Gehalt als Syndikusanwalt bei Unternehmen für Autonomes Fahren, München

Alle Fragen, die den Bereich des Foren-Namens abdecken

Moderator: Verwaltung

Antworten
mbalaca
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 18. März 2022, 09:59
Ausbildungslevel: RA

Gehalt als Syndikusanwalt bei Unternehmen für Autonomes Fahren, München

Beitrag von mbalaca »

Brauche dringend eure Perspektive ](*,)

Zu meinem Hintergrund: ich habe ca 5 Jahre berufserfahrung (im Bereich Datenschutz und IT ein Strich rechts). Habe nun eine Angebot von einem in München ansässigen Unternehmen bekommen. HQ in den USA mit über 1000 Mitarbeitern.

Vergütung wäre 132k im Jahr plus 25% Bonus. Wenn ich mir aber so die Mieten anschaue in München, kommt mir das nicht allzu hoch vor...

Derzeit bin ich bei 120k, und mit Bonus so ca. 140 (bin in einer Kanzlei als Anwalt tätig).

Was denkt ihr? Gutes Angebot? Weiterverhandeln?

Vielen Dank!
Benutzeravatar
Tikka
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 3047
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 09:48
Ausbildungslevel: Schüler

Re: Gehalt als Syndikusanwalt bei Unternehmen für Autonomes Fahren, München

Beitrag von Tikka »

Also ich finde das Angebot für den Fall, dass das keine Leitungsposition ist, ziemlich gut.

Davon ab, ich weiß ja das München teuer ist... aber bei einem Jahreszielgehalt von gut 160k p.a. hier ernsthaft nachzufragen, ob das nicht zu niedrig ist in Hinblick auf die Mieten... naja. Da ist meine Perspektive: Ist die Frage ernst gemeint?
Keine Experimente! Wählt Adenauer.
mbalaca
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 18. März 2022, 09:59
Ausbildungslevel: RA

Re: Gehalt als Syndikusanwalt bei Unternehmen für Autonomes Fahren, München

Beitrag von mbalaca »

Vielen Dank für die offenen Worte - die habe ich gebraucht!

Ist (noch) keine Leitungsposition, aber ich bin sicher dahin wird sie sich zwangsläufig entwickeln (bin der einzige, der das im Unternehmen dann mit voller Stelle macht).

Bitte nicht falsch verstehen. Ich finde das auch echt gut, und es sind ja sogar mehr als in der Kanzlei... aber wenn man sich die Gehälter bei US-Kanzleien reinzieht (tw. nun bei 170k - klar bei mehr Arbeitszeit), und sich die Inflation vor Augen hält, kommen einem (vielleicht auch völlig unberechtigte) Fragen und Zweifel.

Außerdem: ich will anfangs remote arbeiten; ein Umzug kommt insofern derzeit nicht in Betracht. Aber es ist halt wohl wie bei jedem Unternehmen... Am Anfang kann man verhandeln und danach wird es schwieriger...
Backstubentaler
Power User
Power User
Beiträge: 434
Registriert: Montag 17. Oktober 2011, 16:43
Ausbildungslevel: Postgrad-Student

Re: Gehalt als Syndikusanwalt bei Unternehmen für Autonomes Fahren, München

Beitrag von Backstubentaler »

Für eine Position als (Senior) Legal Counsel in München mit 5 Jahren Berufserfahrung ist das immer noch ein ziemlich gutes Gehaltsangebot. Vor ein paar Monaten hätte ich gesagt, dass es weit über dem Markt liegt. Gibt sicherlich ein paar Unternehmen die etwas mehr zahlen (Amazon, evtl. Google, Microsoft), aber die große Masse nicht.
Wenn die Stelle als Legal Director/Head of Legal (auch ohne Personalführung) ausgelegt ist, sollte es dagegen mehr sein.
mbalaca
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 18. März 2022, 09:59
Ausbildungslevel: RA

Re: Gehalt als Syndikusanwalt bei Unternehmen für Autonomes Fahren, München

Beitrag von mbalaca »

Backstubentaler hat geschrieben: Freitag 18. März 2022, 10:56 Für eine Position als (Senior) Legal Counsel in München mit 5 Jahren Berufserfahrung ist das immer noch ein ziemlich gutes Gehaltsangebot. Vor ein paar Monaten hätte ich gesagt, dass es weit über dem Markt liegt. Gibt sicherlich ein paar Unternehmen die etwas mehr zahlen (Amazon, evtl. Google, Microsoft), aber die große Masse nicht.
Wenn die Stelle als Legal Director/Head of Legal (auch ohne Personalführung) ausgelegt ist, sollte es dagegen mehr sein.
Danke! Das ist richtig, gibt sicher nicht allzu viele, die da mithalten können... insb. wenn die 40 Stunden auch echte 40 Stunden bleiben.
Nein, ist keine "Legal Director/Head of Legal" Position (zumindest nicht offiziell). Aber faktisch "Head of Privacy" (da ich der seniorigste & einzige Anwalt hierfür im Team wäre).

Sollte ich evtl. auch mal ein Signing-Bonus (3-4 Monatsgehälter) wagen? #-o
Backstubentaler
Power User
Power User
Beiträge: 434
Registriert: Montag 17. Oktober 2011, 16:43
Ausbildungslevel: Postgrad-Student

Re: Gehalt als Syndikusanwalt bei Unternehmen für Autonomes Fahren, München

Beitrag von Backstubentaler »

Wenn Du mit jmd. in Deutschland verhandelst, würde ich das eher nicht machen. Vermutlich müssen sie ja auch noch nen Headhunter bezahlen. Eher würde ich nach weiteren Benefits fragen, etwa Firmenwagen/Car Allowance oder Bahncard 100 um nach München zu kommen, Altersversorgung etc.
mbalaca
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 18. März 2022, 09:59
Ausbildungslevel: RA

Re: Gehalt als Syndikusanwalt bei Unternehmen für Autonomes Fahren, München

Beitrag von mbalaca »

Backstubentaler hat geschrieben: Freitag 18. März 2022, 11:38 Wenn Du mit jmd. in Deutschland verhandelst, würde ich das eher nicht machen. Vermutlich müssen sie ja auch noch nen Headhunter bezahlen. Eher würde ich nach weiteren Benefits fragen, etwa Firmenwagen/Car Allowance oder Bahncard 100 um nach München zu kommen, Altersversorgung etc.
Wurde durch unternehmensinterne Headhunter angesprochen (daher ist da vllt. noch "Budget" ;)). Ich habe mit HR auch schon zum Signing Bonus gesprochjen, aber in im Angebot ist davon nichts zu sehen.

Firmenwagen ist nach dem, was ich gehört habe, schwierig. Aber Bahncard 1000 ist eine feine Idee! bAV haben die. Lebens- und Arbeitsunfähigkeitsversicherung wird wohl auch übernommen.
Antworten