Fischer ./. Tolksdorf

"Off-Topic"-Forum. Die Themen können von den Usern frei bestimmt werden.
Es gelten auch hier die Foren-Regeln!

Moderatoren: Tibor, Verwaltung

Benutzeravatar
batman
Urgestein
Urgestein
Beiträge: 8145
Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 12:06
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Fischer ./. Tolksdorf

Beitrag von batman » Samstag 10. April 2021, 13:10

gola20 hat geschrieben:
Samstag 10. April 2021, 12:57
Das Opfer kann auch der Angeklagte sein. Das soll mit dem Verfahren erst geklärt werden.
Eben. Und dem sollte auch die Verteidigung nicht mit küchenpsychologischen Deutungen medial vorgreifen.
Brainiac
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1487
Registriert: Montag 10. März 2014, 08:03

Re: Fischer ./. Tolksdorf

Beitrag von Brainiac » Samstag 10. April 2021, 14:01

famulus hat geschrieben:
Samstag 10. April 2021, 13:06
Blaumann hat geschrieben:
Samstag 10. April 2021, 11:27
Soll es jetzt ernsthaft Anlass für Kritik bieten, wenn ein Verteidiger den Beschuldigten verteidigt?
Kann man ja machen. Wirkt halt professioneller, wenn man das im Prozess und nicht mit solchen peinlichen Äußerungen in der Öffentlichkeit tut. Also aus meiner Sicht haben die Verteidiger damit ihrem Mandanten keinen Gefallen getan.
+1
"In a real sense, we are what we quote." - Geoffrey O'Brien
Liz
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3601
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 17:03
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Fischer ./. Tolksdorf

Beitrag von Liz » Samstag 10. April 2021, 14:14

gola20 hat geschrieben:
Samstag 10. April 2021, 12:57
mutmaßliche "Victim". Das Opfer kann auch der Angeklagte sein. Das soll mit dem Verfahren erst geklärt werden.
Natürlich. Das muss man doch unter Juristen nicht betonen. Aber wir haben es eben auch mit einem mutmaßlichen Täter auf der Anklagebank zu tun, den man gleichermaßen mit Küchenpsychologie beleuchten kann. Das entbindet aber nicht von der Aufklärung des Sachverhalts im Einzelfall.

Das folgende Zitat ist z. B. durchaus aufschlussreich zur Psyche des Beschuldigten:
https://www.nzz.ch/feuilleton/der-mann-im-bademantel-ld.1344862 hat geschrieben:Beim Radiointerview im November sagte Wedel: «Schauspielerinnen sind unter einem grossen Druck. Sie können die Julia nicht mit 30 spielen, die müssen sie mit 25 spielen. Und plötzlich ist da einer, und der kann ihnen die Julia geben. Aber sie müssen ein bisschen lieb sein. Furchtbar. Widerlich. Schrecklich.»
Benutzeravatar
Blaumann
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1141
Registriert: Donnerstag 20. März 2014, 04:28
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Fischer ./. Tolksdorf

Beitrag von Blaumann » Samstag 10. April 2021, 20:53

famulus hat geschrieben:
Samstag 10. April 2021, 13:06
Blaumann hat geschrieben:
Samstag 10. April 2021, 11:27
Soll es jetzt ernsthaft Anlass für Kritik bieten, wenn ein Verteidiger den Beschuldigten verteidigt?
Kann man ja machen. Wirkt halt professioneller, wenn man das im Prozess und nicht mit solchen peinlichen Äußerungen in der Öffentlichkeit tut. Also aus meiner Sicht haben die Verteidiger damit ihrem Mandanten keinen Gefallen getan.
Was denn nun? Geht es um den Inhalt der Aussagen oder um die Form? Deine Komentarspalten-Polemik zielte offensichtlich auf die Verteidigungsstrategie, die Glaubwürdigkeit der Belastungszeugin anzugreifen. ("Warum wartet man 30 Jahre mit der Anzeige?")

Meines Erachtens wäre man ein sehr schlechter Verteidiger, wenn man in dieser Sachverhaltskonstellation diese Frage nicht aufgreifen würde.

Diese "Selbstgefährdungs"-Argumentation von TF kann ich nicht nachvollziehen, auch nicht die äußere Form als Äußerung gegenüber der Presse. Empört mich aber auch nicht moralisch. Er macht halt seinen Job, möglicherweise nur schlecht.
Benutzeravatar
Urs Blank
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1593
Registriert: Samstag 31. Januar 2009, 12:38
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Fischer ./. Tolksdorf

Beitrag von Urs Blank » Samstag 10. April 2021, 23:02

famulus hat geschrieben:
Samstag 10. April 2021, 13:06
Blaumann hat geschrieben:
Samstag 10. April 2021, 11:27
Soll es jetzt ernsthaft Anlass für Kritik bieten, wenn ein Verteidiger den Beschuldigten verteidigt?
Kann man ja machen. Wirkt halt professioneller, wenn man das im Prozess und nicht mit solchen peinlichen Äußerungen in der Öffentlichkeit tut. Also aus meiner Sicht haben die Verteidiger damit ihrem Mandanten keinen Gefallen getan.
Sehe ich auch so. Ich hatte jetzt Gelegenheit, in der Print-Ausgabe das vollständige Interview zu lesen. Zu "Details des Falls" wollen die Verteidiger ausdrücklich nichts sagen. Damit fehlt dem Interview aber eine klar kommunizierte Botschaft. Zu viel wabernder Konjunktiv: Hätte, könnte, müsste. Man fragt sich als Leser, was das bezwecken soll.
"Cats exit the room in a hurry when oysters are opened."
Liz
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3601
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 17:03
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Fischer ./. Tolksdorf

Beitrag von Liz » Sonntag 11. April 2021, 11:56

Urs Blank hat geschrieben:
Samstag 10. April 2021, 23:02
Zu "Details des Falls" wollen die Verteidiger ausdrücklich nichts sagen. Damit fehlt dem Interview aber eine klar kommunizierte Botschaft. Zu viel wabernder Konjunktiv: Hätte, könnte, müsste. Man fragt sich als Leser, was das bezwecken soll.
Wahrscheinlich: ein bisschen Eigen-PR und allgemeine Stimmungsmache. So ganz hat sich mir der Sinn des Interviews (gleichfalls zwischenzeitlich gelesen) aber auch nicht erschlossen.
Dike
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)
Beiträge: 259
Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 10:31
Ausbildungslevel: Au-was?

Re: Fischer ./. Tolksdorf

Beitrag von Dike » Sonntag 11. April 2021, 20:38

::roll: Laut Interview will man somit das Ungleichgewicht wieder ausgleichen, das durch Äußerungen des Opfers in den Medien und Pressemitteilungen der Staatsanwaltschaft entstanden ist.
Was das nun mit der zu erwartenden Strafverhandlung tun hat, erschließt sich mir auch nicht.
Benutzeravatar
Strich
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 1612
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 16:52
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Fischer ./. Tolksdorf

Beitrag von Strich » Montag 12. April 2021, 09:47

Liz hat geschrieben:
Samstag 10. April 2021, 14:14
...
https://www.nzz.ch/feuilleton/der-mann-im-bademantel-ld.1344862 hat geschrieben:Beim Radiointerview im November sagte Wedel: «Schauspielerinnen sind unter einem grossen Druck. Sie können die Julia nicht mit 30 spielen, die müssen sie mit 25 spielen. Und plötzlich ist da einer, und der kann ihnen die Julia geben. Aber sie müssen ein bisschen lieb sein. Furchtbar. Widerlich. Schrecklich.»
Verurteilt er das "lieb sein" da nicht gerade?
Stehe zu deinen Überzeugungen soweit und solange Logik oder Erfahrung dich nicht widerlegen. Denk daran: Wenn der Kaiser nackt aussieht ist der Kaiser auch nackt. Wahrheit und Lüge sind nicht Seiten der selben Medaille ... .
- Daria -

www.richtersicht.de
Liz
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3601
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 17:03
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Fischer ./. Tolksdorf

Beitrag von Liz » Montag 12. April 2021, 09:54

Strich hat geschrieben:
Montag 12. April 2021, 09:47
Liz hat geschrieben:
Samstag 10. April 2021, 14:14
...
https://www.nzz.ch/feuilleton/der-mann-im-bademantel-ld.1344862 hat geschrieben:Beim Radiointerview im November sagte Wedel: «Schauspielerinnen sind unter einem grossen Druck. Sie können die Julia nicht mit 30 spielen, die müssen sie mit 25 spielen. Und plötzlich ist da einer, und der kann ihnen die Julia geben. Aber sie müssen ein bisschen lieb sein. Furchtbar. Widerlich. Schrecklich.»
Verurteilt er das "lieb sein" da nicht gerade?
Nein. Das ist offenkundig sarkastisch.
Benutzeravatar
Strich
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 1612
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 16:52
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Fischer ./. Tolksdorf

Beitrag von Strich » Montag 12. April 2021, 10:02

Ok. Habe das Interview nicht gehört. Aus der Verschriftlichung scheint mir das jetzt nicht so offenkundig. Ich kenn den Typen aber auch überhaupt nicht.
Stehe zu deinen Überzeugungen soweit und solange Logik oder Erfahrung dich nicht widerlegen. Denk daran: Wenn der Kaiser nackt aussieht ist der Kaiser auch nackt. Wahrheit und Lüge sind nicht Seiten der selben Medaille ... .
- Daria -

www.richtersicht.de
Liz
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3601
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 17:03
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Fischer ./. Tolksdorf

Beitrag von Liz » Montag 12. April 2021, 10:17

Mir scheint das sarkastische Verständis durchaus auch in Einklang mit der Argumentationslinie des Verteidigerinterviews zu stehen: Ein bisschen "lieb sein" gehört schon dazu, aber hey, was kann unser Mandant dafür, wenn sich ihm die jungen Dinger an den Hals werfen, nur weil sie mit 25 die Julia spielen wollen, und dann die Sache irgendwie missverstehen und irgendeinen Unsinn erzählen.

Und es scheint mir unstrittig zu sein, dass er a) von diesen "Angeboten" reichlich Gebrauch gemacht hat und b) am Set ein ziemliches A*** sein konnte, insbesondere zu Frauen, die bei ihm in Ungnade gefallen waren.
Benutzeravatar
Strich
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 1612
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 16:52
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Fischer ./. Tolksdorf

Beitrag von Strich » Montag 12. April 2021, 10:37

Mir ging es um diese Anfügung:
"Furchtbar. Widerlich. Schrecklich."

Was üblicherweise mit "lieb sein" gemeint ist, weiß ich auch ::roll:
Stehe zu deinen Überzeugungen soweit und solange Logik oder Erfahrung dich nicht widerlegen. Denk daran: Wenn der Kaiser nackt aussieht ist der Kaiser auch nackt. Wahrheit und Lüge sind nicht Seiten der selben Medaille ... .
- Daria -

www.richtersicht.de
Liz
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3601
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 17:03
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Fischer ./. Tolksdorf

Beitrag von Liz » Montag 12. April 2021, 15:13

Ich habe schon verstanden, welchen Teil des Zitats Du meinst. Ich verstehe es aber, wie gesagt, nicht als kritische Distanzierung, sondern vielmehr als Sarkasmus eines Mannes, der im Laufe seines Lebens sehr oft die Rolle der Julia zu vergeben hatte und die Aufregung darüber nicht so ganz verstehen kann.
Benutzeravatar
Strich
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 1612
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 16:52
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Fischer ./. Tolksdorf

Beitrag von Strich » Montag 12. April 2021, 15:56

Ja ok. Ich streite ja gar nicht darum, dass man das auch so verstehen kann und das diese Deutung bei dem Betreffenden auch näherliegt. ALlein aus dem, was da zitiert wurde und für jemanden, der ihn nicht kennt (ich) war das aber alles andere als offensichtlich.
Stehe zu deinen Überzeugungen soweit und solange Logik oder Erfahrung dich nicht widerlegen. Denk daran: Wenn der Kaiser nackt aussieht ist der Kaiser auch nackt. Wahrheit und Lüge sind nicht Seiten der selben Medaille ... .
- Daria -

www.richtersicht.de
Sektnase
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 1798
Registriert: Dienstag 4. Juni 2019, 22:22
Ausbildungslevel: Schüler

Re: Fischer ./. Tolksdorf

Beitrag von Sektnase » Montag 12. April 2021, 22:25

Iriss hat geschrieben:
Montag 12. April 2021, 17:00
Strich hat geschrieben:
Montag 12. April 2021, 15:56
Ja ok. Ich streite ja gar nicht darum, dass man das auch so verstehen kann und das diese Deutung bei dem Betreffenden auch näherliegt. ALlein aus dem, was da zitiert wurde und für jemanden, der ihn nicht kennt (ich) war das aber alles andere als offensichtlich.
.. Sie haben ein Problem mit das und dass.
:lmao:
In einem Umfeld, in dem mittelschwere Hurensöhnigkeit häufig zum Stellenprofil gehört, muss einen nicht wundern, wenn man Scheiße behandelt wird. -Blaumann
Antworten