Seite 1 von 1

Praktische Erfahrungen (M&A) als Student sammeln

Verfasst: Dienstag 13. Februar 2024, 12:11
von LydiaJ
Hallo zusammen,
welche Möglichkeiten gibt es, vor den Zwischenprüfungen, Erfahrungen, bevorzugt im Bereich Mergers and Acquisition oder allgemein im internationalen Corporate Law zu sammeln?

Da ich ein Modell mit integriertem Bachelor absolviere, stehen bei mir die (von vielen Großkanzleien für Praktika geforderten) Zwischenprüfungen erst im 8. Semester an, aktuell bin ich im 5. Semester und möchte meine theoretischen Grundkenntnisse schon in der Praxis anwenden sowie meinen Lebenslauf aufpeppen. Notentechnisch bin ich in den obersten 10% und knapp 20 Jahre alt, habe also keinen Druck im Studium. Legal English Kenntnisse sind (TOLES Advance vorhanden) sehr gut, dazu gute Kenntnisse in Spanisch und Chinesisch.
Praktika habe ich bisher bei einer kleinen, auf Gesellschaftsrecht spezialisierten Kanzlei gemacht und bin so auf den Fachbereich Corporate Law und insbesondere M&A gekommen. Das Verwaltungspraktikum fürs EJP werde ich wohl in der Bundesbank machen. Ansonsten ist mein Studium durch die Wahlmodule sehr auf Wirtschafts-/Steuer-/Gesellschaftsrecht ausgerichtet.
Um Berufserfahrung zu sammeln, wäre ich durchaus bereit, für 1-2 Monate in eine Großstadt oder ins Ausland zu ziehen, sofern ich Mietkosten durch die Vergütung größtenteils abdecken kann. Hohe Arbeitszeiten sind kein Problem für mich.

Hätte eine Initiativbewerbung bei z.B. einer Tier 2 GK für ein vierwöchiges Praktikum Aussicht auf Erfolg? Welche Kanzleien bieten sich dafür an, insbesondere die Tier 2 aus dem Azur-Ranking? Oder würdet ihr mir eher zu anderen Formaten (z.B. Summer School) bzw. sonstigen Kursen (Cambridge Sprachzertifikat, CS50 for Lawyers...) raten?

Was käme im Lebenslauf besser an und was bringt mir etwas fürs Studium?

Vielen Dank vorab!