Einrichtung anwaltlicher Büros

"Off-Topic"-Forum. Die Themen können von den Usern frei bestimmt werden.
Es gelten auch hier die Foren-Regeln!

Moderatoren: Tibor, Verwaltung

Antworten
Benutzeravatar
BuckTurdginson
Noch selten hier
Noch selten hier
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch 19. Mai 2021, 16:57
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Einrichtung anwaltlicher Büros

Beitrag von BuckTurdginson » Donnerstag 1. Juli 2021, 18:55

Moin,

glauben Anwälte häufiger, dass Mandanten erwarten, dass Büros von Anwälten, bis unter die Decke mit tonnenschweren Wälzern juristischer Fachliteratur bis in die Kaiserzeit zurück, angefüllt sein sollten?

Anders kann ich mir manche Büros nicht erklären. Nachschlagen tut da doch kein Mensch was, oder doch?
Benutzeravatar
Tibor
Moderator
Moderator
Beiträge: 16479
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Ausbildungslevel: Ass. iur.

Re: Einrichtung anwaltlicher Büros

Beitrag von Tibor » Donnerstag 1. Juli 2021, 20:18

Nur schlechte Anwälte und Boomer.

Und es gibt Buchrückenattrappen. Vor einigen Jahren gab es mal ein Angebot aus Polen, die haben dir NJW und BGHZ & Co komplett als Attrappe verkauft.
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."
Benutzeravatar
Django
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)
Beiträge: 170
Registriert: Freitag 10. April 2020, 12:26

Re: Einrichtung anwaltlicher Büros

Beitrag von Django » Donnerstag 1. Juli 2021, 21:15

Tibor hat geschrieben:
Donnerstag 1. Juli 2021, 20:18
Nur schlechte Anwälte und Boomer.

Und es gibt Buchrückenattrappen. Vor einigen Jahren gab es mal ein Angebot aus Polen, die haben dir NJW und BGHZ & Co komplett als Attrappe verkauft.
Ich klapp zusammen :lmao:
"... Ein übermüdeter Beamter, der während der Arbeitszeit einschläft, vom Stuhl fällt und sich dabei die Nase bricht, erleidet einen Arbeitsunfall.."

SG Dortmund, Urteil v. 23.09.1998, Az.: S 36 U 294/97
Antworten