Seite 1 von 1

Polizist interveniert in einem falschen Bundesland

Verfasst: Freitag 15. September 2023, 23:17
von Esmeraldo
Ich würde mich freuen wenn Sie folgenden Sachverhalt lösen könnten:

Polizeimeisteranwärter A (Polizei Sachsen), welcher noch nicht im Polizeipraktikum war, entscheidet sich während seines Sommerurlaubs in die Stadt Köln in Nordrhein-Westfalen zu reisen. Nicht im Dienst und mit ziviler Kleidung gekleidet, bemerkt A während seines Einkaufs im EDEKA Köln, dass ein Ladendieb mit schneller Geschwindigkeit in Richtung Innenstadt flüchtet. Um den Ladendieb aufzuhalten, rennt A ihm hinterher und ruft "Polizei, bleiben Sie stehen".

Fragen:
- Darf der A sich als Polizist ausgeben, obwohl er in dem Zeitpunkt nicht im Dienst ist, nur ein Polizeimeisteranwärter ist und nicht für das Land NRW arbeitet?

Re: Polizist interveniert in einem falschen Bundesland

Verfasst: Samstag 16. September 2023, 18:32
von Julia
Eigene Überlegungen, insb. anhand des Gesetzes und ggfs. auch einschlägiger Literatur?