Gehalt in der Großkanzlei ( Partner, Countsel)

Alle Fragen, die den Bereich des Foren-Namens abdecken

Moderator: Verwaltung

ChrisKieh
Noch selten hier
Noch selten hier
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 4. August 2018, 19:02
Ausbildungslevel: Anderes

Gehalt in der Großkanzlei ( Partner, Countsel)

Beitrag von ChrisKieh » Samstag 4. August 2018, 23:50

Schönen Guten Abend,

Ich habe eine Frage und zwar, was verdient man als Countsel bzw. Partner in einer Großkanzlei.
Als Associate verdient man ja schon top. Doch wie gestaltet sich die Vergütung, wenn man beförder t wird (zum Countsel bzw. Partner auch wenn dies selten ist ). Landet man in beiden Positionen im 7 -stelligen Bereich oder ist man knapp drunter ?


Vielen Dank für eurer Hilfe !
Benutzeravatar
Tibor
Moderator
Moderator
Beiträge: 16556
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Ausbildungslevel: Ass. iur.

Re: Gehalt in der Großkanzlei ( Partner, Countsel)

Beitrag von Tibor » Sonntag 5. August 2018, 00:02

Was ist denn ein Countsel? Zählt der was?
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."
Tobias__21
Fossil
Fossil
Beiträge: 10395
Registriert: Dienstag 4. November 2014, 07:51
Ausbildungslevel: Au-was?

Re: Gehalt in der Großkanzlei ( Partner, Countsel)

Beitrag von Tobias__21 » Sonntag 5. August 2018, 00:18

Body Countsel in da house

SCNR. Keine Ahnung was die verdienen, sind bestimmt irgendwie am Umsatz beteiligt, so dass das schwanken wird. Jedenfalls sicher viel :)

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

Having cats in the house is like living with art that sometimes throws up on the carpet
Carlos84
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)
Beiträge: 165
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2017, 10:01
Ausbildungslevel: Ass. iur.

Re: Gehalt in der Großkanzlei ( Partner, Countsel)

Beitrag von Carlos84 » Sonntag 5. August 2018, 07:47

Vor kurzem hatte ich mal irgendwo im Internet in einem Artikel zu den Gehältern bei Juristen gelesen, dass bei der einen GK (ich weiß aber nicht mehr, welche das war; Einstiegsgehalt der Associates lag jedenfalls im üblichen 100.000€-Bereich) der Partner 700.000€ verdienen würde.
Benutzeravatar
Ara
Urgestein
Urgestein
Beiträge: 8247
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 17:48
Ausbildungslevel: Schüler

Re: Gehalt in der Großkanzlei ( Partner, Countsel)

Beitrag von Ara » Sonntag 5. August 2018, 08:52

Kommt ja auch ganz auf Umsatz und Partnerquote an... Freshfields mit ka 750.000 Umsatz pro Berufsträger und ner Partnerquote von ka 1:8? Wird sicher deutlich mehr an Partner ausschütten als CMS mit nem Unsatz von 500.000 pro Berufsträger und ner Partnerquote von 1:3.

Je mehr vom Kuchen naschen desto weniger bekommt jeder. Keine rocketscience
Die von der Klägerin vertretene Auffassung, die Beeinträchtigung des Wohngebrauchs sei durch das Zumauern der Fenster nur unwesentlich beeinträchtigt, ist so unverständlich, dass es nicht weiter kommentiert werden soll. - AG Tiergarten 606 C 598/11
Benutzeravatar
Schnitte
Super Mega Power User
Super Mega Power User
Beiträge: 3884
Registriert: Dienstag 4. März 2008, 17:37
Ausbildungslevel: Au-was?

Re: Gehalt in der Großkanzlei ( Partner, Countsel)

Beitrag von Schnitte » Sonntag 5. August 2018, 08:59

What you eat is what you kill. Der Partner hat das, was seine Mandate einbringen (und nach Abzug der Kosten für Associates und Overhead übrig bleibt).
"Das Vertragsrecht der Bundesrepublik Deutschland und die gesetzlich vorgesehenen Möglichkeiten, die Erfüllung von Verträgen zu erzwingen [...], verstoßen nicht gegen göttliches Recht."

--- Offizialat Freiburg, NJW 1994, 3375
Benutzeravatar
Trente Steele82
Urgestein
Urgestein
Beiträge: 6079
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2010, 19:19
Ausbildungslevel: RRef

Re: Gehalt in der Großkanzlei ( Partner, Countsel)

Beitrag von Trente Steele82 » Sonntag 5. August 2018, 09:38

Schnitte hat geschrieben:
Sonntag 5. August 2018, 08:59
What you eat is what you kill. Der Partner hat das, was seine Mandate einbringen (und nach Abzug der Kosten für Associates und Overhead übrig bleibt).
Das gilt nur da, wo dieses Prinzip praktiziert wird. Hier bspw. nicht.
"Ich bin ein Freund der privaten Passivitäten, bin also ein fauler Mensch, der versucht seine Intelligenz einzusetzen, um weiterhin faul zu bleiben zu können." (Benno Heussen)
TobiasG
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)
Beiträge: 234
Registriert: Montag 20. November 2017, 10:57
Ausbildungslevel: RA

Re: Gehalt in der Großkanzlei ( Partner, Countsel)

Beitrag von TobiasG » Sonntag 5. August 2018, 15:24

Carlos84 hat geschrieben:
Sonntag 5. August 2018, 07:47
Vor kurzem hatte ich mal irgendwo im Internet in einem Artikel zu den Gehältern bei Juristen gelesen, dass bei der einen GK (ich weiß aber nicht mehr, welche das war; Einstiegsgehalt der Associates lag jedenfalls im üblichen 100.000€-Bereich) der Partner 700.000€ verdienen würde.
Das war möglicherweise der Azur-Bericht über Noerr von 2014:

https://www.noerr.com/~/media/Noerr/Car ... 0_2014.pdf

Ansonsten werden ja eher selten konkrete Zahlen genannt.

Ganz allgemein wurde hier ja schon das Wichtigste gesagt: Der Partner verdient das, was ihm als Gewinn zusteht. Das kann entweder relativ gleich (Lockstep) oder sehr verschieden (eat what you kill) in der Kanzlei sein. Im ersten Fall gibt es ein Punktesystem für die Dauer der Kanzleizugehörigkeit (etc.), nach denen der Gewinn verteilt wird, im zweiten ist letztlich jeder für sein eigenes Glück verantwortlich. Ferner kommt es auf das Verhältnis Partner : Associates an. Je kleiner der Quotient, desto höher die Partnerchancen und desto geringer der Gewinn, je größer der Quotient, desto geringer die Partnerchancen und desto höher der Gewinn(anteil). Ganz tendenziell sind die Gewinnchancen bei Ami-Kanzleien (eat what you kill + „gutes“ Verhältnis Partner/Associates, Konzentration auf die lukrativen Geschäftsfelder) aufgrund der Struktur besser als bei deutschen Kanzleien (Lockstep, „schlechtes“ Partner/Associates-Verhältnis, Full Service).

Ein Anhaltspunkt kann der bei Juve veröffentlichte Gewinn pro Equity-Partner sein, denn die Kostenquote unterscheidet sich ja auch nochmal. Der ist dann freilich auch nur ein Durchschnittswert, der bei Lockstep wohl eher der Realität entsprechen mag als bei eat what you kill, wo bei einem Durchschnitt von 1,5 Mio auch manche Partner nur 500k entnehmen und einige wenige 3 Mio. Ich meine, dass zB in einem englischen Kommentar zu den Folgen des Linklaters-Wiesn-Vorfalls mal die Rede davon war, dass beide Partner ein siebenstelliges Jahreseinkommen eingebüßt haben.

Am „unteren“ Ende stehen somit wohl Kanzleien der Struktur von CMS, wo man als Partner womöglich nur eine halbe Million verdient, in der Mitte Magic Circle-Kanzleien, HM usw., wo man wohl schon an den sieben Stellen kratzen oder sie übertreffen können mag, und ganz oben Ami-Einheiten, wo mitunter sogar mehrere Millionen jährlich drin sein können, wenn man dort der Rainmaker ist.
"Wer Du bist? Sicher nicht der Rap-Messias. Für mich bist auch Du nur irgendein Tobias."

~ Harry Quintana
ChrisKieh
Noch selten hier
Noch selten hier
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 4. August 2018, 19:02
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Gehalt in der Großkanzlei ( Partner, Countsel)

Beitrag von ChrisKieh » Sonntag 5. August 2018, 23:31

Erstenmal vielen Dank für die tollen Antworten. Ich meinte den Counsel da hat sich wohl ein T eingeschlichen .
ChrisKieh
Noch selten hier
Noch selten hier
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 4. August 2018, 19:02
Ausbildungslevel: Anderes

Re: Gehalt in der Großkanzlei ( Partner, Countsel)

Beitrag von ChrisKieh » Freitag 10. August 2018, 22:47

Schönen Guten Abend,

Wo liegt den das Gehalt als Counsel ?
Freedom
Super Power User
Super Power User
Beiträge: 1111
Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 20:09

Re: Gehalt in der Großkanzlei ( Partner, Countsel)

Beitrag von Freedom » Freitag 10. August 2018, 23:09

ChrisKieh hat geschrieben:
Freitag 10. August 2018, 22:47
Schönen Guten Abend,

Wo liegt den das Gehalt als Counsel ?
347.241,47€ Brutto
Digiwas?
Benutzeravatar
Tibor
Moderator
Moderator
Beiträge: 16556
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 23:09
Ausbildungslevel: Ass. iur.

Re: Gehalt in der Großkanzlei ( Partner, Countsel)

Beitrag von Tibor » Freitag 10. August 2018, 23:27

Freedom hat geschrieben:
ChrisKieh hat geschrieben:
Freitag 10. August 2018, 22:47
Schönen Guten Abend,

Wo liegt den das Gehalt als Counsel ?
347.241,47€ Brutto
Plus 250 Sodexho-Schecks á 5,60 €
"Just blame it on the guy who doesn't speak English. Ahh, Tibor, how many times you've saved my butt."
Quantensprung

Re: Gehalt in der Großkanzlei ( Partner, Countsel)

Beitrag von Quantensprung » Freitag 10. August 2018, 23:46

Finde Vergleiche, was ein Counsel so verdient, überhaupt nicht zielführend - die Tätigkeit und Rolle unterscheidet sich je nach Kanzlei enorm.
TobiasG
Fleissige(r) Schreiber(in)
Fleissige(r) Schreiber(in)
Beiträge: 234
Registriert: Montag 20. November 2017, 10:57
Ausbildungslevel: RA

Re: Gehalt in der Großkanzlei ( Partner, Countsel)

Beitrag von TobiasG » Samstag 11. August 2018, 08:06

Zudem ist das Gehalt jetzt nicht soo „geheim“ wie bei Partnern. Man schaue sich in der Azur die entsprechenden Jahresgehälter für Associates im höchsten Berufsjahr an und den Gewinn pro Equity-Partner. Der Counsel wird idR einen höheren Variablen Anteil als die Associates haben und zumindest im Durchschnitt nochmal mehr verdienen als die Associates (in dieser Kanzlei). Gleichzeitig wird er aber auch ein ganzes Stück weniger als die Partner verdienen, weil er weniger wirtschaftliche Verantwortung trägt. Und dann steigt auch das Gehalt des Counsel noch im Laufe des Berufslebens.
"Wer Du bist? Sicher nicht der Rap-Messias. Für mich bist auch Du nur irgendein Tobias."

~ Harry Quintana
chr1983
Häufiger hier
Häufiger hier
Beiträge: 97
Registriert: Mittwoch 24. August 2011, 21:37
Ausbildungslevel: RA

Re: Gehalt in der Großkanzlei ( Partner, Countsel)

Beitrag von chr1983 » Montag 13. August 2018, 11:22

Aus meiner Erfahrung ist die Counselvergütung deutlich niedriger als die Gewinnentnahmen der Partner (und das, obwohl sich die Arbeit gar nicht so sehr unterscheidet - bei uns arbeiten viele Counsel ähnlich wie die Partner). Bei 250k inkl. Boni ist für Counsel das Ende der Fahnenstange in aller Regel erreicht (Magic Circle Bude).
"Eine Banane bleibt eine Banane." (VG Frankfurt, Urt. v. 08.06.2016 - 5 K 4598/14.F)
Antworten