Einstieg Sozialgerichtsbarkeit

Für alle Fragen, die sich speziell für Richter, Staatsanwälte oder Verwaltungsbeamte ergeben, z.B. Bewerbung, Arbeitszeit, Laufbahnentwicklung, Wechsel des Bundeslandes oder der Gerichtsbarkeit usw.

Moderator: Verwaltung

Antworten
Hey_Mister
Häufiger hier
Häufiger hier
Beiträge: 101
Registriert: Freitag 9. März 2018, 18:09

Einstieg Sozialgerichtsbarkeit

Beitrag von Hey_Mister » Sonntag 22. August 2021, 17:08

Hallo,

ich werde im Rahmen der hier üblichen Rotation demnächst an das Sozialgericht versetzt. Leider habe ich mit diesem Rechtsgebiet bislang noch gar keine Berührungspunkte gehabt, sodass ich mir den Einstieg als eher schwierig vorstelle.

Könnt ihr hilfreiche Einstiegsliteratur empfehlen oder sonstige Tipps geben, die den Einstieg erleichtern?

Danke euch!
Benutzeravatar
Strich
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 1614
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 16:52
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Einstieg Sozialgerichtsbarkeit

Beitrag von Strich » Dienstag 24. August 2021, 16:08

Ich würde das einfach auf mich zukommen lassen. Deine Kollegen am SG werden dir auch sicher mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ich hatte mal nen Kollegen, der hat empfohlen, einfach die Kommentare ein wenig quer zu lesen:
Z.B. die Kommentierungen im Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer/Schmidt, Sozialgerichtsgesetz
13. Auflage 2020 zu § 1 sind für eine erste Orientierung nicht verkehrt.
Ich Schätze mehr Kommentare und ein paar Handbücher wird es auch nicht wirklich geben. Ich kann aber mal einen Kollegen fragen, der sich damit auskennt und an der MLU den Medizin-Ethik-Recht Master gemacht hat.
Sollte es in die Krankenversicherung gehen, hab ich bestimmt noch irgendwo Unterlagen von Dr. Christopher Weinrich, der schreibt auch irgendwo irgendeinen Kommentar zum SGB V mit, war mal bei nem Vortrag. Das war ganz interessant.

Sozialrecht ist halt unglaublich vielschichtig. Es gibt doch bestimmt Assessoren im Land, die da schon waren und die man fragen kann?
Stehe zu deinen Überzeugungen soweit und solange Logik oder Erfahrung dich nicht widerlegen. Denk daran: Wenn der Kaiser nackt aussieht ist der Kaiser auch nackt. Wahrheit und Lüge sind nicht Seiten der selben Medaille ... .
- Daria -

www.richtersicht.de
stilzchenrumpel
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 1702
Registriert: Montag 12. Januar 2015, 13:40
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Einstieg Sozialgerichtsbarkeit

Beitrag von stilzchenrumpel » Dienstag 24. August 2021, 21:09

Lass es einfach auf dich zukommen. Meiner Erfahrung nach hat man am SG auch viele sehr einfache Sachen, die man problemlos im ersten Monat mit ein wenig juris und Kommentar erledigt bekommt. Wenn du eine Grundaffinität zum öffR hast, wird es dir Prozessual keine Schwierigkeiten bereiten. Es wäre ratsam, dir vorher mal das SGG durchzuschauen. Es gibt einige Unterschiede zur VwGO.

Im Übrigen ist es eben Besonderes Verwaltungsrecht. Viele Materien am VG sind anfangs genau so fremd ;)

Ergänzung: den von Strich genannten Kommentar würde ich als Standard empfinden. In meinem BL hat man aber noch deutlich mehr via Beck Online. Irgendwelche Lehrbücher würde ich als wenig hilfreich erachten.

Hast PN.
Hier gibt es nichts zu sehen, ich trolle nur.
Hey_Mister
Häufiger hier
Häufiger hier
Beiträge: 101
Registriert: Freitag 9. März 2018, 18:09

Re: Einstieg Sozialgerichtsbarkeit

Beitrag von Hey_Mister » Dienstag 24. August 2021, 22:42

Danke für eure Beiträge.
Dann werde ich zum ersten Überblick mal einen Blick in die Kommentierung werfen.
Ich weiß leider noch nicht, in welcher Kammer mit welchen Zuständigkeiten ich eingesetzt werden soll. Daher ist eine konkrete Einarbeitung in etwaige Spezialgebiete ohnehin noch nicht möglich.
stilzchenrumpel hat geschrieben:
Dienstag 24. August 2021, 21:09
Hast PN.
Im Posteingang ist leider nichts angekommen.
Antworten