von den Usern frei bestimmt werden.
Es gelten auch hier die Foren-Regeln!

Moderatoren: Tibor, Verwaltung

sai
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1575
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:30
Ausbildungslevel: Ass. iur.

Re: Das gute Buch (reloaded)

Beitrag von sai » Montag 5. August 2019, 09:09

Urs Blank hat geschrieben:
Samstag 29. September 2018, 23:06
Anlässlich einer Preisverleihung in Hamburg erscheinen jetzt überall Würdigungen von Richard Ford. Die Beste heute in der FAZ, leider nur offline. Zwar weise ich schon seit langem mit jedem Posting auf sein großartiges Werk hin ("Cats exit the room..." - ein Satz aus: "The Lay of the Land"), trotzdem bei dieser Gelegenheit nochmal ausdrücklich.
Ich hab mal "Der Sportreporter" von ihm angefangen. Das war quälend langweilig.
whirrun
Noch selten hier
Noch selten hier
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 4. August 2018, 12:30
Ausbildungslevel: Au-was?

Re: Das gute Buch (reloaded)

Beitrag von whirrun » Montag 5. August 2019, 12:21

Julia hat geschrieben:
Montag 5. August 2019, 08:24
Tobias__21 hat geschrieben:
Samstag 3. August 2019, 18:14
Kennt jemand was gutes aus dem Bereich Fantasy? Wenn es geht keine Trilogie :) Gerne was mit Drachen, Zauberern und so :)
Kennst du die Kingkiller-Chronicles (Königsmörder-Chronik)? Eine meiner liebsten.
+1, fand ich auch sehr gut, aber eine Trilogie ist es nur deshalb nicht, weil das dritte Buch (immer) noch nicht veröffentlich ist :D

Wenn es unbedingt stand-alone-Bücher sein sollen: Die ersten beiden Hexer-Bücher von Sapkowski, Red Country und Best Served Cold von Joe Abercrombie.
Benutzeravatar
thh
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Beiträge: 4962
Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Das gute Buch (reloaded)

Beitrag von thh » Montag 5. August 2019, 13:26

Tobias__21 hat geschrieben:
Samstag 3. August 2019, 18:14
Kennt jemand was gutes aus dem Bereich Fantasy? Wenn es geht keine Trilogie :) Gerne was mit Drachen, Zauberern und so :)
Einzelwerke? Hm, meistens lese ich Serien/Reihen.

"Uprooted" von Naomi Novik gefiel mir sehr gut (gibt es auch auf Deutsch); "Spinning Silver" derselben Autorin ist okay, aber erreicht nicht das Niveau des erstgenannten Werks.

Ganz okay war nach meiner Erinnerung auch "The Graveyard Book" von Neil Gaiman.

Wenn auch eine Reihe mit sehr kurzen Einzelbänden geht, die zudem nur scheinbar Fantasy ist, in Wahrheit aber SF: die "Innkeeper Chronicles" von Ilona Andrews.

SF, aber wirklich empfehlenswert (auch eine Reihe, aber mit kurzen Einzelbänden): die "Murderbot Diaries" von Martha Wells.
whirrun hat geschrieben:
Montag 5. August 2019, 12:21
Wenn es unbedingt stand-alone-Bücher sein sollen: Die ersten beiden Hexer-Bücher von Sapkowski, Red Country und Best Served Cold von Joe Abercrombie.
Den Hexer hätte ich auch genannt, aber die beiden ersten Bücher einer Reihe sind, streng genommen, auch keine Einzelbücher. ;)
Riven
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 747
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 17:38

Re: Das gute Buch (reloaded)

Beitrag von Riven » Montag 5. August 2019, 14:11

Spontan fällt mir auch kein einzelnes Einzelwerk im Bereich Fantasy ein. Eigentlich haben die meisten Werke mindestens 3 Bände.

Im Übrigen weise ich noch auf die Uthred-Reihe von Bernard Cornwell hin. Ich habe seit Jahren nichts besseres gelesen. Aber man braucht die Zeit dafür, klar.
Tobias__21
Fossil
Fossil
Beiträge: 10395
Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Ausbildungslevel: Au-was?

Re: Das gute Buch (reloaded)

Beitrag von Tobias__21 » Montag 5. August 2019, 17:10

Danke für die Tipps. Neil Gaiman habe ich bereits einiges gelesen. "Neverwhere" fand ich sehr gut. Christoph Marzi hat sich wohl stark davon beeinflussen lassen, als er die Lycidas Reihe schrieb :)
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet
Benutzeravatar
Kroate
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1461
Registriert: Sonntag 25. Dezember 2011, 09:46
Ausbildungslevel: Au-was?

Re: Das gute Buch (reloaded)

Beitrag von Kroate » Montag 5. August 2019, 17:38

Mir fällt noch Nevernight ein von Jay Kristoff, da erscheint der dritte Teil der Trilogie demnächst. Die Locke Lamora-Reihe fand ich auch nicht schlecht.

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk


Tobias__21
Fossil
Fossil
Beiträge: 10395
Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Ausbildungslevel: Au-was?

Re: Das gute Buch (reloaded)

Beitrag von Tobias__21 » Montag 5. August 2019, 19:54

Ich habe mir jetzt das erste Buch von " The Wheel Of Time " auf Madames Kindle geladen. Die Königsmörder Chroniken hören sich auch sehr gut an, sind auf der Wunschliste. Das letzte was ich gelesen habe und gut fand war tatsächlich Game Of Thrones und "Das Schwert der Wahrheit" von Terry Goodkind. Da haben die Bücher aber irgendwann stark nachgelassen, aber man musste es ja zu Ende bringen :)

Ach, die Bücher von Christoph Marzi, um mal einen deutschen Autoren ins Spiel zu bringen, fand ich teilweise auch ganz phantastisch

https://www.amazon.de/Lycidas-Uralte-Me ... way&sr=8-1
Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet
Benutzeravatar
thh
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Beiträge: 4962
Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Das gute Buch (reloaded)

Beitrag von thh » Dienstag 6. August 2019, 00:50

Kroate hat geschrieben:
Montag 5. August 2019, 17:38
Die Locke Lamora-Reihe fand ich auch nicht schlecht.
Ganz hervorragend, aber eben auch keine Einzelbücher (und die Fortsetzung ist schwer vorhersehbar; der Autor ist gerne mal zwei, drei oder fünf Jahre später dran und kämpft wohl auch mit psychischen Beeinträchtigungen).
whirrun
Noch selten hier
Noch selten hier
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 4. August 2018, 12:30
Ausbildungslevel: Au-was?

Re: Das gute Buch (reloaded)

Beitrag von whirrun » Dienstag 6. August 2019, 20:14

thh hat geschrieben:
Montag 5. August 2019, 13:26
whirrun hat geschrieben:
Montag 5. August 2019, 12:21
Wenn es unbedingt stand-alone-Bücher sein sollen: Die ersten beiden Hexer-Bücher von Sapkowski, Red Country und Best Served Cold von Joe Abercrombie.
Den Hexer hätte ich auch genannt, aber die beiden ersten Bücher einer Reihe sind, streng genommen, auch keine Einzelbücher. ;)
Stimmt schon, aber da sie ja jeweils aus in sich geschlossenen Kurzgeschichten bestehen, fand ich, dass man sie auch gut einzeln empfehlen kann. Dem Lob der Gentleman Bastards Reihe kann ich mich i.Ü. nur anschließen.
Theopa
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1113
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2014, 18:09
Ausbildungslevel: RA

Re: Das gute Buch (reloaded)

Beitrag von Theopa » Dienstag 6. August 2019, 21:11

Tobias__21 hat geschrieben:
Montag 5. August 2019, 19:54
Ich habe mir jetzt das erste Buch von " The Wheel Of Time " auf Madames Kindle geladen.
Gute Entscheidung, in Originalsprache nehme ich an? Wenn es dir gefällt hast du immerhin längere Zeit etwas zu tun, es sind ja glaube ich doch deutlich über 10.000 Seiten ;)
Benutzeravatar
Urs Blank
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1593
Registriert: Samstag 31. Januar 2009, 12:38
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Das gute Buch (reloaded)

Beitrag von Urs Blank » Dienstag 8. Oktober 2019, 00:56

Urs Blank hat geschrieben:
Samstag 29. September 2018, 23:06
Anlässlich einer Preisverleihung in Hamburg erscheinen jetzt überall Würdigungen von Richard Ford. Die Beste heute in der FAZ, leider nur offline.
Inzwischen online, wobei die Autorin für ihre Laudatio ihrerseits einen Preis gewonnen hat:

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/ ... 12078.html
"Cats exit the room in a hurry when oysters are opened."
Benutzeravatar
Urs Blank
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1593
Registriert: Samstag 31. Januar 2009, 12:38
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Das gute Buch (reloaded)

Beitrag von Urs Blank » Montag 6. Januar 2020, 23:46

Also, es fängt damit an, daß ich bei Fisch-Gosch in List auf Sylt stehe und ein Jever aus Flasche trinke.
25 Jahre Faserland von Christian Kracht. Eben wiedergefunden. Liest sich wie neu.
"Cats exit the room in a hurry when oysters are opened."
Benutzeravatar
Tikka
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 2878
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 09:48
Ausbildungslevel: Schüler

Re: Das gute Buch (reloaded)

Beitrag von Tikka » Dienstag 7. Januar 2020, 09:23

Okay wenn wir bei etwas gereiften Werken sind:

"When we where Orphans" von Kazuo Ishiguro. Durch den Nobelpreis ist er nun wahrlich kein Geheimtipp mehr. Aber "... Orphans" besticht neben "The Remains of the Day" eben durch eine besonders schöne Sprache.
Ich gehöre nicht zu den "unbedingt im Original lesen" Taliban, hier würde ich eine Ausnahme machen. Die Eleganz der Sprache ist einfach schwer zu übersetzen.
Ich würde nicht alle Werke von ihm vorbehaltlos empfehlen, die beiden genannten allerdings schon.
Currywurst mit Pommes ist einer der Kraftriegel der Facharbeiterin und des Facharbeiters in der Produktion.

Gerhard Schröder, Bundeskanzler 1998-2005
Benutzeravatar
scndbesthand
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 1800
Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 17:08
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Das gute Buch (reloaded)

Beitrag von scndbesthand » Samstag 7. August 2021, 14:09

Es folgt ein Wiederbelebungsversuch für diesen Thread.

Neues Projekt angefangen: „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ von Marcel Proust. Hat sich das von den werten Kollegen hier mal jemand gegeben und Freude daran gehabt?
"Der Versicherungsnehmer ist verpflichtet, bei Tod eine Sterbeurkunde vorzulegen." (Nr. 4.6 AVB Reiserücktritt)
Benutzeravatar
Kroate
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1461
Registriert: Sonntag 25. Dezember 2011, 09:46
Ausbildungslevel: Au-was?

Re: Das gute Buch (reloaded)

Beitrag von Kroate » Samstag 7. August 2021, 15:11


thh hat geschrieben:
Kroate hat geschrieben:
Montag 5. August 2019, 17:38
Die Locke Lamora-Reihe fand ich auch nicht schlecht.
Ganz hervorragend, aber eben auch keine Einzelbücher (und die Fortsetzung ist schwer vorhersehbar; der Autor ist gerne mal zwei, drei oder fünf Jahre später dran und kämpft wohl auch mit psychischen Beeinträchtigungen).
Hier steht übrigens die Fortsetzung vor der Tür.

Gesendet von meinem SM-G986B mit Tapatalk

Antworten