Bewerbungsgespräch als WissMit mit 4 Pkt

Alle Fragen, die den Bereich des Foren-Namens abdecken

Moderator: Verwaltung

Antworten
laleluuuuuuu1234
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 2. April 2023, 18:02

Bewerbungsgespräch als WissMit mit 4 Pkt

Beitrag von laleluuuuuuu1234 »

Hallo alle Zusammen,

Ich habe mich in mehreren Großkanzleien beworben und wurde nun von einer eingeladen. Ich habe letztes Jahr den staatlichen Teil mit 4,8 bestanden und mache nun meinen Schwerpunkt. Ich möchte die Stelle unbedingt haben, um einfach mal einen Fuß in die Großkanzlei gesetzt zu haben. Jetzt habe ich Angst, dass man mich auf meine Zeugnisse anspricht...
Wie soll ich meine Examensnote begründen? Es herrschten definitiv viele schwierige Umstände in der Zeit, in der ich Examen geschrieben habe, wodurch ich nicht ordentlich lernen konnte. Aber so sehr ins Detail möchte ich nicht gehen.. oder doch ?
Sollte ich da ehrlich sein ? Ich denke, das zeigt eher für den Arbeitgeber, dass ich nicht ausreichend stressrestistent bin und meine Arbeit schnell unter Druck vermassele....

Was antwortet man denn am Besten, wenn es um schlechte Noten geht ?
Sebast1an
Power User
Power User
Beiträge: 667
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 19:37
Ausbildungslevel: Ass. iur.

Re: Bewerbungsgespräch als WissMit mit 4 Pkt

Beitrag von Sebast1an »

Dass eine Frage in die Richtung kommt, ist nicht unwahrscheinlich. Wenn es aber ein ernsthaftes Problem wäre, hätte man dich gar nicht erst eingeladen. Rechtfertige dich dafür also auf gar keinen Fall. Überleg dir eine Antwort, die das Thema schlechte Noten umgeht bzw. nicht ernst nimmt und z. B. deine weiteren Qualifikationen in den Vordergrund rückt.
Ich bin auch nur ein Mensch. Genauso wie ein Weißer Hai auch nur ein Fisch ist. (Zlatan Ibrahimović)
Subbuteo
Noch selten hier
Noch selten hier
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 14. September 2018, 20:03

Re: Bewerbungsgespräch als WissMit mit 4 Pkt

Beitrag von Subbuteo »

Wenn du einen SP wählst, der dich ernsthaft interessiert und du eine ordentliche Seminararbeit abgiebst und diese auch souverän im Seminar vorstellst und dann noch gut vorbereitet in die Mündliche gehst, kannst du mit 13P im Schwerpunkt doch immer noch auf 7,xx in der Gesamtnote kommen. Wenn der Schwerpunkt fachlich zum jeweiligen Kanzleiteam passt, kommst du bei einer kleineren GK vielleicht noch rein. Die werden natürlich sehen dass der Staatsteil nicht so gut gelaufen ist, aber wenn du dich selbst vorstellen sollst oder sie direkt fragen, sagst du halt einfach dass die Situation nicht optimal ist und dass du glaubst unter deinem Potential geblieben zu sein und deshalb den Verbesserungsversuch anstrebst. Das machen viele so und ist keine Schande. Versuch einfach deine vermeintliche Schwäche in etwas positives umzudrehen. Du bist motiviert und in der Lage eine "Niederlage" (bestandenes Examen ist ein Erfolg!) einzustecken und trotzdem weiterzumachen. Mach dich nicht kleiner als du bist. Probleme und Fehler erkennen, angehen und weitermachen
/e: Mach aber wirklich den Verbesserungsversuch. Sonst ist das mit "es lag an den Umständen" unglücklich. Mit ein paar Monaten gezielter Vorbereitung kann man wirklich gute Erfolge erzielen.
laleluuuuuuu1234
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 2. April 2023, 18:02

Re: Bewerbungsgespräch als WissMit mit 4 Pkt

Beitrag von laleluuuuuuu1234 »

hey Leute, vielen Dank für eure Antworten ! Leider kann ich den Verbesserungsversuch nicht mehr machen, da ich alles in die Tonne getreten habe. Dennoch möchte ich einen kurzen Erfahrungsbericht für all diejenigen abgeben, die eine ähnliche Note erzielt haben und in eine Großkanzlei während ihres Studiums möchten:

Um es kurz zu machen: Ich wurde abgelehnt. Dennoch glaube ich, dass es eine realistische Chance gibt, irgendwie reinzukommen. Sei es über Vitamin B oder sonst wie.
Ich hatte ein sehr gutes und interessantes Gespräch, letztlich wurde mir jedoch wegen mangelnder Erfahrung (!) und nicht wegen der Noten abgesagt. Ich war traurig drüber, dennoch war das mehr oder weniger absehbar, da die zuständige Anwältin mehrmals betont hat, dass sie jemanden braucht, der sie schnell zuarbeitet. Ich vermute mal, dass ansonsten meine Chancen wirklich nicht schlecht standen (zumindest klang es so aus der Email heraus).

so viel dazu, vielleicht hilft es ja jemandem.
Noch habe ich die Suche das einen Job in einem der großen Türme nicht aufgegeben.
Antworten