Altersgrenze Richter

Für alle Fragen, die sich speziell für Richter, Staatsanwälte oder Verwaltungsbeamte ergeben, z.B. Bewerbung, Arbeitszeit, Laufbahnentwicklung, Wechsel des Bundeslandes oder der Gerichtsbarkeit usw.

Moderator: Verwaltung

Antworten
Jurist77
Noch selten hier
Noch selten hier
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 15. November 2008, 00:47

Altersgrenze Richter

Beitrag von Jurist77 » Dienstag 22. September 2020, 17:02

Hallo

kann man eigentlich Richter werden, wenn man die erforderlichen Noten in den Examina
deutlich erreicht hat, aber die Altersgrenze für die Verbeamtung bereits
überschritten hat?
Bei den Lehrern ist es ja so, dass ein Lehrer, der die Altersgrenze überschritten hat, dann
als Angestellter übernommen wird.
Aber gibt es angestellte Richter? Vermutlich nicht, oder?
Wie sieht es bei Volljuristen in der Steuerverwaltung oder in der Inneren Verwaltung aus?
Kann man dort auch als Angestellter arbeiten oder muss man dort verbeamtet sein?
sai
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1575
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:30
Ausbildungslevel: Ass. iur.

Re: Altersgrenze Richter

Beitrag von sai » Dienstag 22. September 2020, 17:22

Nein, grds. nicht. Wobei es natürlich ein paar Ausnahmen gibt (zB RiBVerfG), die du aber wohl kaum meinst.
Benutzeravatar
batman
Urgestein
Urgestein
Beiträge: 8137
Registriert: Donnerstag 29. April 2010, 12:06
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Altersgrenze Richter

Beitrag von batman » Dienstag 22. September 2020, 22:06

Die Statusformen der Berufung in ein Richterdienstverhältnis sind in § 8 DRiG abschließend aufgezählt.
Omnimodofacturus
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)
Beiträge: 260
Registriert: Mittwoch 26. September 2018, 20:42
Ausbildungslevel: Ass. iur.

Re: Altersgrenze Richter

Beitrag von Omnimodofacturus » Mittwoch 23. September 2020, 10:01

Eine Richtertätigkeit im Angestelltenverhältnis ist in der Tat gesetzlich ausgeschlossen.

Ein öffentlicher Bereich, in dem verstärkt Volljuristen im Angestelltenverhältnis eingestellt werden, ist übrigens die unmittelbare Ministerialverwaltung, jedenfalls auf Bundesebene. Da gibt es jetzt oft proejktbezogene, zunächst befristetete Einstellungen.
Spencer
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1336
Registriert: Freitag 2. März 2007, 17:00

Re: Altersgrenze Richter

Beitrag von Spencer » Donnerstag 24. September 2020, 07:21

Bist du dir denn sicher, dass du die Altersgrenze tatsächlich schon überschritten hast? Es werden dabei auch einige Dinge wie Wehrdienst rausgerechnet. Bei einem Freund stellte sich deshalb heraus, dass er noch 2 Jahre mehr Zeit hatte als gedacht.
thetruenik
Noch selten hier
Noch selten hier
Beiträge: 31
Registriert: Freitag 10. Dezember 2010, 21:55
Ausbildungslevel: Au-was?

Re: Altersgrenze Richter

Beitrag von thetruenik » Donnerstag 24. September 2020, 11:45

Spencer hat geschrieben:
Donnerstag 24. September 2020, 07:21
Bist du dir denn sicher, dass du die Altersgrenze tatsächlich schon überschritten hast? Es werden dabei auch einige Dinge wie Wehrdienst rausgerechnet. Bei einem Freund stellte sich deshalb heraus, dass er noch 2 Jahre mehr Zeit hatte als gedacht.
Ich würde das an deiner Stelle auch nochmal prüfen. Nach meinem Kenntnisstand ist es jedenfalls so, dass in den Landesbeamtengesetzen die Altersgrenze nicht einheitlich definiert ist.
Versicherungsnehmer
Power User
Power User
Beiträge: 359
Registriert: Donnerstag 22. März 2012, 15:42
Ausbildungslevel: Au-was?

Re: Altersgrenze Richter

Beitrag von Versicherungsnehmer » Donnerstag 24. September 2020, 16:37

Mit 42/43 Jahren, wie der Name nahelegt, ist z.B. in Bayern noch nicht Schluss.
Theopa
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1108
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2014, 18:09
Ausbildungslevel: RA

Re: Altersgrenze Richter

Beitrag von Theopa » Donnerstag 24. September 2020, 17:33

https://www.juraforum.de/ratgeber/beamt ... instellung

Ob das jeweils stimmt ist die andere Frage, die jeweiligen Normen sind angegeben.
Antworten