NSU-Prozess

"Off-Topic"-Forum. Die Themen können von den Usern frei bestimmt werden.
Es gelten auch hier die Foren-Regeln!

Moderatoren: Tibor, Verwaltung

Antworten
Joshua
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 31. August 2007, 14:53

Re: NSU-Prozess

Beitrag von Joshua » Freitag 20. August 2021, 20:39

Ich stelle mir immer wieder die Frage, ob 400 Verhandlungstage und 3000 Seiten Urteil nicht dem Vertrauen in die Urteilskraft unserer Richter Hohn sprechen.

Kann man an 400 Verhandlungstagen zu besseren Informationen und Erkenntnissen gelangen, als an 50, die man auf das Wesentliche konzentrieren darf?

Gilt nicht auch für einen Strafprozess, dass getretener Quark breit, nicht stark wird?

Muss die StPO nicht eine solche Konzentration ermöglichen, wenn sie als Verfahrenordnung einer gerechten aber auch effizienten Justiz Bestand haben soll?

Verbunden mit einer Kontrolle dieser Konzentrationsentscheidungen durch die höhere Instanz (nur) anhand eines Vertretbarkeitsmaßstabs?
"Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechts im Mistloch der Gnade." - Johann Heinrich Pestalozzi, Schweizer Pädagoge und Reformer (1746 - 1827)
Benutzeravatar
Urs Blank
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1593
Registriert: Samstag 31. Januar 2009, 12:38
Ausbildungslevel: Anderes

Re: NSU-Prozess

Beitrag von Urs Blank » Samstag 21. August 2021, 11:29

"Cats exit the room in a hurry when oysters are opened."
Benutzeravatar
famulus
Fossil
Fossil
Beiträge: 10024
Registriert: Freitag 12. März 2004, 12:55
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: NSU-Prozess

Beitrag von famulus » Samstag 21. August 2021, 12:39

Er kann es einfach nicht lassen...
»Ich kenne den Schmerz, den ich hatte, weil ich zweimal die Vorhaut mit dem Reißverschluss mitgenommen habe, so dass dieser - also Reißverschluss - einmal in einer Klinik entfernt werden musste.« - Chefreferendar
Antworten