Rechtsberatung - Jurawelt

"Off-Topic"-Forum. Die Themen können von den Usern frei bestimmt werden.
Es gelten auch hier die Foren-Regeln!

Moderator: Verwaltung

Antworten

Rechtsberatung zulassen?

Ja
2
13%
Nein
13
87%
Mir egal
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 15
nessmann
Admin
Admin
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 19. Mai 2023, 16:58
Ausbildungslevel: Anderes

Rechtsberatung - Jurawelt

Beitrag von nessmann »

Liebe Mitglieder,

anbei die Zahlen der Google Search Console für die letzten drei Monate:

-Jurawelt.com: 7.559 Klicks und 375.928 Impressionen
-forum.jurawelt.com: 254.554 Klicks und 2,83 Millionen Impressionen

Es freut mich zu berichten, dass sich die Klickzahlen kürzlich verdoppelt haben. Wir stecken viel Arbeit in den Versuch, Jurawelt langfristig erfolgreich zu machen.

Täglich muss ich Beiträge von Nutzern deaktivieren, die rechtliche Beratung suchen.

Ich möchte euch nun fragen:
Sollten wir diesen Weg weitergehen?

Wäre es vielleicht besser für die Aktivität und Diskussionskultur unserer Plattform, wenn wir rechtliche Beratungen zulassen?

Rechtsberatung dürfte nur von Rechtsanwälten, Rechtsbeiständen, Steuerberatern und Patentanwälten erfolgen.

Wir könnten Jurawelt umprogrammieren und einen separaten Bereich für Rechtsberatung einprogrammieren. Personen könnten dann Ihre Fragen posten und Rechtsanwälte gegen Geld darauf antworten.

Der Aufwand für uns wäre immens und nur sinnvoll wenn Ihr das wollt. Ansonsten lassen wir das.

An die bekannten Flamer: spart Euch den Kommentar das ich dadurch versuche Geld zu verdienen. Bis ich das Geld der Entwicklung wieder raus habe vergehen Jahre.

Viele Grüße,
Philipp Nessmann
Julia
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2394
Registriert: Freitag 8. März 2019, 08:29
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Rechtsberatung - Jurawelt

Beitrag von Julia »

Ich war mal so frei, das Thema hierhin zu duplizieren, damit die User auch entsprechend abstimmen/antworten können.
GetMeOut
Noch selten hier
Noch selten hier
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 4. März 2018, 16:40
Ausbildungslevel: RA

Re: Rechtsberatung - Jurawelt

Beitrag von GetMeOut »

Ein Nein aus folgenden Gründen:

Es werden sich Besucher hierher verlaufen, die nach kostenloser Rechtsberatung suchen. Diese werden nicht bereit sein, dafür zu bezahlen. Dafür gibt es schon einschlägige Plattformen.

Im Übrigen lässt sich über Modelle wie "Frag einen Anwalt" & Co. nicht sinnvoll wirtschaften. Der effektive Stundensatz ist unterirdisch, erst recht wenn man noch eine Innenprovision abdrücken muss.
Benutzeravatar
Strich
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 2294
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 16:52
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Rechtsberatung - Jurawelt

Beitrag von Strich »

Strich hat geschrieben: Dienstag 16. April 2024, 10:30 ...Wir sollten das auf jeden Fall machen! Die Boomer, die sich von Facebook hierher verirren, sind die Glanzlicher der Gesellschaft, die doch, obwohl sie alle Leistungen erhalten haben, arg für einen mittleren dreistelligen Betrag über den Tisch gezogen wurden, weil man ihnen das vorher nicht gesagt hat. Formfehler und so, jetzt kann man kostenlos die Leistung behalten. Ich kann mir wirklich nichts schöneres vorstellen, als für ne Erstberatungsgebühr der Geiz ist Geil Mentalität Vorschub zu leisten und gegen "die da Oben" anzukämpfen.
Ich habe etwas über ein Jahr "Frag einen Anwalt" gemacht und kann davon nur abraten. Lohnt sich allenfalls für den Betreiber (dort, hier würde es sich ja nicht für diesen lohnen). ich hab irgendwie drei Folgemandate generiert, weil das Klientel ja gerade nichts bezahlen will.
Stehe zu deinen Überzeugungen soweit und solange Logik oder Erfahrung dich nicht widerlegen. Denk daran: Wenn der Kaiser nackt aussieht ist der Kaiser auch nackt ... .
- Daria -

www.richtersicht.de

Seit 31.05.2022 Lord Strich
Liz
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 3246
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2017, 17:03
Ausbildungslevel: Anderes

Rechtsberatung - Jurawelt

Beitrag von Liz »

Rechtsberatung für Laien im Forum halte ich für gänzlich uninteressant. Das sind zu 95 % Anfragen, die juristisch ziemlich uninteressant sind und allenfalls zur Belustigung taugen. Der Reiz des Forums ist es mE, dass juristische oder rechtspolitische Fragen unter Juristen auf fachlich (sehr) hohem Niveau diskutiert werden und zB Referendare oder Studierende auf ihre Fragen auch fachlich qualifizierte Antworten von Praktikern erhalten können.
Benutzeravatar
thh
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Beiträge: 5297
Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Rechtsberatung - Jurawelt

Beitrag von thh »

Liz hat geschrieben: Dienstag 16. April 2024, 17:48 Rechtsberatung für Laien im Forum halte ich für gänzlich uninteressant. Das sind zu 95 % Anfragen, die juristisch ziemlich uninteressant sind und allenfalls zur Belustigung taugen. Der Reiz des Forums ist es mE, dass juristische oder rechtspolitische Fragen unter Juristen auf fachlich (sehr) hohem Niveau diskutiert werden und zB Referendare oder Studierende auf ihre Fragen auch fachlich qualifizierte Antworten von Praktikern erhalten können.
So ist es. Für Rechtsberatung von Laien durch - vorwiegend - Laien (und eine Handvoll Juristen) anhand von "rein fiktiven" Fällen gibt es ausreichend andere Foren (ich kenne mindestens zwei größere), da braucht es kein drittes. (Das gleiche gilt für Angebote, Fragen an Rechtsanwälte pp. zu stellen, ganz unabhängig davon, ob sich das für diese finanziell lohnt.)

Die Nische dieses Forums ist die Diskussion von (angehenden) Juristen untereinander; das gibt es sonst nicht (aber durchaus auch für andere Fachrichtungen wie bspw. Mediziner oder Polizisten). Ich sehe durchaus, dass es hier an "Nachwuchs" fehlt; zielführend kann es aber allenfalls sein, sich Gedanken darüber zu machen, wie man Studenten und Referendarinnen für ein solches Forum interessiert, bzw. was die "Letzte Instanz" ggf. anders macht.
Benutzeravatar
thh
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Beiträge: 5297
Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Rechtsberatung - Jurawelt

Beitrag von thh »

nessmann hat geschrieben: Dienstag 16. April 2024, 09:38 Täglich muss ich Beiträge von Nutzern deaktivieren, die rechtliche Beratung suchen.

Ich möchte euch nun fragen:
Sollten wir diesen Weg weitergehen?

Wäre es vielleicht besser für die Aktivität und Diskussionskultur unserer Plattform, wenn wir rechtliche Beratungen zulassen?
Es würde die Aktivität im Zweifel erhöhen, aber den Charakter der Plattform völlig ändern. Überdies gibt es bereits mehrere große Plattformen, die das so handhaben; Fragesteller stellen ihre Fragen zudem oft in mehreren (oder allen).
nessmann hat geschrieben: Dienstag 16. April 2024, 09:38Rechtsberatung dürfte nur von Rechtsanwälten, Rechtsbeiständen, Steuerberatern und Patentanwälten erfolgen.
Die kostenlose Rechtsberatung ist jedem Volljuristen erlaubt (§ 6 Abs. 2 RDG). ;)
nessmann hat geschrieben: Dienstag 16. April 2024, 09:38Wir könnten Jurawelt umprogrammieren und einen separaten Bereich für Rechtsberatung einprogrammieren. Personen könnten dann Ihre Fragen posten und Rechtsanwälte gegen Geld darauf antworten.

Der Aufwand für uns wäre immens und nur sinnvoll wenn Ihr das wollt. Ansonsten lassen wir das.
Auch dafür gibt es ja bereits einen (oder auch mehrere?) Platzhirsch(e). Ich glaube daher nicht, dass sich der Aufwand lohnen würde.
Benutzeravatar
Strich
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 2294
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 16:52
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Rechtsberatung - Jurawelt

Beitrag von Strich »

thh hat geschrieben: Mittwoch 17. April 2024, 06:31 ...Ich sehe durchaus, dass es hier an "Nachwuchs" fehlt; zielführend kann es aber allenfalls sein, sich Gedanken darüber zu machen, wie man Studenten und Referendarinnen für ein solches Forum interessiert, bzw. was die "Letzte Instanz" ggf. anders macht.
Ein Discord Server würde helfen. Wir hatten hier ja mal die Diskussion, wie sich die jüngere Demografie so austauscht. Da hatte ich ja schon darauf hingewiesen, dass das eher über Kommentare auf Insta/Tiktok und/oder über Snapchat abläuft, oder eben Tiktok. Da bin ich zumindest unterwegs und sehe da die Demografie hier nicht.
Stehe zu deinen Überzeugungen soweit und solange Logik oder Erfahrung dich nicht widerlegen. Denk daran: Wenn der Kaiser nackt aussieht ist der Kaiser auch nackt ... .
- Daria -

www.richtersicht.de

Seit 31.05.2022 Lord Strich
Benutzeravatar
scndbesthand
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 2014
Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 17:08
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Rechtsberatung - Jurawelt

Beitrag von scndbesthand »

Hätte denn jemand der hiesigen User Lust, einem „Jurawelt Server“ (Arbeitstitel) beizutreten?
„Willkommen beim kassenärztlichen Servicecenter. Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter ElfSechsElfSieben Punkt DeEh Släsch Datenschutz. Wenn Sie in einer lebensbedrohlichen Situation sind, legen Sie bitte jetzt auf und wählen EinsEinsZwei.“
Benutzeravatar
thh
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Beiträge: 5297
Registriert: Dienstag 18. August 2009, 15:04
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Rechtsberatung - Jurawelt

Beitrag von thh »

scndbesthand hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 13:35Hätte denn jemand der hiesigen User Lust, einem „Jurawelt Server“ (Arbeitstitel) beizutreten?
Ich bin schon vom Usenet in ein Webforum gewechselt. An noch ungeigneterer Technik für Diskussionen und Austausch (Kommentare in sozialen Meiden, Snapchat, Tiktok) bin ich nicht interessiert.
Benutzeravatar
scndbesthand
Mega Power User
Mega Power User
Beiträge: 2014
Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 17:08
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Rechtsberatung - Jurawelt

Beitrag von scndbesthand »

thh hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 15:30
scndbesthand hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 13:35Hätte denn jemand der hiesigen User Lust, einem „Jurawelt Server“ (Arbeitstitel) beizutreten?
Ich bin schon vom Usenet in ein Webforum gewechselt. An noch ungeigneterer Technik für Diskussionen und Austausch (Kommentare in sozialen Meiden, Snapchat, Tiktok) bin ich nicht interessiert.
So tief stecke ich in der Technik nicht, deswegen frage ich mal ganz unbefangen:

Discord hat die Community-Funktion, so dass der Server über eine Suche auffindbar ist, es gibt Kanäle für eine Themensortierung und erlaubt auch - wenn man das will - direkten Austausch von Usern über andere Medien als Text. Ich weiß nicht, ob es mehrstufig verschachtelte Zitieroptionen gibt, würde so etwas allerdings nicht unbedingt vermissen. Welche Funktionalität fehlt Dir im Vergleich zu einem Webforum?

Als Nachteil könnte man werten, dass die „promotion“ des Servers nicht so ganz leicht von der Hand gehen dürfte (Linkschleudern in Foren ja zu Recht nicht gerne gesehen).
„Willkommen beim kassenärztlichen Servicecenter. Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter ElfSechsElfSieben Punkt DeEh Släsch Datenschutz. Wenn Sie in einer lebensbedrohlichen Situation sind, legen Sie bitte jetzt auf und wählen EinsEinsZwei.“
gola20
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 869
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 20:11
Ausbildungslevel: Interessierter Laie

Re: Rechtsberatung - Jurawelt

Beitrag von gola20 »

Auf einem Discord Server mit Joshua :drinking:
nessmann
Admin
Admin
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 19. Mai 2023, 16:58
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Rechtsberatung - Jurawelt

Beitrag von nessmann »

ok, danke für das duplizieren. Dann lassen wir das Forum so und ich kümmere mich einfach weiterhin um mehr qualitativ hochwertigen Traffic.
Antworten